Mit dem Auftauchen von Alola-Knogga verschwindet etwas anderes aus Pokémon Go: Das Rätselraten darum, wann das letzte Alola-Pokémon endlich Einzug ins Spiel erhält. Dass fest mit der besonders lässigen Evolution von Tragosso zu rechnen ist, war längst bekannt, nicht aber, wann und vor allem in welcher Form es so weit sein würde. Nun ist klar: Ab sofort könnt ihr den Schädelträger als Raid-Boss gegenübertreten.

Gemeinsam mit dem ebenfalls neu eingefügten Alola-Raichu gibt sich Knogga die Ehre, womit endlich alle Alola-Pokemon in Pokemon Go verfügbar sind. Damit ihr die außergewöhnliche Kreatur rasch eurem Pokédex hinzufügen könnt, findet ihr auf dieser Seite alles, was ihr über euren Gegner wissen müsst.

Wir verraten euch nicht nur die Stärken und Schwächen des Monsters, sondern nennen euch auch die besten Konter-Pokémon, damit ihr bestmöglich auf den überraschend harten Kampf vorbereitet seid. Darüber hinaus findet ihr Informationen zu den Fangchancen und erhaltet Tipps, wie ihr diese gezielt verbessern könnt.

Alola-Knogga in Pokémon Go finden: Wann ist das Alola-Pokémon verfügbar?

Besser spät als nie: Während die ersten Alola-Pokémon bereits seit Monaten verfügbar sind, hat Alola-Knogga eine ganze Zeitlang auf sich warten lassen. Seit dem 20. Juli könnt ihr dem Kerl aber endlich als Raid-Boss gegenübertreten. Da es sich hierbei nicht um ein legendäres Taschenmonster handelt, müsst ihr euch glücklicherweise nicht übermäßig sputen. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass die Entwicklung von Tragosso langfristig im Augmented-Reality-Spiel zu finden sein wird.

Übrigens hat Entwickler Niantic kürzlich jede Menge neuer Raid-Bosse ins Spiel integriert. Besonders spannend ist das Fee-Psycho-Pokémon Kirlia sowie das legendäre Titanen-Pokémon Registeel.

Alola-Knogga: Raid - Wie schwer ist der Boss und wie viele WP hat er?

Auf den ersten Blick ist der Level-4-Raid-Boss mit 20.190 WP keine große Bedrohung. Wer Alola-Knogga unterschätzt, könnte jedoch eine böse Überraschung erleben. Zwar sind seine grundlegenden Werte tatsächlich eher unterdurchschnittlich, doch diese Schwäche macht es mit seiner ungewöhnlichen Typenkombination wieder wett. Wie alle Alola-Monster besitzt es im Gegenzug zu seiner originalen Kanto-Version nämlich andere Typen. In diesem Fall vereint der Inselbewohner die Elemente Feuer und Geist in sich, was nicht nur eine außerordentlich seltene Paarung darstellt, sondern zugleich bedeutet, dass es keine doppelte Schwäche aufweist.

In Kombination mit dem sehr sportlichen Defensivwert von 200 ergibt sich ein Gegner, der euch trotz seiner überschaubaren Statuswerte ordentlich zusetzen kann. Wie bei allen Kämpfe gegen einen Feind mit fünfstelligem WP-Wert solltet ihr auch diesen mit mindestens zwei bis drei weiteren Trainern antreten, um eine realistische Chance auf den Sieg zu haben. Unter dieser Grenze ist es zwar nicht völlig aussichtslos, siegreich aus dem Gefecht hervorzugehen. Die Chancen sinken allerdings rapide.

Alola-Knogga kontern: Die besten Pokémon, Typen und Attacken

Pokemon_Go_Alola_Knogga

Wie gesagt, die Feuer-Geist-Paarung ist eine ungewöhnliche - tatsächlich gibt es nur vier weitere Taschenmonster mit dieser Kombination. Seltenheit allein ist im Kampf zwar von geringer Bedeutung, doch die beiden Elemente ergänzen sich auch in einer anderen Hinsicht: Sie weisen keine doppelte Anfälligkeit gegen bestimmte Angriffstypen auf. Dafür gibt es eine ganze Handvoll Elemente, mit denen ihr regulären erhöhten Schaden austeilt. Ihr solltet am besten auf Boden (140% Schaden), Gestein (140% Schaden), Geist (140% Schaden), Unlicht (140% Schaden) und Wasser (140% Schaden) setzen. Unbedingt die Finger solltet ihr hingegen von Eis (71% Schaden), Fee (71% Schaden), Feuer (71% Schaden), Gift (71% Schaden), Pflanze (71% Schaden) und Stahl (71% Schaden) lassen. Noch schlimmer ist es nur um Käfer (51% Schaden), Kampf (51% Schaden) und Normal (51% Schaden) bestellt.

Zwar solltet ihr in Raid-Kämpfen immer auch auf eure Defensive achten. Aufgrund von Alola-Knoggas stümperhaftem Angriffswert von gerade einmal 144 habt ihr dahingehend aber selbst dann recht wenig zu befürchten, wenn es sehr effektive Attacken auspackt. Das ist insofern eine gute Nachricht, als dass euer Gegner sowohl Fähigkeiten des Typs Kampf, Geist, Boden und Feuer einsetzt - eine fiese Kombination, gegen die ihr euch nur schwer gezielt verteidigen könnt, weil ihr vorab nicht wisst, über welches Moveset der Boss verfügt. Stellt euer Team daher primär danach zusammen, dass es die im obigen Absatz genannten Schwächen gezielt ausnutzt.

Wie immer spielt auch das Wetter keine geringe Rolle beim Kampf. Die besten Ausgangsbedingungen habt ihr bei teilweise bewölktem Wetter (erhöht Gesteins-Konter) und Regen (erhöht Wasser-Konter). Ein zweischneidiges Schwert ist Sonne (erhöht euren Boden-Konter, aber auch die Boden- und Feuer-Attacken von Knogga) sowie Nebel (erhöht Geist- und Unlicht-Konter, aber auch die Geist-Angriffe von Knogga). Am übelsten trifft es euch bei komplett bewölktem Himmel, da ihr in diesem Fall keine Vorteile genießt, das Kampf-Manöver eures Feindes aber verstärkt wird.

Die nachfolgende Übersicht verrät euch, welche Pokémon am besten für den Kampf geeignet sind.

  • Kyogre
    Typ: Wasser
    Schnelle Attacke: Wasserfall (Wasser)
    Sturmattacke: Hydropumpe (Wasser) > Donner (Elektro) > Blizzard (Eis)
  • Garados
    Typ: Wasser/Flug
    Schnelle Attacke: Wasserfall (Wasser) > Biss (Unlicht)
    Sturmattacke: Hydropumpe (Wasser) > Knirscher (Unlicht) > Wutanfall (Drache)
  • Aquana
    Typ: Wasser
    Schnelle Attacke: Aquaknarre (Wasser)
    Sturmattacke: Hydropumpe (Wasser) > Aquawelle (Wasser) > Nassschweif (Wasser)
  • Despotar
    Typ: Gestein/Unlicht
    Schnelle Attacke: Katapult (Gestein) > Biss (Unlicht) > Eisenschweif (Stahl)
    Sturmattacke: Steinkante (Gestein) > Knirscher (Unlicht) > Feuersturm (Feuer)
  • Hunduster
    Typ: Unlicht/Feuer
    Schnelle Attacke: Standpauke (Unlicht) > Feuerzahn (Feuer)
    Sturmattacke: Schmarotzer (Unlicht) > Knirscher (Unlicht) > Feuersturm (Feuer)
  • Groudon
    Typ: Boden
    Schnelle Attacke: Lehmschuss (Boden) > Drachenrute (Drache)
    Sturmattacke: Erdbeben (TYP) > Solarstrahl (Pflanze) > Feuersturm (Feuer)
  • Rizeros
    Typ: Boden/Gestein
    Schnelle Attacke: Lehmschelle (Boden) > Zertrümmerer (Kampf)
    Sturmattacke: Erdbeben (Boden) > Steinkante (Gestein) > Surfer (Wasser)
  • Geowaz
    Typ: Gestein/Boden
    Schnelle Attacke: Lehmschelle (Boden) > Steinwurf (Gestein)
    Sturmattacke: Erdbeben (Boden) > Steinkante (Gestein) > Felswurf (Gestein)
  • Gengar
    Typ: Geist/Gift
    Schnelle Attacke: Bürde (Geist) > Tiefschlag (Unlicht)
    Sturmattacke: Spukball (Geist) > Matschbombe (Gift) > Fokusstoß (Kampf)
  • Mewtu
    Typ: Psycho
    Schnelle Attacke: Konfusion (Psycho) > Psychoklinge (Psycho)
    Sturmattacke: Spukball (Geist) > Psychokinese (Psycho) > Hyperstrahl (Normal) > Fokusstoß (Kampf)

Alola Knogga fangen: So erhöht ihr eure Fangchance in Pokémon Go

Für gewöhnlich lest ihr an dieser Stelle, wie mickrig eure Chancen beim Fangen des jeweiligen Taschenmonsters stehen. Aber: Da es sich bei Alola-Knogga um kein legendäres oder vergleichbar seltenes Pokémon handelt, ist es vergleichsweise einfach, den Kerl in einen Pokéball zu sperren. Trotzdem solltet ihr nach Möglichkeit einen Curveball werfen und eine Himmihbeere (besser noch: eine goldene) einsetzen. Den nachfolgenden Tabellen entnehmt ihr eure Minimalchancen ohne jedwede Medaillen und eure Maximalchancen, wenn ihr die Feuer- und Geist-Medaillen auf den Gold-Rang gelevelt habt. So oder so sollte es euch aber nicht allzu schwer fallen, den Raid-Boss zu fangen.

Ohne Feuer- und Geist-Medaille (Basis-Fangchance)

Hilfsmittel Wurf-Linie Wurfqualität: Normal Wurfqualität: Klasse! Wurfqualität: Großartig! Wurfqualität: Fabelhaft! (exzellent)
Ohne Beere Gerade 12,55% 14,30% 18,23% 21,77%
Ohne Beere Curveball 20,39% 23,02% 28,97% 34,02%
Himmihbeere Gerade 18,23% 20,71% 26,05% 30,76%
Himmihbeere Curveball 28,97% 32,50% 40,18% 46,41%
Goldene Himmihbeere Gerade 28,49% 32,05% 39,53% 45,76%
Goldene Himmihbeere Curveball 43,46% 48,11% 57,51% 64,69%

Mit Feuer- und Geist-Medaille: Gold (Maximale Fangchance)

Hilfsmittel Wurf-Linie Wurfqualität: Normal Wurfqualität: Klasse! Wurfqualität: Großartig! Wurfqualität: Fabelhaft! (exzellent)
Ohne Beere Gerade 16,00% 18,23% 23,02% 27,24%
Ohne Beere Curveball 25,66% 28,88% 35,94% 41,76%
Himmihbeere Gerade 23,02% 25,96% 32,50% 37,97%
Himmihbeere Curveball 35,94% 40,02% 48,66% 55,59%
Goldene Himmihbeere Gerade 35,34% 39,45% 48,04% 54,87%
Goldene Himmihbeere Curveball 52,38% 57,34% 67,11% 74,13%
Alola_Knogga

Pokémon Go: Alola-Knogga - WP nach dem Fangen

Habt ihr euch das Insel-Pokémon erfolgreich gesichert, besitzt es Stufe 20 und WP in Höhe von 966, sofern es über eine perfekte IV-Verteilung verfügt. Fangt ihr es bei nebeligem oder sonnigen Wetter, ist es bereits auf Level 25 und kommt mit 1.208 WP daher. Weil ideale IV aber eher die Ausnahme als die Regel sind, findet ihr nachfolgend eine Übersicht der jeweiligen WP bei den verschiedenen IV-Werten.

IV Angriff IV Abwehr IV KP Max. WP ohne Wetter-Boost (Stufe 20) Max. WP mit Wetter-Boost (Stufe 25)
15 15 15 966 1.208
15 14 15 964 1.205
15 15 14 963 1.204
15 13 15 962 1.202
14 15 15 960 1.200
15 14 14 960 1.201
15 15 13 959 1.199
15 12 15 959 1.200
14 14 15 958 1.198
15 13 14 958 1.198
14 15 14 957 1.196
15 14 13 957 1.196
14 13 15 956 1.195
15 12 14 956 1.195
15 15 12 955 1.195
15 13 13 955 1.193
13 15 15 954 1.193
14 14 14 954 1.193
14 15 13 953 1.191
15 14 12 953 1.192
14 12 15 953 1.192
13 14 15 952 1.190
14 13 14 952 1.190
15 12 13 952 1.191
13 15 14 951 1.188
14 14 13 951 1.189
15 13 12 951 1.189
13 13 15 950 1.187
14 12 14 950 1.188
14 15 12 949 1.187
14 13 13 949 1.186
15 12 12 949 1.186
12 15 15 948 1.185
13 14 14 948 1.186
13 15 13 947 1.184
14 14 12 947 1.184
13 12 15 947 1.184
12 14 15 946 1.182
13 13 14 946 1.183
14 12 13 946 1.183
13 14 13 945 1.181
14 13 12 945 1.181
12 15 14 944 1.181
12 13 15 944 1.180
13 12 14 944 1.180
13 15 12 943 1.179
13 13 13 943 1.178
14 12 12 943 1.179
12 14 14 942 1.178
12 15 13 941 1.176
12 12 15 941 1.177
13 14 12 941 1.177
12 13 14 940 1.175
13 12 13 940 1.176
12 14 13 939 1.174
13 13 12 939 1.174
12 12 14 938 1.173
12 15 12 937 1.172
12 13 13 937 1.171
13 12 12 937 1.171
12 14 12 935 1.169
12 12 13 934 1.168
12 13 12 933 1.166
12 12 12 931 1.164

Pokémon Go: Raid erklärt - Tipps und Tricks zum neuen Spielmodus

Pokémon Go Tipps und Tricks - Der große Guide

Alola-Knogga als Buddy: Benötigte Bonbon-Distanz für das Alola-Kumpel-Pokémon

Habt ihr Alola-Knogga eurer Sammlung hinzufügen können, ist es wie bei jedem anderen Pokémon möglich, den neuen Fang zu eurem Kumpel zu ernennen, wodurch ihr mit zusätzlichen Bonbons belohnt werdet. Glücklicherweise müsst ihr nicht allzu weit für solch eine Leckerei stiefeln: Alle drei Kilometer erhaltet ihr ein Bonbon.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Werbung