E3 2018: State of Decay 3 als persistentes Online-Spiel ist Undead Labs' Ziel

Die ursprüngliche Vision.

Das ursprüngliche Ziel von Undead Labs war, mit State of Decay ein Spiel mit persistenter Online-Welt zu erschaffen.

Mit den ersten beiden Spielen wurde das nicht erreicht, aber dank der Übernahme durch Microsoft ist man diesem Ziel laut Microsofts Matt Booty einen Schritt näher gekommen.

"Was Undead Labs betrifft, wollen wir auf jeden Fall State of Decay 3 machen", sagt er gegenüber Eggplante.

"Das ist das klare Ziel. Das Studio brütet auch einige andere Sachen aus, aber es ist ein State-of-Decay-3-Team."

"Als wir mit der Arbeit an State of Decay begannen, hatten wir ein viel größeres, persistentes Online-Spiel. Und ich weiß, dass Undead Labs das letzten Endes erreichen wird. Indem wir sie in die Microsoft-Familie aufnehmen, können wir das beschleunigen und früher erreichen, was toll ist", ergänzt er.

State of Decay 2 erschien Ende Mai und erreichte innerhalb der ersten zwei Wochen zwei Millionen Spieler.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading