Pokémon Go hat Schätzungen zufolge bislang 1,8 Milliarden Dollar Umsatz erzielt

Erfolgsgeschichte.

Dass Pokémon Go Niantic haufenweise Geld einbringt, ist kein Geheimnis.

Aber wie viel genau? Neuesten Schätzungen des Marktforschungsunternehmens Sensor Tower zufolge sind es mittlerweile 1,8 Milliarden Dollar.

Bis Januar 2017 hatte Pokémon Go bereits eine Milliarde Dollar eingespielt, täglich kommen demnach knapp zwei Millionen Dollar hinzu.

Den Großteil des Umsatzes erzielt das Spiel in den USA (607 Millionen Dollar) und Japan (500 Millionen), gefolgt von Deutschland, Taiwan und Großbritannien. Android-Nutzer steuern 58 Prozent bei, iOS-User 42 Prozent.

In zahlreichen Ländern befindet sich das Spiel noch immer in den Top 10 der erfolgreichsten Spiele. Zuletzt hieß es, dass Pokémon Go seine höchste Spielerzahl seit dem Start im Jahr 2016 erreicht hat.

Mit Freundeslisten, einer Tauschfunktion und Geschenken hat Niantic das Spiel jüngst um mehrere soziale Features ergänzt.

Bequemer Pokémon fangen mit Pokémon Go Plus. Auch der kommende Pokéball Plus ist mit Pokémon Go kompatibel. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading