Mit der Veröffentlichung von Fortnite Android kann Entwickler Epic Games demnächst endlich die letzte klaffende Lücke schließen, was die Verfügbarkeit seines Battle-Royale-Shooters angeht. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass dieser auf nahezu jedem System und eurem Taschenrechner spielbar ist - nicht aber auf jenen Geräten mit der größten Verbreitung überhaupt: Smartphones mit dem Google-Betriebssystem.

Speziell vor dem Hintergrund des überragenden Erfolgs der bereits im März dieses Jahres veröffentlichten iOS-Version ist dieses zögerliche Vorgehen überraschend. Bereits 90 Tage nach Veröffentlichung der kostenlosen App für Apple-Plattformen spielte diese einen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar ein. Da Android-Handys inzwischen jedoch einen weltweiten Marktanteil von über 80 Prozent stellen, ist die Frage durchaus legitim, warum Epic nicht einen Gang beim Release dieser Version zulegt.

Während die einen noch vergeblich auf die Veröffentlichung warten, nutzen fiese Trickbetrüger diesen Umstand zu ihrem Vorteil und überziehen das Internet großflächig mit gefährlichen Fake-Downloads. Obwohl Fortnite Android also noch nicht einmal erschienen ist, steht das Mobile-Spiel bereits jetzt im Rampenlicht. Wann es wirklich erscheint, wie ihr euch bis dahin vor Betrugsmaschen schützen könnt und was ihr sonst noch wissen solltet, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Seid ihr auf der Suche nach weiteren Informationen zum Smartphone-Spiel, empfehlen wir euch, einen Blick auf unseren Fortnite-Mobile-Guide zu werfen.

Fortnite Android Release: Wann ist es so weit?

Gebetsmühlenartig wiederholen die Entwickler den wenig konkreten Release-Termin: Die Android-Version von Fortnite Mobile soll im Sommer erscheinen. Auf ein genaueres Datum will man sich bislang nicht festlegen und da Epic Games in der jüngeren Vergangenheit immer wieder demonstrierte, dass sie einen Faible für überraschende Veröffentlichung haben, solltet ihr auch nicht davon ausgehen, dass sich daran noch etwas ändert.

Ein besonders eindrucksvolles Beispiel dieser Vorliebe demonstrierte man Mitte Juni mit der ohne jedwede Vorwarnung veröffentlichte Switch-Version von Fortnite. Diese dürfte übrigens einige Ressourcen innerhalb des ohnehin gut beschäftigten Studios gebunden und einem baldigen Release von Fortnite Android damit nicht gerade Vorschub geleistet haben.

Mit einer etwas optimistischeren Lesart ist das allerdings zugleich eine gute Nachricht, denn: Sofern Epic Games nicht noch weitere Portierungen für Kühlschränke, Navigationssysteme und Taschenrechner plant, können sie nun gezielt an der Version für Googles Betriebssystem werkeln. Die sehr stabil laufende iOS-Fassung zeigt ja bereits, dass der mobile Ableger technisch auf einem grundsoliden Fundament steht.

Fortnite_Mobile_Android
Bislang ist Fortnite Mobile ausschließlich für iOS verfügbar - Android-Nutzer schauen in die Röhre.

Fortnite Android: APK Download - Vorsicht vor Betrügern auf Youtube!

Mit unverhohlener Dreistigkeiten stoßen Betrüger und Scharlatane in jenes Vakuum, das Epic Games mit seiner Wortkargheit bezüglich Fortnite Android hinterlässt. Während gefühlt die halbe Welt auf die Version für Googles Betriebssystem wartet und sich offenbar nicht einmal die Hälfte dieser Leute darüber im Klaren ist, dass es diese offiziell noch nicht gibt, überschwemmen Menschen mit krimineller Energie das Netz regelrecht mit falschen APKs und Downloads der Android-Version.

Das Problem: Im Laufe der letzten Wochen und Monate haben derartige Abzocker enorm an ihren Betrugsmaschen gefeilt. Waren Fakes bis vor kurzem noch schnell als solche zu erkennen, haben viele Fälschungen inzwischen einen dermaßen hohen Grad an Professionalisierung erreicht, dass man schon zwei Mal hinschauen muss, um sie zu enttarnen. Denkt daher unbedingt immer daran: Wartet, bis Epic Games das Spiel offiziell veröffentlicht hat und ladet es ausschließlich im Google Play Store herunter! Lasst von jedweden halbseidenen Angeboten und verdächtigen Webseiten unbedingt die Finger.

