Spricht man derzeit von Fortnite, bezieht man sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf den kostenlosen Battle-Royale-Modus. Tatsächlich besteht der Comic-Shooter aus dem Hause Epic Games aber aus zwei separaten Modi, die (noch) untrennbar miteinander verbunden sind und sich sogar einen gemeinsamen Client teilen.

Die Rede ist von Rette die Welt, einem PvE-Modus, der auf kooperatives statt kompetitives Spiel setzt. Tatsächlich ist Fortnite überhaupt erst in Hinblick auf diese Spielvariante entstanden, während die irrsinnig erfolgreiche Battle-Royle-Ausklopplung lediglich eine spontane wie geistesgegenwärtige Reaktion des Entwicklers auf den durchschlagenden Erfolg von PUBG war. Zwar hat man die Vorlage inzwischen deutlich überflügelt, doch der im Englischen auch als "Save The World" bekannte Originalmodus dümpelt irgendwo am Rande der Wahrnehmungsschwelle vieler Spieler herum.

Das liegt vor allem an einem Problem: Rette die Welt ist (noch) nicht kostenlos, sondern ausschließlich für zahlende Fans verfügbar. Wann sich das ändert, ob ihr lieber warten oder direkt zuschlagen solltet und was euch überhaupt erwartet, lest ihr nachfolgend.

Fortnite_Rette_die_Welt
Im kostenpflichtigen Rette-die-Welt-Modus kämpft ihr gegen zahllose hässliche Viecher wie dieses Kerlchen hier.

Fortnite-Gründerpaket: Wie hoch ist der Preis und woher bekomme ich einen Code für Rette die Welt?

Die derzeit einzige Möglichkeit, an den zweiten Spielmodus zu gelangen, besteht im Kauf von einem der zwei Fortnite-Gründerpakete. Die günstigere Variante ist das sogenannte Standard-Gründerpaket für 39,99 Euro, das folgende Inhalte enthält:

  • Zugriff auf PvE-Modus "Rette die Welt"
  • Vier exklusive Bannersymbole
  • Sechs tägliche Beutepiñata-Pakete
  • Exklusives Gründer-Beutepiñata-Paket

Ihr zahlt also im Wesentlichen für die PvE-Kampagne und erhaltet lediglich eine Handvoll kleinere Boni. Alternativ könnt ihr euch das Deluxe-Gründerpaket für 59,99 Euro kaufen. Dafür wandern folgende Inhalte auf eure Festplatte:

  • Zugriff auf PvE-Modus "Rette die Welt"
  • Seltenes Starterheldenpaket (bestehend aus acht Helden)
  • Seltenes Startwaffenpaket (bestehend aus vier Waffen und einer Falle)
  • Exklusive Gründerpistole
  • Zehn exklusive Bannersymbole
  • 24 tägliche Beutepiñata-Pakete
  • Vier exklusive Gründer-Beutepiñata-Pakete
  • Fünf Sofort-Beutepiñata-Pakete

Fortnite: Wann ist der kostenlose Release von Save The World?

Beide Angebote sind nicht unbedingt Schnäppchen. Zwar findet ihr in den Stores der Konsolen gelegentlich Rabattaktionen, während der ihr die Pakete günstiger erwerben könnt. Da Epic aber bereits angekündigt hat, Rette die Welt noch 2018 kostenlos zu veröffentlichen, drängt sich die Frage auf, ob der Kauf überhaupt gerechtfertigt ist.

Das muss natürlich grundlegend jeder selbst entscheiden. Sofern ihr aber nicht beinharte Fortnite-Fans seid (und mal ehrlich: dann hättet ihr längst eines der Gründer-Pakete gekauft), solltet ihr euch zweimal überlegen, das Geld zu investieren. Dafür gibt es eine Handvoll Gründe.

Der offensichtlichste ist die bereits mehrfach erwähnte Ankündigung seitens Epic Games, den Modus noch dieses Jahr für lau zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus solltet ihr euch aber auch darüber im Klaren sein, dass sich Fortnite und damit Rette die Welt noch in der Early-Access-Phase befindet, ihr entsprechend kein vollständiges, sondern ein Spiel kauft, das sich noch in Entwicklung befindet. Und dieser Umstand ist der PvE-Kampagne durchaus anzumerken - auch und gerade seit dem Erfolg des Battle-Royale-Modus'.

Die Entwicklung von Save The World ging bereits vorher einigermaßen schleppend voran, gerät jedoch seit dem Durchbruch der kostenlosen Alternative zusehends ins Stocken. Dazu kommt, dass beide Modi zum Teil fundamentale Unterschiede aufweisen. So ist etwa nicht einmal die Steuerung über beide Spielvarianten hinweg identisch, auch wenn Epic bereits daran arbeitet, sie zu vereinheitlichen. Immerhin kommt es gelegentlich auch zu Synergieeffekten. So wird eine Waffe beispielsweise erst in einem Modus eingeführt, nur um wenig später auch in den zweiten Einzug zu erhalten.

Wenn ein Kauf zum jetzigen Zeitpunkt aber nur bedingt ratsam ist, bleibt die Ungewissheit, wann Rette die Welt endlich kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Bislang hüllt sich Epic dahingehend in Schweigen. Durchaus wahrscheinlich ist allerdings eine kostenfreie Version, sobald Fortnite endlich als Vollversion erscheint. Bis es soweit ist, werden aber aller Voraussicht noch einige Monate ins Land ziehen.

Fortnite_Rette_Welt
Diese Hüllenwesen gilt es wegzupusten.

Mehr über Fortnite gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Spielablauf: So spielt ihr Rette die Welt

Anders als im Battle-Royale-Modus tretet ihr hier nicht gegen, sondern gemeinsam mit bis zu drei anderen Spielen gegen potthässliche, zombieartige Kreaturen an, sogenannte "Hüllen" bzw. "Hüllenwesen". Die Viecher haben eines Tages so ziemlich den gesamten Globus mit ihrer unangenehmen Anwesenheit überzogen, nachdem 98 Prozent der Bevölkerung plötzlich spurlos verschwunden ist.

Als Teil eines Überlebenentrüppchens zieht ihr fortan auf zufällig generierten Karten umher, sammelt, lootet und craftet, was das Zeug hält, und nehmt nebenher zahlreiche Quests an. Mal müsst ihr Lager von Feinden zerstören, ein andermal NPCs eskortieren oder Gebäude nach speziellen Plänen errichten. All das dient dem Hochziehen eurer Festung, in der ihr euch gegen anstürmende Feindeswellen zurückzieht.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Fortnite Shop 24.6. - Heute im Angebot: Neuer Fate-Skin und Aufseher-Gegenstände

Außerdem: Stahlhart & Totaler Nullpunkt-Skin, Schicksalsrahmen Spitzhacke, Spaltflügel-Fallschirm und mehr

Fortnite Shop 23.6. - Heute im Angebot: Himmelsjäger-Skin und Zubehör

Außerdem: Highland-Kriegerin & Rote Verteidigerin-Skin, Propellerhacke & Pömpelhacke, Wolkenschlag-Fallschrim und mehr

Werbung