Die wöchentlichen Herausforderungen von Woche 2 sind mit leichter Verzögerung auf den Servern gelandet. Bislang läuft Fortnite-Season 5 damit auch weiterhin wie am Schnürchen - so sehr sogar, dass nach dem Trubel um all die Neuerungen in der vergangenen Woche langsam wieder so etwas wie Routine einkehrt. Und welche größere Routine könnte es für Fans des Battle-Royale-Fans geben, als sich donnerstags den aktuellen Challenges zu widmen?

Auch diesmal stehen insgesamt sieben Aufgaben bereit, wobei Spieler ohne den kostenpflichtigen Battle-Pass lediglich Zugriff auf drei davon haben. Das ist eine der umstrittensten Änderungen der fünften Saison, aber auch eine, von der die Entwickler bei Epic Games so schnell sicher nicht abrücken werden. Jedenfalls: Habt ihr die 950 V-Bucks investiert, könnt ihr euch mit dem Abschluss aller Missionen insgesamt 50 Battle-Sterne verdienen. Solltet ihr euren Battle-Pass bereits auf das Maximallevel geprügelt haben (was nach einer Woche eine mehr als respektable Leistung wäre), winken alternativ 5.000 Erfahrugspunkte.

Fortnite: Alle Herausforderungen in Woche 2 im Überblick

Die nachfolgende Tabelle verrät euch alle Aufgaben auf einen Blick. Wollt ihr euch eine bestimmte näher anschauen, müsst ihr lediglich auf den Titel klicken.

Herausforderung Benötigte Menge Belohnung Kategorie
Füge Gegnern Schaden mit Sturmgewehren zu
1000 Punkte 5 Sterne oder 500 EP Kostenlos (Free-Pass)
Durchsuche 7 Munitionskisten in einem einzelnen Match
7 Stück 5 Sterne oder 500 EP Kostenlos (Free-Pass)
Eliminiere Gegner bei Paradise Palms (schwer)
3 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Kostenlos (Free-Pass)
Durchsuche Truhen bei Loot Lake
7 Stück 5 Sterne oder 500 EP Battle-Pass
Wirf Körbe an verschiedenen Orten
5 Stück 5 Sterne oder 500 EP Battle-Pass
Suche zwischen einer Oase, einem Felsbogen und Dinosauriern (schwer)
1 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Battle-Pass
Eliminiere Gegner mit dem Scharfschützengewehr (schwer)
2 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Battle-Pass

Fortnite: Füge Gegnern Schaden mit Sturmgewehren zu

Es ist nun wahrlich kein Geheimnis, dass einige Aufgabenstellungen bereits das zweite oder gar dritte Mal auftauchen - diese ist so eine. Bereits in Woche 4 der vergangenen Season galt es, Feinden mit beliebigen Sturmgewehren ein wenig Feuer unterm Hintern zu machen. Bereits damals solltet ihr insgesamt 1.000 Schaden verursachen, ein Wert, der nach wie vor relativ zügig zu erreichen ist, da die Knarren großflächig über die gesamte Map verstreut sind. Ihr solltet entsprechend wenig Schwierigkeiten haben, eine oder gar mehrere Sturmgewehre zu finden.

Außerdem habt ihr unbegrenzt viele Runden für den Abschluss Zeit, müsst den vorgeschriebenen Schaden also nicht innerhalb eines einzigen Matches verursachen. Daher ist es wie immer ratsam, diese Aufgabe nicht gezielt anzugehen, sondern nebenbei mitlaufen zu lassen. Solltet ihr gerade ein Assault Rifle finden: Prima, macht ordentlich Rabatz damit. Falls nicht, ist das aber auch längst kein Grund, jeden Stein zweimal umzudrehen, bis ihr endlich solch eine Bleispritze in den Händen haltet. Ihr werdet noch früh genug eine finden.

Fortnite: Durchsuche sieben Munitionskisten in einem einzelnen Match

Und hier hätten wir auch schon die zweite Herausforderung, die Epic Games eins zu eins aus Woche 4 der vorangegangenen Season übernommen hat. Nach wie vor müsst ihr sieben Munitionskisten in einem einzelnen Match durchsuchen. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, lange genug durchzuhalten. Da die Truhen jedoch alles andere als rat gesät sind, sollte es nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen, sieben Stück davon aufzusperren.

Überlegt euch am besten bereits vor der nächsten Runde, an welcher Ecke der Karte ihr abspringt. In unserem Guide Fortnite: Sieben Munitionskisten in einzelnem Match durchsuchen findet ihr nicht nur weitere Tipps und Hinweise, sondern zudem eine praktische Map, auf der alle Fundorte verzeichnet sind. Mit dieser könnt ihr euch einen geeigneten Ort aussuchen. Bedenkt jedoch, dass die Gegenden mit dem höchsten Munitionskisten-Vorkommen nicht zwangsläufig die besten sein müssen, da sich dort im Regelfall auch besonders viele Feinde tummeln.

Fortnite_Munitionskisten

Fortnite: Eliminiere Gegner bei Paradise Palms (schwer)

Nachdem die neuen Ortschaften von Season 5 in der vergangenen Woche noch weitestgehend ignoriert wurden (vermutlich wollte Epic Games erst sicherstellen, dass die Gebiete wie vorgesehen funktionieren), sind sie nun endlich auch Teil der wöchentlichen Herausforderungen. So führt euch die ortsbezogene Kill-Aufgabe in Woche 2 nach Paradise Palms, der im Südosten der Karte gelegenen Wüstenstadt. Dort gibt es ohnehin allerlei Interessantes zu entdecken und mit dieser Aufgabe wird die Ortschaft noch ein wenig interessanter.

So interessant sogar, dass ihr dort mit einem massiven Spieleransturm rechnen solltet. Bereits in der vergangenen Woche war dort die Hölle los, weil Fans den neuen Ort genauestens unter die Lupe nehmen wollten. Mit der aktuellen Challenge dürfte es nur noch schlimmer werden. Vor allen anderen Tipps geben wir euch daher vor allem diesen: Überlegt, ob ihr die Mission nicht ein paar Tage oder gar Wochen aufschiebt, bis sich der erste Ansturm gelegt hat. Danach sollte es dort weitaus entspannter zugehen.

Ihr müsst insgesamt nur drei Feinde in Paradise Palms über den Jordan schicken, wofür ihr unbegrenzt viele Runden Zeit habt. Ihr könnt die Aufgabe also nebenbei mitlaufen lassen, oder aber versuchen, sie so schnell wie möglich abzuschließen. In diesem Fall ist es ratsam, sofort zu Rundenbeginn über der Wüstenmetropole abzuspringen und dort schnellstmöglich zu landen. Sucht euch schnellstmöglich anderthalb halbwegs brauchbare Wummen und beginnt sofort damit, das Feuer auf alles zu eröffnen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Da eure Gegner zu diesem Zeitpunkt ebenfalls noch damit beschäftigt sein sollten, sich vernünftige Ausrüstung zusammenzusuchen, habt ihr noch recht wenig hartnäckige Gegenwehr zu erwarten.

Fortnite: Durchsuche Truhen bei Loot Lake

In Woche 2 führt euch die Suche nach den sieben Truhen an einem bestimmten Ort an den behaglichen Loot Lake. Der große See in der Mitte der Karte ist von den Kartenänderungen durch Season 5 kaum betroffen und beherbergt mit seinen zahlreichen Gebäuden gut 20 Truhen. Allerdings ist es eines der größten Suchgebiete und die Kisten liegen häufig recht weit verstreut, was lange Laufwege bedeutet und die Gefahr, unterwegs ins Gras zu beißen, erhöht.

Damit ihr euch schon vorm Match eine Route zurechtlegen könnt, haben wir für euch alle Spawnpunkte der Truhen auf einer Karte sowie detaillierte Anweisungen zu den jeweiligen Fundorten zusammengefasst. Falls ihr also etwas Hilfe bei der Truhenjagd braucht, schaut auf der Seite: Fortnite: Truhen bei Loot Lake - Karte mit allen Fundorten vorbei.

Fortnite_Loot_Lake

Fortnite: Wirf Körbe an verschiedenen Orten

Eine der interessantesten gleichwohl einfachsten Herausforderungen von Woche 2. Ihr müsst auf insgesamt fünf verschiedenen Basketballplätzen einnetzen, wofür ihr unbegrenzt viele Runden zur Verfügung habt. Zum Werfen benötigt ihr lediglich das für alle Spieler von Anfang an verfügbare Basketball-Emote. Stellt euch in passender Entfernung zum Korb auf und aktiviert die Animation im Ringmenü, um euer Glück zu versuchen. Geht der Wurf daneben, könnt ihr eure Ausrichtung anpassen und es erneut versuchen.

Da es auf der gesamten Karte insgesamt zehn Basketballplätze gibt, habt ihr ausreichend Auswahl. Besonders im Westen der Map findet ihr vergleichsweise viele Sportstätten, die nicht allzu weit voneinander entfernt sind. Aber: Da neben euch noch tausende weitere Spieler versuchen, einen Strich hinter diese Mission zu machen, solltet ihr dort gerade innerhalb der ersten Tage mit einem sehr sportlichen Ansturm rechnen.

Weitere Tipps sowie die Fundorte aller Basketballplätze auf der Karte findet ihr in unserem Guide Fortnite: Wirf Körbe an verschiedenen Orten.

Fortnite_Basketball_10

Fortnite: Suche zwischen einer Oase, einem Felsbogen und Dinosauriern (schwer)

Die ersten Schatzsuchen anhand von drei mehr oder weniger vagen Hinweisen sind nach den oftmals drastischen Kartenänderungen durch eine neue Season oftmals nicht ganz einfach. Häufig kennt man die neuen Gebiete einfach noch nicht so gut und detailliert und / oder die zu findenden Hinweise sind gut versteckt. Zumindest Ersteres gilt auch für die Schatzsuche in Woche 2, denn die zu findende Oase, der Felstorbogen und die Dinos sind neu hinzugekommen.

Wenn ihr Probleme bei der Suche nach den richtigen Orten habt oder einfach nur schnell erfahren wollt, wo sich der Stern in Woche 2 versteckt, dann hilft euch unsere Seite Fortnite: Suche zwischen Filmtiteln weiter.

Fortnite_Suche_zwischen_Oase__Felsbogen_und_Dinosauriern_4

Fortnite: Eliminiere Gegner mit dem Scharfschützengewehr (schwer)

Für gewöhnlich ist die waffenbezogene Kill-Herausforderung eine der leichteren Aufgaben. Zwar werdet ihr auch in Woche 2 nicht vor eine unüberwindbare Prüfung gestellt, doch sind Abschüsse mit dem Scharfschützengewehr vor allem für ungeübtere Spieler zweifellos knifflig. In Fortnite verhält es sich wie in nahezu allen anderen Shootern: Sniper-Rifles spalten die Spielerschaft in zwei Lager - solche, die mit der Waffe prima zurechtkommen und sie alle naselang nutzen und solche, die sie meiden wie der Teufel das Weihwasser. Gehört ihr zur letzteren Fraktion, könnte das hier ein wenig dauern.

Die gute Nachricht: Ihr müsst lediglich zwei Feinden mit der Distanzwaffe die Lebenslichter auspusten und habt dafür unbegrenzt viele Runden zur Verfügung. Es besteht also kein Grund zur Eile. Spielt am besten reguläre Matches und geht anderen Herausforderungen nach, bis ihr über ein Scharfschützengewehr stolpert. Diese sind zwar nicht allzu selten zu finden, aber eben doch weniger häufig als etwa Maschinenpistolen. Selbst mit solch einer Knifte solltet ihr aber die richtige Situation abwarten. Es bringt euch wenig, im Nahkampf plötzlich ein Sniper zu zücken. Wartet daher ab, bis euch an unvorsichtiger Spieler den Rücken zudreht oder ihr Feinde auf mittlere bis große Distanzen erspäht - auf diese Entfernung habt ihr die besten Karten auf ein, zwei leichtverdiente Abschüsse.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte