Im vergangenen Monat hatten wir darüber berichtet, dass PUBG Corp gegen Epic vor Gericht zieht, nachdem man dem Unternehmen vorwarf, PUBG zu kopieren.

Nun hat sich PUBG Corp überraschend zurückgezogen und lässt die Klage fallen, wie Bloomberg berichtet.

Eine Erklärung dafür gibt es zum aktuellen Zeitpunkt nicht. PUBG Corp bestätigte diesen Schritt zwar gegenüber Bloomberg, nannte aber keine Gründe.

Ob außergerichtlich eine Einigung erzielt wurde oder nicht, ist unklar. Überraschend ist es aber nicht, schließlich haben die Unternehmen gemeinsame Interessen.

Das chinesische Unternehmen Tencent besitzt Anteile an Epic und PUBG Corp, außerdem nutzt PUBG die Unreal Engine von Epic.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte