World of Tanks bekommt mit der Mercenaries-Erweiterung eine Söldner-Fraktion

Erscheint Ende Juni.

Mit Mercenaries hat Wargaming die neueste Erweiterung für die Konsolenversionen von World of Tanks angekündigt.

Update 4.5 erscheint am 26. Juni und führt eine alternative Geschichte ein, in der Soldaten und Zivilisten für sich selbst kämpfen.

Es gibt eine neue Söldner-Fraktion mit eigenem Tech-Tree und brandneuen Fahrzeugen. Elf Stück sind zu Beginn verfügbar, weitere folgen in den kommenden Wochen und Monaten.

"Abgestimmt auf die Eigenschaften und Bedürfnisse der neuen Charaktere, bestehen die Fahrzeuge aus Teilen, die aus Vehikeln verschiedener Nationen geplündert und zu etwas wirklich Originellem zusammengeführt wurden", heißt es.

Die Söldnerverträge sind wiederum eine neue Möglichkeit, sich Elite-Fahrzeuge im Spiel zu verdienen. Ihr schließt Verträge ab und wenn ihr die Zielsetzung erfüllt, bekommt ihr die versprochene Belohnung. Optional ist es möglich, den Vertrag jederzeit zu kaufen und so das Objekt der Begierde schneller zu erhalten.

Darüber hinaus bekommt ihr mit "The Heist" eine neue PvE-Story-Kampagne, in der es um Spionage, nukleare Spannungen und Panzerschlachten geht. Ihr folgt einer Crew aus Söldnern, die einen Überfall auf eine geheime Einrichtung plant.

"Ihre Aufgabe: Nukleares Material für einen Kunden stehlen, der seine eigenen atomaren Ambitionen hat. Allerdings ist die Söldnertruppe bald sowohl den Kräften der Vereinigten Staaten als auch der Sowjetunion ausgeliefert. Die Spieler können diese Geschichte alleine angehen (wie ein echter Söldner), oder sich mit einem Freund zusammenschließen, um kooperative Online-Multiplayer-Action zu erleben."

Im Multiplayer-Modus kommen neue Maps hinzu und ihr könnt mit den neuen Söldnerfahrzeugen gegen die bereits vorhandenen über 680 Fahrzeuge antreten.

Wargaming bezeichnet Mercenaries als den "nächsten und bisher größten Schritt in der Evolution des Spiels" und knüpft damit an die erfolgreiche Alternative-Geschichte-Kampagne an. Der Story-Modus wurde 2017 im Spiel eingeführt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading