Bungie versprach Infos zum neuen Gambit-Modus in der Forsaken-Erweiterung für Destiny 2 und hat diese auf der E3 geliefert.

Dabei handelt es sich um einen 4-gegen-4-Hybridmodus, in dem die Entwickler PvE und PvP kombinieren.

Gambit bietet die kompetitiven Herausforderungen des PvPs, die nahtlos mit den "kooperativen und unvorhersehbaren Elemten des PvEs" verknüpft sind.

Was die Story betrifft, geht ihr den jüngsten Unruhen an den Überresten des Riffs nach. Dort erkundet ihr neue Orte, erweckt neue Kräfte und bekommt neue Waffen. "Die Träumende Stadt bietet ein tiefgehendes und lohnendes Endspiel-Erlebnis, wie die Community es sich gewünscht hat", versprechen die Entwickler.

"Alle Destiny-2-Spieler bekommen mit dem Launch von Forsaken Zugang zu langerwarteten Änderungen und Features wie einem neuen Waffen-Slot-System, einer neuen Art zufälliger Rolls, Feintuning am Mod-System und zahlreichen anderen Verbesserungen, die das Spielerlebnis einfacher machen."

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte