Die Entwicklung des im Dezember 2016 angekündigten Titanfall Online wurde eingestellt.

Titanfall Online sollte ein Free-to-play-Ableger für den südkoreanischen Markt werden und basierte auf Code beider Titanfall-Spiele.

Für die Entwicklung war Respawn verantwortlich, als Vertriebspartner war Nexon mit an Bord.

Letztere teilten nun mit, dass die Entwicklung nicht mehr fortgeführt wird. Wie Game Focus berichtet (via Kotaku), kamen die Testphasen bei den Spielern nicht gut an.

Ebenso hat sich anscheinend der dortige Markt derart verändert, dass es eine Rolle bei dieser Entscheidung spielte. Drei Jahre lang wurde an dem Spiel gearbeitet.

Im Januar 2017 hatte Respawn einen Kartenspiel-Ableger namens Titanfall: Frontline eingestellt, der nur Wochen vor Titanfall Online angekündigt wurde. Titanfall Assault, ein mobiles Strategiespiel, ist auf Android und iOS erhältlich.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

EmpfehlenswertTitanfall - Test (mit Wertung)

Mechs für die Massen, Action fürs Herz, Sendepause fürs Hirn.

HerausragendTitanfall 2 - Test

Auch zwischen Battlefield und CoD noch ein Titan.