In Spielen wie Destiny 2 und demnächst auch Anthem stellt sich irgendwann die Frage nach dem Endgame. Was gibt es noch zu tun, wenn ihr mit der Story durch seid?

Eine gute Frage. Und genau dazu äußerte sich BioWares Game Director Jonathan Warner im Gespräch mit VG247.

"Das übergreifende Ziel ist, deinen Javelin so zu verbessern, dass du dich ziemlich legendär fühlst", sagt er. "Du hast dieses Mid-Level-Ziel, dass du das Dominion besiegen möchtest. Das ist die Geschichte, die wir erzählen. Und dann gibt es diesen Konflikt in der Welt. Denn sobald das Dominion besiegt ist, ist die Arbeit nicht getan."

BioWare verspricht Story-Erweiterungen für das Spiel, Endgame-Aktivitäten und Herausforderungen sind bereits in die Geschichte der Welt integriert.

"Es ist eine unvollendete Welt der Götter. Die Götter sind verschwunden und ließen die Welt in einem merkwürdigen Zustand zurück. Es gibt immer einen Konflikt, an dem du dich beteiligst", ergänzt er.

Die Endgame-Aktivitäten umfassen Missionen, tägliche Herausforderungen und den Angriff auf Festungen. Irgendwann werden diese zurückgesetzt und ihr könnt sie erneut absolvieren.

"Wir arbeiten noch am Feinschliff, um den besten Rhythmus zu finden, aber es gibt immer einen Grund zur Rückkehr, ob nun auf wöchentlicher oder täglicher Basis", sagt Warner.

Dabei lassen sich auch die Javelins weiterentwickeln, ohne die Kampagne erneut durchspielen zu müssen. Warner zufolge läuft es nicht wie in einem traditionellen Rollenspiel, wo ihr eure Klasse wählt, spielt und dann mit einer anderen Klasse wieder von vorne beginnt. Ihr wechselt die Javelins nach Belieben und steigt entsprechend im Level auf, indem ihr Aktivitäten abschließt.

Anthem erscheint am 22. Februar 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4.

Hier ist Anthem vorbestellbar. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs