PUBG Mobile erreicht 10 Millionen täglich aktive Nutzer

Für die Google Play Awards nominiert.

Mit 10 Millionen täglich aktiven Nutzern rund um die Welt (außerhalb Chinas) hat PUBG Mobile einen neuen Meilenstein erreicht.

Das Spiel setzte sich an die Spitze der Charts mit den am meisten heruntergeladenen Spielen in mehr als 100 Ländern. Das gelangt in weniger als einer Woche und damit ist es eines der Spiele, das diese Auszeichnung am schnellsten erreichte.

Wie die Entwickler mitteilen, ist PUBG Mobile zudem der einzige Titel, der bei den 2018 Google Play Awards für zwei Auszeichnungen nominiert wurde, nämlich in den Kategorien "Best Breakthrough Hit" und "Best Community Building Game".

"Das Entwicklerteam hinter PUBG Mobile konzentriert sich auch weiterhin darauf, die originale Spielerfahrung von PlayerUnknown's Battlegrounds auf dem PC in der Mobile-Version zu erhalten. Dazu wurde das Interface optimiert und besonderer Wert auf Steuerung und Optimierung für eine intuitive und immersive Spielerfahrung gelegt. Das Team arbeitet außerdem an neuem Content, mit dem das Spiel monatlich erweitert wird", heißt es.

Im letzten Update kam die Miramar-Map auf Mobilgeräte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading