Zapdos ist eines der Urgesteine unter den legendären Pokémon. Zusammen mit Arktos, Lugia und Lavados gehört zu den ersten legendären Monstern, die in Pokémon Go verfügbar wurden (beim Chicago-Event 2017). Sieht man von der Begegnungsmöglichkeit im Mai 2018 durch das Forschungssystem einmal ab, liegt Zapdos' letzter Auftritt als echter Stufe 5 Raid-Boss schon fast ein ganzes Jahr zurück. Aus diesem Grund hat man sich bei Niantic wohl auch dazu entschieden, Trainern eine weitere Fangchance im Rahmen des Zapdos-Tags einzuräumen. Selbiger ist die Belohnung für das erfolgreiche Absolvieren der weltweit gestellten Aufgaben von Professor Willows globaler Herausforderungs-Runde 2 am 14. und 15. Juli.

Pokemon_Go_Zapdos

Sofern euch das legendäre Elektro-/Flug-Pokémon also noch in eurer Sammlung fehlt, habt ihr nun kurzzeitig die Chance, diese Lücke in eurem Pokédex zu schließen. Aber das ist noch nicht alles! Als besonderen Bonus habt ihr am Zapdos-Tag auch noch die Möglichkeit, das Monster mit der richtigen Portion Glück als "Shiny-Zapdos"-Version in den Raids zu fangen. Wir haben das Event als Anlass genommen und unseren Zapdos-Raid-Guide auf den neuesten Stand gebracht.

Ihr erfahrt hier den exakten Zeitraum, in dem ihr Zapdos fangen könnt, bekommt eine Einschätzung zum Schwierigkeitsgrad des Kampfes und erfahrt die Stärken und Schwächen von Zapdos. Außerdem helfen wir euch bei der Vorbereitung auf den Kampf. Wir haben eine Liste mit den besten Konter-Pokémon vorbereitet und nennen euch die effektivsten Attacken und Typen. Das Ganze wird vervollständigt mit Infos zum Verbessern der Fangchance, Zapdos' WP nach dem Fangen und den erforderlichen Buddy-Kilometern.

Pokémon Go Zapdos und Shiny Zapdos finden und fangen: Wann ist das legendäre Pokemon verfügbar?

Pokemon_go_Shiny_Zapdos

Update: Wie anfangs erwähnt, hat Niantic einen "Zapdos"-Tag angekündigt, der identisch zum kürzlich abgehaltenen "Arktos-Tag" verläuft. Die Bedingung für den Zapdos-Tag (erfüllte Aufgaben von Professor Willows globaler Herausforderung) wurde bereits erfüllt, daher ist das Event für den 21. Juli 2018 angesetzt. Es soll drei Stunden lang allen Spielern auf der ganzen Welt als Stufe 5 Raid-Boss in Raid-Kämpfen zur Verfügung stehen. Eine genaue Uhrzeit wurde bislang nicht genannt, doch es ist stark davon auszugehen, dass man sich an die Vorgaben des Arktos-Tags hält. Demnach würde das Zeitfenster auf 11:00 bis 14:00 Uhr fallen. Als Besonderheit könnt ihr das Monster in diesem Zeitraum sogar als Shiny Zapdos fangen.

Vorgestellt wurde Zapdos im Rahmen des Pokémon GO Festes in Chicago, das vom 23. Juli 2017 bis zum 31. Juli 2017 veranstaltet wurde und die Raid-Kämpfe einführte. Trainer konnten das legendäre Pokémon zum ersten Mal im Zeitraum vom 07. August 2017 bis zum 14. August 2017 fangen. Die Zeitspanne wurde anschließend vom 14. August 2017 bis zum 31. August 2017 verlängert.

Neben der Begegnung als Stufe 5 Raid-Boss ist es auch möglich, im Rahmen des Forschungssystems auf Zapdos zu treffen. Dafür müssen sieben Stempel gesammelt werden, um einen Forschungsdurchbruch zu erreichen. Die Chance einer Begegnung mit dem legendären Vogel ist allerdings nicht immer gegeben, da die Monster für die Begegnung jeden Monat gewechselt werden. Bislang war Zapdos im Mai 2018 auf diesem Weg anzutreffen.

Das könnte dich auch interessieren

Pokémon Go Forschung: Alles über Feldforschung, Spezialforschung, Quests und Belohnungen

Pokémon Go Spezialforschung: Eine mysteriöse Entdeckung - So bekommt ihr Mew

Pokémon Go Neue Raid-Bosse: Liste mit Konter, WP, IV und Fangchance

Pokémon Go - Legendäre Pokémon: So könnt ihr Mewtu und Co. fangen

Pokémon Go Zapdos Raid: Wie schwer ist der Boss und wie viele WP hat er?

Pokemon_Go_Zapdos_WP

Mit 42.691 WP lässt sich Zapdos ins untere Mittelfeld der WP stärksten legendären Pokémon einordnen. Allerdings haben die Wettkampfpunkte bekanntlich nur eine begrenzte Aussagekraft, denn auch die Typen tragen massiv zum Schwierigkeitsgrad bei. Als Zwei-Typen-Pokémon (Elektro / Flug) ist es etwas schwieriger, geeignete Kontermöglichkeiten zu finden, jedoch entspannt sich die Angelegenheit wieder etwas, da Zapdos lediglich auf Elektro-Attacken zurückgreift. Unterm Strich ist es also ein vergleichsweise eher einfacherer Kampf gegen ein legendäres Pokémon.

Nichtsdestotrotz solltet ihr den Kampf nicht unterschätzen. Es ist und bleibt ein Stufe-5-Raid-Boss und als solcher ist er im Alleingang nicht zu besiegen. Sehr ambitionierten Spieler könnten es zwar als beste Freunde, mit dem richtigen Wetter und einem Despotar mit bestmöglicher Attacke vielleicht zu zweit bezwingen, jedoch ist das nicht sehr wahrscheinlich. Ein Minimum von vier Trainern mit den bestmöglichen Konter-Pokémon ist realistischer. Es versteht sich von selbst, dass der Kampf mit mehr Spielern wesentlich leichter wird.

Pokémon Go Zapdos Konter: Die besten Pokémon, Typen und Attacken

Zapdos gehört zu den zwei Typen Elektro und Flug und ist damit bislang eine einzigartige Typen-Kombinationen unter den legendären Monstern. Einzig Raikou ist als reines Elektro-Pokémon vergleichbar. Solltet ihr dafür bereits ein Team aufgestellt haben, könnt ihr das auch direkt als Ausgangsbasis für Zapdos verwenden.

Als Elektro-/Flug-Pokémon hat Zapdos keine doppelte Anfälligkeit gegen bestimmte Angriffs-Typen und selbst bei den effektiven Attacken ist die Auswahl mit Eis (140% Schaden) und Gestein (140% Schaden) recht rar gesät. Auf der anderen Seite solltet ihr tunlichst Angriffe der Typen Kampf (71% Schaden), Stahl (71% Schaden), Pflanze (71% Schaden), Käfer (71% Schaden), Boden (71% Schaden) und Flug (71% Schaden) vermeiden, da diese besonders wenig Schaden anrichten.

Stehen euch keine angriffsstarken Monster zur Verfügung oder wollt ihr für euer Team mit sowohl offensiv als auch defensiv staken Kämpfern bestücken, müsst ihr auch noch auf Zapdos Angriffe achten und entsprechende Pokémon mit möglichst hoher Verteidigung dagegen einsetzen. Glücklicherweise nutzt Zapdos einzig Attacken des Typs Elektro (Ladestrahl, Donnerblitz, Donner, Blitzkanone), gegen die Pokémon der Typen Pflanze, Elektro und Drache besonders geschützt sind. Boden-Pokémon sind sogar immun. Im Grunde spielt es aber keine große Rolle, solang ihr nicht zu Flug- oder Wasser-Pokémon greift.

Abgesehen von Zapdos' STAB-Bonus bei seinen Elektro-Attacken solltet ihr auch noch das Wetter im Auge behalten. Teilweise bewölktes Wetter (20% mehr Schaden für Gestein-Attacken) und Schnee (20% mehr Schaden für Eis-Attacken) sind eure besten Freunde für den Kampf. Auf der anderen Seite solltet regnerisches Wetter meiden, da dadurch die Elektro-Attacken von Zapdos um 20% verstärkt werden. Fangtechnisch ist windiges Wetter von Vorteil, da Zapdos nach dem Fangen dann Stufe 25 erreichen kann.

Nachfolgend erfahrt ihr, welche Pokémon besonders für den Kampf geeignet sind.

  • Despotar
    Typ: Gestein/Unlicht
    Schnelle Attacke: Katapult (Gestein)
    Sturmattacke: Steinkante (Gestein) > Feuersturm (Feuer)
  • Geowaz
    Typ: Gestein/Boden
    Schnelle Attacke: Steinwurf (Gestein)
    Sturmattacke: Steinkante (Gestein) > Felswurf (Gestein)
  • Rossana
    Typ: Eis/Psycho
    Schnelle Attacke: Eisodem (Eis) > Konfusion (Psycho)
    Sturmattacke: Lawine (Eis)
  • Rayquaza
    Typ: Drache/Flug
    Schnelle Attacke: Drachenrute (Drache)
    Sturmattacke: Wutanfall (Drache) > Antik-Kraft (Gestein)
  • Brutalanda
    Typ: Drache/Flug
    Schnelle Attacke: Drachenrute (Drache)
    Sturmattacke: Draco Meteor (Drache) > Hydropumpe (Wasser)

Habt ihr von den genannten Pokémon keins in eurer Sammlung, gibt es noch ein paar Alternativen, die allerdings etwas schwächer oder nicht so vielseitig sind:

  • Mew
    Typ: Psycho
    Schnelle Attacke: Konfusion (Psycho) > Psychoklinge (Psycho)
    Sturmattacke: Spukball (Geist) > Hyperstrahl (Normal) > Psychokinese (Psycho)
  • Dragoran
    Typ: Drache/Flug
    Schnelle Attacke: Drachenrute (Drache)
    Sturmattacke: Wutanfall (Drache)
  • Simsala
    Typ: Psycho
    Schnelle Attacke: Konfusion (Psycho)
    Sturmattacke: Seher (Psycho) > Spukball (Geist)
  • Psiana
    Typ: Psycho
    Schnelle Attacke: Konfusion (Psycho)
    Sturmattacke: Seher (Psycho)
  • Kyogre
    Typ: Wasser
    Schnelle Attacke: Kaskade (Wasser)
    Sturmattacke: Blizzard (Eis)
  • Keifel
    Typ: Eis/Boden
    Schnelle Attacke: Eissplitter (Eis) > Pulverschnee (Eis)
    Sturmattacke: Lawine (Eis)

Pokémon Go Zapdos und Shiny Zapdos fangen: Fangchance erhöhen

Pokemon_Go_Zapdos_fangen

Ihr habt den Kampf zu eurem Gunsten entschieden? Glückwunsch! Doch noch fehlt das allerwichtigste: der geglückte Fang. Wie bei allen legendären Pokémon ist das leider nicht ganz einfach, denn die Fangchance ist verschwindend klein. Wir empfehlen daher eure Curveballs fleißig zu üben und mindestens eine Himmihbeere einzusetzen - noch besser wäre eine goldene Himmihbeere. Hier eine kleine Übersicht, wie ihr eure Fangchancen durch verschiedene Modifikationen verbessern könnt.

Ohne Flug-Medille "Vogelfänger" und Elektro-Medaille "Rocker" (Basis-Fangchance)

Hilfsmittel Wurf-Linie Wurfqualität: Normal Wurfqualität: Klasse! Wurfqualität: Großartig! Wurfqualität: Fabelhaft! (exzellent)
Ohne Beere Gerade 2.51% 2.88% 3.74% 4.55%
Ohne Beere Curveball 4.23% 4.84% 6.28% 7.58%
Himmihbeere Gerade 3.74% 4.30% 5.56% 6.73%
Himmihbeere Curveball 6.28% 7.18% 9.28% 11.15%
Goldene Himmihbeere Gerade 6.16% 7.06% 9.10% 10.95%
Goldene Himmihbeere Curveball 10.24% 11.69% 14.98% 17.91%

Mit Flug-Medille "Vogelfänger" oder Elektro-Medaille "Rocker": Bronze

Hilfsmittel Wurf-Linie Wurfqualität: Normal Wurfqualität: Klasse! Wurfqualität: Großartig! Wurfqualität: Fabelhaft! (exzellent)
Ohne Beere Gerade 2.63% 3.03% 3.94% 4.77%
Ohne Beere Curveball 4.45% 5.08% 6.59% 7.96%
Himmihbeere Gerade 3.94% 4.50% 5.82% 7.04%
Himmihbeere Curveball 6.59% 7.53% 9.72% 11.69%
Goldene Himmihbeere Gerade 6.47% 7.39% 9.53% 11.47%
Goldene Himmihbeere Curveball 10.72% 12.23% 15.64% 18.70%

Mit Flug-Medille "Vogelfänger" oder Elektro-Medaille "Rocker": Silber

Hilfsmittel Wurf-Linie Wurfqualität: Normal Wurfqualität: Klasse! Wurfqualität: Großartig! Wurfqualität: Fabelhaft! (exzellent)
Ohne Beere Gerade 2.76% 3.15% 4.11% 4.98%
Ohne Beere Curveball 4.64% 5.32% 6.90% 8.31%
Himmihbeere Gerade 4.11% 4.72% 6.11% 7.37%
Himmihbeere Curveball 6.90% 7.89% 10.15% 12.21%
Goldene Himmihbeere Gerade 6.75% 7.72% 9.97% 11.98%
Goldene Himmihbeere Curveball 11.22% 12.79% 16.33% 19.50%

Mit Flug-Medille "Vogelfänger" oder Elektro-Medaille "Rocker": Gold

Hilfsmittel Wurf-Linie Wurfqualität: Normal Wurfqualität: Klasse! Wurfqualität: Großartig! Wurfqualität: Fabelhaft! (exzellent)
Ohne Beere Gerade 2.88% 3.30% 4.30% 5.20%
Ohne Beere Curveball 4.84% 5.56% 7.18% 8.68%
Himmihbeere Gerade 4.30% 4.91% 6.37% 7.70%
Himmihbeere Curveball 7.18% 8.21% 10.59% 12.72%
Goldene Himmihbeere Gerade 7.06% 8.07% 10.38% 12.50%
Goldene Himmihbeere Curveball 11.69% 13.32% 17.01% 20.29%

Pokémon Go Arktos und Shiny Arktos: WP nach dem Fangen

Gelingt euch der Fang, findet ihr Zapdos mit Stufe 20 und maximal 1.902 WP (bei perfekten IV-Werten) in eurer Sammlung wieder. Solltet ihr Zapdos mit Wetterboost fangen, hat es Stufe 25 und maximal 2.378 WP (bei perfekten IV-Werten). Da perfekte Werte aber eher selten vorkommen, hier eine grobe Übersicht, wie sich die WP bei verschiedenen IV-Werten verhalten.

IV Angriff IV Abwehr IV KP Max. WP ohne Wetter-Boost (Stufe 20) Max. WP mit Wetter-Boost (Stufe 25)
15 15 15 1.902 2.378
14 14 14 1.886 2.358
13 13 13 1.869 2.337
12 12 12 1.853 2.316
11 11 11 1.836 2.296
10 10 10 1.820 2.275
9 9 9 1.804 2.255
8 8 8 1.788 2.235
7 7 7 1.771 2.215
6 6 6 1.755 2.194
5 5 5 1.739 2.174
4 4 4 1.723 2.155
3 3 3 1.708 2.135
2 2 2 1.692 2.115
1 1 1 1.676 2.095
0 0 0 1.660 2.076

Zurück zu Pokémon Go: Raid erklärt - Tipps und Tricks zum neuen Spielmodus

Zurück zu Pokémon Go Tipps und Tricks - Der große Guide

Zapdos als Buddy: Benötigte Bonbon-Distanz für das legendäre Kumpel-Pokémon

Habt ihr es tatsächlich fertiggebracht, Zapdos im Kampf niederzuringen und in einen Pokéball zu sperren, könnt ihr den legendären Vogel zu eurem Buddy-Pokémon ernennen. Überlegt euch diese Entscheidung aber lieber zweimal, denn so verlockend die Bonbons auch sein mögen: Die Laufdistanz aller legendärer Pokémon beträgt sportliche 20 Kilometer.

Anzeige

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Pokémon Go Plus - Test

Kann mehr, als es laut Nintendo sollte. Aber reicht das?

Pokémon Go - Lugia finden und fangen: So kontert ihr den legendären Raid-Boss

Schwierigkeitsgrad, Fangchance, Buddy-KM, die besten Konter-Pokémon und mehr

Neueste

Pokémon Go - Lugia finden und fangen: So kontert ihr den legendären Raid-Boss

Schwierigkeitsgrad, Fangchance, Buddy-KM, die besten Konter-Pokémon und mehr

Red Dead Redemption 2: Alle Cheats für PS4 und Xbox One

Unendlich Geld, Waffen, Pferde, Munition und mehr.

Werbung