PUBG Mobile hat jetzt einen First-Person- und Mini-Zone-Arcade-Modus

Neues Update veröffentlicht.

Für PUBG Mobile ist das bislang größte Update veröffentlicht worden.

Ab sofort könnt ihr den Titel auch unterwegs im First-Person-Modus spielen, nämlich als Variante des Classic-Modus.

Ebenfalls neu dabei ist der Mini-Zone-Arcade-Modus, in dem 100 Spieler in kleineren Zonen mit der dreifachen Zahl an Waffen gegeneinander antreten. Runden dauern hier knapp 20 Minuten.

Weitere Features des Updates:

  • Waffenkammer - Spieler können ab sofort ihre Waffenstatistiken einsehen und Performance-Daten des Waffenzubehörs vergleichen.
  • Royale Pass - Täglich und wöchentlich warten neue Missionen, mit denen sich Punkte verdienen lassen, um im Rang aufzusteigen. Jede Woche besteht die Chance auf zusätzliche Kisten, sobald eine gewisse Anzahl an Missionen abgeschlossen wurde.
  • Flugzeug- und Waffen-Skins - Der Spieler mit dem höchsten „Royale Pass"-Level darf den Skin des Startflugzeugs bestimmen. Außerdem sind neue Waffen-Skins verfügbar, die Spieler freischalten können.
  • Emotes - PUBG Mobile verfügt nun über neue Gesten und Bewegungen, mit denen Spieler applaudieren, verspotten und Gegenspielern ins Gesicht lachen können.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading