Ein Chefprogrammierer bei Sonys Advanced Technology Group ist mit der Arbeit mit AMDs Ryzen-Technologie betraut und verbessert den Mikro-Architektur-Support des Zen-Kerns im LLVM-Compiler-Stack - einer wichtigen Komponente eines Tools, das in der PS4-Entwicklungsumgebung zum Einsatz kommt. Natürlich gibt es kein PS4-Produkt, das einen Ryzen-Prozessor nutzt, was zu Spekulationen führt, dass dies im Zusammenhang mit einer zukünftigen PlayStation 5 als Next-Gen-Konsole steht, an der aktuell gearbeitet wird.

Entsprechende Belege - aufgedeckt von der Linux-Seite Phoronix - zeigen, wie der sehr erfahrene Sony-Progammierer in den letzten paar Wochen eine Reihe von Änderungen am LLVM-Github vornahm. Alle standen im Zusammenhang mit der "znver1"-Architektur, dem Codename für AMDs Ryzen-Prozessoren der ersten Generation. Darüber hinaus deuten Informationen von LinkedIn an, dass der Mitarbeiter an der Compiler-Entwicklung für PlayStation-Hardware beteiligt ist. Die Credits in Media Molecules Tearaway und Evolutions Driveclub bestätigen zudem, dass der Mitarbeiter zu Sonys Advanced Technology Group gehört, die verschiedene Aufgaben ausführt.

Berücksichtigt man den Fakt, dass der Plattformhersteller einen wichtigen Teil der Entwickler-Werkzeugkette für eine neue Prozessorreihe verbessert, die in keinem der aktuellen Produkte zum Einsatz kommt, ist das ein schlüssiger Hinweis darauf, dass Ryzen tatsächlich eine elementare Komponente einer neuen Konsole ist. Es ist auf jeden Fall die logische Wahl für eine neue CPU-Architektur, sowohl für Sony als auch für Microsoft, während hinter den Kulissen die Arbeiten an der Hardware der nächsten Generation laufen.

Interessant ist, dass Sony mit der ersten Generation des Ryzen-Kerns arbeitet, wenn ein Veröffentlichungszeitraum für eine neue Konsole in den Jahren 2019 oder 2020 zum Zeitplan für AMDs zweite Generation der Technologie passen könnte. Die Wahl der für Konsolenhersteller verfügbaren Technologien basiert jedoch darauf, was innerhalb eines bestimmten Zeitraums erhältlich ist und worin die Systemarchitekten Zeit und Arbeit investieren möchten, um individuelle Anpassungen vorzunehmen. Und obwohl die Next-Gen-Revision von Ryzen wahrscheinlich verfügbar ist, wenn neue Konsolen erscheinen, liegt AMDs anfänglicher Fokus auf Desktop- und Server-Versionen der Technologie und nicht auf den mehr integrierten Designs, die in APU-Produkten landen. Das trifft zum Beispiel auf den Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G zu, die fast ein Jahr nach den ursprünglichen Ryzen-Produkten auf den Markt kamen.

Unser Video-Überblick über die Technologien, die Sony und Microsoft für eine Next-Gen-Konsole zur Verfügung stehen, die 2019 oder 2020 erscheinen könnte.

Aber ist AMD wirklich der beste Technologie-Partner für ein neues Produkt von Sony? Systemarchitekt Mark Cerny erzählte uns zwar, dass Sony das traditionelle Modell der Konsolengenerationen bevorzugt - womit er die Tür für einen klaren Schnitt mit dramatisch unterschiedlicher Hardware öffnet -, allerdings bietet die Kombination von Ryzen-x86-CPU-Architektur und Radeon-Grafik-Hardware auf einem einzelnen Chip (und um beide wichtigen Komponenten von einem einzelnen Hersteller zu lizenzieren) große Vorteile im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit, die Leichtigkeit der Entwicklung und die Cross-Plattform-Kompatibilität. Berücksichtigt man das, ist es keine Überraschung, dass AMD nun der bevorzugte Partner von Sony und Microsoft ist.

Ist das unsere erste Bestätigung eines wichtigen Elements der PlayStation-5-Spezifikationen? Dass Sony-Mitarbeiter an einem Compiler und an der Verbesserung des Hardware-Supports für eine Technologie arbeiten, die kein aktuelles Produkt verwendet, weist zumindest darauf hin. Es könnte aber, was weniger wahrscheinlich ist, andere Erklärungen geben. Wir wandten uns an R&D-Quellen, die mit der PlayStation-Entwicklung und der Arbeit der Advanced Technology Group vertraut sind, und stellten fest, dass das Team an verschiedenen Projekten arbeiten kann, die nicht im Zusammenhang mit dem Hardware-Design stehen. Zum Beispiel könnten sie eng mit Spieleentwicklern oder anderen Unternehmen zusammenarbeiten, die mit Sony verbunden sind, aber nicht notwendigerweise an PlayStation-Produkten. Diese Neuigkeiten verleihen jedoch der Annahme, dass die PS5 weiterhin auf AMD-Technologie setzt, mehr Gewicht. Absolut sicher oder bestätigt ist das allerdings noch nicht.

Derzeit bewegen wir uns weiterhin im spekulativen Bereich und Sony sagte dazu nur, dass man sich nicht zu Gerüchten und Spekulationen äußert.

Anzeige

Über den Autor:

Richard Leadbetter

Richard Leadbetter

Technology Editor, Digital Foundry

Rich has been a games journalist since the days of 16-bit and specialises in technical analysis. He's commonly known around Eurogamer as the Blacksmith of the Future.

Mehr Artikel von Richard Leadbetter

Kommentare (6)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Fortnite Shop 19.8. - Heute im Angebot: Panda-Beauftragte und Sushimeister mit Zubehör

Außerdem: Nachtkommand- & Turmspezialistin-Outfit, Battle-Pass-Stufen, Drachenaxt-Spitzhacke und mehr

Fortnite Shop 18.8. - Heute im Angebot: Überholer und Rennfieber-Outfits mit Zubehör

Außerdem: Highland-Kriegerin & Schnorchel-Ops, Battle-Pass-Stufen, Pömpelhacke und mehr

Trüberbrook: Neuer Interrogation-Trailer veröffentlicht

Fast alle Figuren haben mittlerweile eine Stimme.