Pokémon Let's Go Pikachu/Evoli: Die Bewegungssteuerung ist Pflicht, um Pokémon zu fangen

Auch im Handheld-Modus.

Wenn ihr im kommenden Pokémon Let's Go Pikachu/Evoli Pokémon fangen wollt, müsst ihr dazu zwingend die Bewegungssteuerung verwenden.

Nintendo hat das nun gegenüber Eurogamer bestätigt. Natürlich gibt es Unterschiede in der Art und Weise, wie das dann abläuft.

"Wenn im Handheld-Modus beide Joy-Con befestigt sind, müsst ihr die Konsole zum Zielen noch immer bewegen. Um den Pokéball zu werfen, drückt ihr einen Button", heißt es.

"Es funktioniert nicht über den Touchscreen wie beim Smartphone, weil die Switch ein gutes Stück schwerer als ein Smartphone ist."

Also: Selbst wenn ihr im Handheld-Modus spielt, müsst ihr die Konsole bewegen und das Pokémon anvisieren, bevor ihr den Ball abfeuert.

Hier könnt ihr die beiden Spiele und den Pokéball Plus vorbestellen. (Amazon.de)

1

Den Gyroskopsensor in der Konsole nutzten auch einige Schreine in The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Auch dort musstet ihr die Switch bewegen, wenn ihr sie im Handheld-Modus verwendet habt.

Darüber hinaus bestätigte The Pokémon Company, dass die Johto-Region kein Bonus-Feature im Spiel ist, wie sie es in Gold und Silber der Fall war.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading