Fans von Motorradrennen werden auch in diesem Jahr mit reichlich neuem Futter von Milestone versorgt. Wir trafen den Entwickler in London, um uns seine drei Titel für 2018 einmal genauer anzuschauen.

MotoGP 18

Letztes Jahr bescherte Milestone allen Liebhabern von motorisierten Zweirädern MotoGP 17. Nachdem der Titel nicht in Wertungsregionen jenseits der 80 Punkte vordringen konnte, ist das erklärte Ziel für die 18er Ausgabe den grünen Bereich des Metascore zu knacken. Die am 07. Juni 2018 erscheinende Simulation glänzt wie schon der Vorgänger mit einem bunten Strauß gut ausgewählter realer Strecken, einer Vielzahl lizensierter Fahrzeuge und bekannten Fahrern aus der Motorsport-Szene.

1
Regen wird euch nicht aufhalten.

Anspruchsvolle Rennen lassen sich online oder gegen die durchaus tüchtige KI fahren. Unter Verwendung der Unreal Engine 4 wurden die Hintergründe der Strecken gehörig aufpoliert, Wettereffekte und detaillierte Umgebungsgrafik kommen zu einem zeitgemäßen Ganzen zusammen. Dynamisch ist das Wettersystem allerdings noch immer nicht. Mächtig geschraubt wurde dagegen am Physiksystem. Passend dazu wurden die Kollisionen ordentlich überarbeitet und ermöglichen nun nachvollziehbarere Crashes, bei denen es realitätsnah schwerfallen soll, wegzuschauen. Beide Punkte sorgten im letzten Jahr bei MotoGP17 für einige Kritik.

MXGP Pro

Mit MXGP Pro holt Milestone ein von den Fans heiß geliebtes Feature zurück: Den Compound-Modus. Auf diesem offenen Trainingsgelände werden nicht nur die grundlegenden Tastenbelegungen erklärt, sondern mithilfe vielschichtiger Übungseinheiten umfangreiche Möglichkeiten auf der Strecke geprobt. Dabei könnt ihr auch ein Trainingsrennen gegen die KI fahren, um die neu erlernten Fähigkeiten unter Zeitdruck auszutesten. Abseits davon erwarten euch verschiedene Spielmodi unter anderem eine Karriere, und rasante Multiplayer-Rennen. Ab dem 29. Juni 2018 könnt ihr euch mit anderen Fahrern auf sonnigen Offroad-Strecken oder vermatschten Straßen messen.

2
Rückspulfunktion + viel Übung = solche Sprünge.

Ebenfalls ins Spiel geschafft hat es die Rückspulfunktionaus dem vorherigen Teil. Auch wenn damals ein Großteil der Steuerungserklärungen fehlte, erreichte man mit ein bisschen Übung und unter Einsatz dieser Taste eine annehmbare Platzierung. Vor allem für Einsteiger oder abgelenkte Podcast-nebenbei-Hörer ein gutes Hilfsmittel, um nicht sofort auf dem letzten Platz zu landen. Das einfache Abfahren der Strecke ist relativ schnell verstanden und geübt. Richtig anspruchsvoll wird es, wenn ihr mit dem Motorrad über kleine Hügel, Erhebungen und Wurzeln springt. Dabei muss das Gefährt samt Fahrer mit viel Fingerspitzengefühl ausbalanciert werden, da ihr sonst im Matsch landet. Gar nicht so einfach, Kamera, Richtungstasten, Gas und Verlagerung gleichzeitig zu bedienen, wenn die Kontrahenten an euch vorbeisausen.

RIDE 3

Nach 20 Minuten Präsentation voller Motorräder, die durch atemberaubende Landschaften düsen, hatte Milestone doch noch ein Ass im Ärmel und enthüllte den dritten Teil einer bisher sehr erfolgreichen Reihe: RIDE 3. Dessen Vorgänger stellte zu seiner Zeit einen Rekord über die meisten lizensierten Motorräder in einem Videospiel auf.

Eines der Vorzeige-Features ist der Livery Editor. Mit diesem Tool gestaltet ihr eure Zweiräder ganz nach eurem Wunsch, mit mehr als 500 veränderbaren Teilen scheint es eine wahnsinnig große Auswahl an Variationen zu geben, mit denen man sich an seinen Feuerstühlen austoben darf. Im Grunde versucht RIDE 3 ab dem 08. November 2018 alles besser zu machen als sein Vorgänger. Mehr Strecken, packenderes Gameplay, ausgereifte KI und die Unreal Engine 4, die eine Menge neuer Features für euch bereit hält.

In den mehr als 30 Strecken sind nicht nur die Altbekannten enthalten: RIDE 3 fügt zwölf komplett neue Wege hinzu, die mit mehr als 230 verschiedenen Fahrzeugen durchfahren werden können. Dabei seid ihr nicht auf offizielle Rennstrecken beschränkt, sondern düst mit eurem Zweirad durch hell erleuchtete Großstädte und weite Felder.

Entwickler/Publisher: Milestone - Erscheint für: PC, PS4, Xbox One - Geplante Veröffentlichung: 2018 - Angespielt auf Plattform: PS4

Anzeige

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Franziska Behner

Franziska Behner

Freie Redakteurin

Die begeisterungsfähige Düsseldorferin hält sich eigentlich nur von Pixelspielen und Star Wars fern. Findet, dass in jedem Game Hasen(ohren) vorkommen sollten. Mit Kuchen und einem PS4-Controller in den Händen fast immer glücklich.

Mehr Artikel von Franziska Behner

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Ride 3 - Test: Hauptsache, es macht Spaß

Wenn das Fahrgefühl stimmt, ist schon viel gewonnen.

MotoGP 18: Die Features im Überblick

Von Grund auf neu entwickelt.

MotoGP 18 angekündigt

Erscheint im Juni.

Pokémon Go - Lugia finden und fangen: So kontert ihr den legendären Raid-Boss

Schwierigkeitsgrad, Fangchance, Buddy-KM, die besten Konter-Pokémon und mehr

Neueste

Pokémon Go - Lugia finden und fangen: So kontert ihr den legendären Raid-Boss

Schwierigkeitsgrad, Fangchance, Buddy-KM, die besten Konter-Pokémon und mehr

Red Dead Redemption 2: Alle Cheats für PS4 und Xbox One

Unendlich Geld, Waffen, Pferde, Munition und mehr.

Werbung