Fake-APKs verbreiten sich primär auf zweierlei Weise:

  1. Gefälschte E-Mails mit Links zum Download von Fortnite Android
    Diese Masche war bis vor kurzem eine der gängigsten. In fingierten Mails, deren Design häufig bewusst an das der offiziellen Epic-Games-Nachrichten angelehnt ist, sollt ihr mit dem vermeintlichen Download der App auf eine Webseite gelockt werden. Surft ihr diese an oder ladet euch dort sogar etwas herunter, fangt ihr euch in aller Regel fiese Schadsoftware an. Achtet daher unter anderem immer auf die Domain solcher E-Mails: Authentische Epic-Nachrichten erkennt ihr etwa am "epicgames.com"- oder "fortnite.com"-Absender.
  2. Youtube-Videos, die einen Download des Spiels versprechen
    Besonders in den letzten Wochen kam es zu einem rasanten Anstieg betrügerischer Youtube-Videos, in denen ihr scheinbar einen Link findet, um Fortnite Android herunterzuladen. Solche Clips sind immer gefährlich; im "besten" Fall handelt es sich lediglich um plumpes Clickbait, im schlimmsten fangt ihr euch nach einem Klick auf den beworbenen Link Malware und ähnliche Schadsoftware ein. Das Problem: Youtubes Algorithmus spült diese Videos mit erschreckender Zuverlässigkeit an die Oberfläche der Videoplattform, sodass die Aufrufzahlen solcher Fakes bisweilen in die Millionen gehen. Die Masche funktioniert also, weshalb ihr unbedingt Vorsicht walten lassen und solche Videos gar nicht erst anklicken solltet - so verheißungsvoll und pseudo-seriös ihre Titel auch sein mögen.

Am Ende hilft nur eines: Abwarten, bis die Entwickler die Fortnite-App für Android offiziell veröffentlichen.

Wird es eine Beta für die App von Fortnite Android geben und wo bekomme ich einen Code?

Auch in dieser Hinsicht hat sich Epic Games bislang zu keiner Aussage hinreißen lassen. Ganz unwahrscheinlich ist eine Testphase jedoch nicht, immerhin müssen die Entwickler ihr Spiel hier für weit mehr Geräte optimieren müssen als beim vergleichsweise kleinen Apple-Gerätepool - und selbst vor der Einführung der iOS-Version gab es eine Beta.

Doch wie gesagt, offiziell ist das nicht. Bislang habt ihr lediglich die Möglichkeit, euch auf der Fortnite-Webseite zu registrieren, damit ihr pünktlich zum (oder im Idealfall: kurz vor) Release von Fortnite Android über die Veröffentlichung informiert werdet. Sollte es tatsächlich eine Beta geben, ist es zudem sehr wahrscheinlich, dass ihr über diesen Weg auch einen Code für den Vorab-Probelauf erhalten könnt.

Fortnite_Android
Ihr könnt euch auf der offiziellen Webseite für Fortnite Android anmelden. Darüber hinaus bleibt euch nicht viel mehr übrig, als euch in Geduld zu üben.

Mehr zu Fortnite: Battle Royale gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Anforderungen: Mit welchen Android-Geräten Fortnite Mobile kompatibel ist

Ohne ein halbwegs aktuelles Smartphone (oder Tablet) in eurer Hosentasche wird das Vergnügen mit dem mobilen Fortnite kein außerordentlich großes. Unter einem Galaxy S8 verweigert der Comic-Shooter bereits mehr oder minder den Dienst, was angesichts der grafischen und technischen Qualität des Spiels aber auch nicht weiter verwunderlich ist.

Bislang wurden erst folgende Android-Geräte offiziell bestätigt. Solltet ihr ein vergleichbar leistungsstarkes Handy besitzen, stehen die Chancen allerdings nicht schlecht, dass ihr euch auch auf diesem bald ins Battle-Royale-Vergnügen werfen könnt.

Hersteller Gerät
Google Pixel 2
Google Pixel XL
Huawei Mate 10/10 Lite/10 Pro
Huawei Mate 9/Mate 9 Pro
Huawei P10/P10 Lite/P10 Pro
Huawei P9/P9 Lite
Huawei P8 Lite 2017
LG G6
LG V30/V30+
Motorola E4 Plus
Motorola G5/G5 Plus/G5S
Motorola Moto Z2 Play
Nokia 6
Razer Phone
Samsung Galaxy A5 (2017)
Samsung Galaxy A7 (2017)
Samsung Galaxy J7 Prime/Pro (2017)
Samsung Galaxy Note 8
Samsung Galaxy On7 (2016)
Samsung Galaxy S9/S9+
Samsung Galaxy S8/S8+
Sony Xperia XA1/Ultra/Plus
Sony Xperia XZ/XZs/XZ1

Im Zweifel gilt aber sowieso: Einfach ausprobieren. Da Fortnite Mobile für Android kostenlos sein wird, könnt ihr jederzeit einen Download riskieren.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte