Ein ungewöhnliches Pokémon erfordert ungewöhnliche Maßnahmen - und ein viel eigentümlicheres Taschenmonster als Celebi werdet ihr so schnell nicht in Pokémon Go finden. Noch ist das mystische Pokémon nicht verfügbar, doch wenn es so weit ist, werden die Voraussetzungen dafür, es zu erhalten, sich von denen einer jeden anderen Kreatur unterscheiden.

Oder besser: Fast jeder anderen Kreatur. Mit Mew gibt es nämlich bereits ein mystisches Taschenmonster im Spiel und genau wie das kleine rosafarbene Etwas wird auch Celebi ausschließlich im Rahmen einer besonderen Spezialforschung verfügbar sein, bei der ihr eine Reihe verschiedener Ziele erfüllen müsst.

Trotzdem gibt es zwischen den zwei außerordentlich seltenen Rackern natürlich einige Unterschiede. Welche das sind, wann Celebi in Pokémon Go auftauchen wird und was ihr sonst noch über das Kerlchen wissen solltet, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Celebi in Pokémon Go: Ab wann die Spezialforschung verfügbar ist

pokemon_go_celebi__1_
Voraussichtlich wird Celebi schon bald in Pokémon Go auftauchen.

Bislang deutet alles darauf hin, dass Celebis Aufritt auf ähnliche Weise im Zuge einer besonderen Spezialforschung-Quest stattfinden wird, wie es bereits in der ersten Jahreshälfte bei Mew der Fall war. Während gewöhnliche Feldforschungen nahezu jederzeit und überall erledigt werden können, stellen Spezialforschungen Story-basierte Questreihen mit spezifischen Aufgaben und Schritten dar.

Klingt nach einer angemessenen Herausforderung? Durchaus, allerdings gibt es bislang ein Problem: Leaks der Dataminer vom Silph-Road-Subreddit legen nahe, dass die Celebi-Quest ausschließlich im Rahmen des Pokémon Go Fests freigeschaltet wird, das zwar bereits am 14. und 15. Juli stattfindet - nur dummerweise im weit entfernten Chicago. Die geleakte Quest umfasst folgende Details:

  • Insgesamt müssen fünf Aufgaben erfüllt werden
  • Es gilt unter anderem, ein Ei auszubrüten, Kumpel-Bonbons zu sammeln und Pokéstops zu besuchen
  • Teilnehmer müssen Icognito fangen, außerdem Plusle und Minun
  • Im Beschreibungstext der Quest werden zudem Celebis Zeitreisefähigkeiten erwähnt

Voraussichtlich wird die Quest verfügbar, sobald sich die Spieler auf dem Event registriert haben (im vergangenen Jahr mussten Teilnehmer einen Pokéstop besuchen und einen Barcode scannen, um sich zu registrieren). Ab diesem Zeitpunkt sollte sie direkt starten.

Obwohl Entwickler Niantic die Existenz der Quest bislang nicht offiziell bestätigt hat, gibt es ein weiteres Indiz für Celebis Auftauchen auf dem Go-Fest. Der folgende gesponserte Tweet zeigt die Silhouette des Pokémon (unten links auf dem Globus):

Celebi fangen auch ohne Teilnahme am Pokémon Go Fest möglich?

Aufgrund von Niantics Verschwiegenheit sind Fakten und Gewissheiten derzeit rat gesät. Wir können aber davon ausgehen, dass Celebi den Teilnehmern des Go-Fests in Chicago zumindest zeitexklusiv vorbehalten bleibt. Wie lange das der Fall sein wird, ist jedoch noch völlig unklar. Sollte das letztjährige Event aber als Vergleichsmaßstab taugen, gibt es womöglich gute Nachrichten. Denn: Bereits die damalige Enthüllung (legendäre Pokémon) war nach weniger als einem Tag für so ziemlich alle Spieler auf der ganzen Welt verfügbar.

Bevor ihr euch nun zu früh freut, solltet ihr euch allerdings zwei entscheidender Unterschiede gewahr sein. Zum einen war die Entscheidung, legendäre Pokémon weltweit verfügbar zu machen, keine ganz freiwillige, da Niantic damals mit gravierenden Netzwerkproblemen zu kämpfen hatte - die seltenen Taschenmonster gab es nachfolgend als Entschuldigung für alle Spieler. Sofern diesmal aber alles weitestgehend glatt läuft, besteht für solch eine Geste seitens der Entwickler schlicht keine Notwendigkeit.

Zum anderen legen die bereits besprochenen Leaks nahe, dass die Quest den Teilnehmern des Events explizit auf den Leib geschneidert wurde. So fällt die Speziaforschung mit fünf Schritten deutlich kürzer aus (normalerweise wären es acht) und verlangt zudem das Fangen von Pokémon, deren Fangrate ausschließlich auf dem Go-Fest deutlich nach oben geschraubt wird (Icognito, Plusle und Minun).

Ihr seht schon: Verlässliche Prognosen bezüglich der weltweiten Veröffentlichung von Celebi sind derzeit schlicht nicht möglich. Dank der etwas nebulösen "Ultra-Bonus-Freischaltung" können wir aber ein letztes Mal im Kaffeesatz lesen. Dieser Bonus wird nämlich all jenen Spielern gewährt, die während der drei Sommer-Tour-Events bestimmte Aufgaben erfüllen - und es ist keinesfalls ausgeschlossen, dass sich Celebi hinter diesem Bonus versteckt.

pokemon_go_celebi

Werte, Elemente und Co: Was ihr noch über Celebi in Pokémon wissen müsst

Celebi ist das zweite mystische Pokémon und der letzte fehlende Pokédex-Eintrag der zweiten Generation. Während legendäre Pokémon mächtige Kreaturen sind, die lediglich auf vorgeschriebene Weise im Spiel gefangen werden können, erfolgt die Verteilung ihrer mystischen Pendants im Rahmen realer Events (und später ggf. auch durch Online-Events).

Obwohl Celebis genaues Moveset noch unklar ist, wissen wir zumindest schon mal, dass es ein Psycho-Pflanzen-Pokémon und damit anfällig gegen Feuer-, Käfer-, Unlicht- und Geist-Attacken sein wird. Ihr solltet aber ohnehin eher unterwältigende Werte erwarten. Insofern: Nein, das grünliche Kerlchen ist keine relevante Verstärkung eures Teams, sondern eher ein reines Sammlerstück. Genau diese Seltenheit allein dürfte es aber bereits wert sein, den Aufwand der Spezialforschung-Quest auf sich zu nehmen. Immerhin wird es keine Möglichkeit geben, Celebi wie andere Pokémon zu tauschen.

Und natürlich wird das Taschenmonster nicht das letzte mysteriöse Pokémon bleiben. Jede Generation hat mindestes eines dieser seltenen Wesen auf Lager - und die bereits angebrochene dritte Generation mit Jirachi und Deoxys sogar zwei. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, bis diese Monster ihre eigenen Spezialforschungen erhalten und ihren Weg ins Spiel finden.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte