Während der E3-Pressekonferenz von Microsoft gab es einen ersten Vorgeschmack auf die neue Map für PUBG.

Dabei handelt es sich anscheinend um eine Winter-Map. Mit näheren Details halten sich die Entwickler derzeit bedeckt.

Zumindest zur Größe äußerte sich Brendan Greene auf der E3 gegenüber PC Gamer. Demnach wird die neue Map größer als Sanhok (4x4 km) und kleiner als Erangel (8x8 km).

"8x8 ist toll, aber es braucht übermäßig viel Zeit, um Maps dieser Größe zu erstellen", sagt er. Ob die neue Map dann genau die Mitte trifft und 6x6 Kilometer groß ist, bleibt abzuwarten.

Greene zufolge würde man gerne umsetzen, dass die Spieler Fußspuren im Schnee hinterlassen und andere dann nachvollziehen können, in welche Richtung der jeweilige Spieler gegangen ist. Allerdings ist derzeit noch nicht sicher, ob das klappt.

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte