Ein geschulter Blick prüft die Konsolenecke des lokalen Technikkaufhauses. Ergebnis: Keine Musikspiele weit und breit. Man könnte meinen, das ganze Genre sei nach dem großen Einbruch im Jahr 2013 von der Bildfläche verschwunden. Das ganze Genre? Nein, ein Vertreter hält sich weiterhin wacker und deckt dabei alle Bedürfnisse ab. Mehrstimmig singen, Plastikgitarren zupfen und auf ein Mini-Schlagzeug hauen könnt ihr noch immer dank Rock Band 4.

Dass der Bedarf nach wie vor vorhanden ist, beweist die Resonanz, die ich auf der diesjährigen "Langen Nacht der Computerspiele" in Leipzig erfuhr. Der Hörsaal, den ich für eine ausgiebiges Rock-out bis spät in die Nacht verwenden durfte, wurde buchstäblich zum Moshpit, und während ich versuchte, eine durchgehende Moderation der Party auf die Beine zu bekommen, wurde ich von etlichen Zockern gelöchert, wie denn der aktuelle Stand der Rock-Band-Szene sei.

Wir bringen die Band wieder zusammen!

Die Antwort darauf war nur schwer in wenige Sätze zu packen. Grundsätzlich braucht man nur eine der aktuellen Spielkonsolen, also Xbox One oder PS4. Die ein oder andere Stolperfalle bei der Anschaffung könnte euch jedoch Spaß vermiesen. Vor allem, wenn ihr in den letzten Jahren einen Wechsel von Microsoft zu Sony oder umgekehrt vollzogen habt. Warum? Oh je, da gibt es einige Gründe.

'Es ist noch immer ein fantastischer Zeitpunkt, mit dem Aufbau einer Rock Band-Songbibliothek zu beginnen' - Daniel Sussman ,Rock Band Product Manager, Harmonix Music Systems

Der Erste liegt auf der Hand: Songs, die ihr in der letzten Konsolengeneration erworben habt, bleiben in der jeweiligen Konsolenfamilie. Was ihr also auf der Xbox 360 besitzt, macht nur den Sprung zur Xbox One, nicht aber zur PS4. Genauso verhält es sich bei der PS3 und Sonys aktueller Maschine. Kauft ihr also Rock Band 4 aus dem Online-Angebot, so könnt ihr augenblicklich auf fast alle Musiktitel zurückgreifen, die ihr in den vergangenen Jahren auf derselben Plattform gekauft hattet.

Exporte und DLC: Was funktioniert noch?

Besonders erfreulich ist an dieser Stelle, dass Harmonix viele Songs, die 2015 und 2016 noch als verloren galten, weil ihre Lizenzen ausliefen, inzwischen neu erworben hat und allen Besitzern zur Verfügung stellt - ohne Zusatzkosten! Darunter auch Klassiker, die Konkurrent Activision einst für Guitar Hero bunkerte. Beispielsweise "Hier kommt Alex" von den Toten Hosen. Einzig die Musikstücke aus der Web 2.0-Bibliothek Rock Band Network bleiben außen vor. Harmonix versucht sich derzeit an der Re-Lizenzierung der beliebtesten Werke aus dem RBN, allerdings muss man sie für die Verwendung in Rock Band 4 neu erwerben, selbst wenn man sie mal im RBN für Rock Band 3 gekauft hatte.

Egal, ob ihr eure alten Songs nutzt oder neu einsteigt, ihr braucht euch um neuen Nachschub keine Sorgen zu machen. Momentan veröffentlicht Harmonix zwei bis drei Songs im wöchentlichen Rhythmus, was sich in absehbarer Zeit nicht ändern soll.

'Unser DLC-Geschäft läuft sehr robust und wir haben nicht vor, es in absehbarer Zeit zu drosseln' - Daniel Sussman, Rock Band Product Manager, Harmonix Music Systems

Seid euch allerdings im Klaren darüber, dass ihr als Wiedereinsteiger relativ spät kommt und ein paar wichtige Ereignisse verpasst habt. Inzwischen sind nämlich alle Export-Lizenzen für Rock Band 1 und 2, Lego Rock Band, sowie Green Day: Rock Band abgelaufen. Soll heißen: Ihr könnt den Disk-Inhalt all dieser Spiele nicht mehr in Rock Band 4 nachladen. Das war nur bis 2016 möglich. Eine Ausnahme besteht jedoch: Habt ihr 15 Euro übrig, so könnt ihr in den Menüs von Rock Band 4 noch immer eine Exportlizenz für die Songs aus Rock Band 3 erwerben. Das sind immerhin 80 Titel für läppische 15 Euro. Ein guter Deal.

Für die verlorenen Exporte gibt es zudem ein (nicht ganz billiges) Trostpflaster: besonders beliebte Songs aus dieser Ära wurden in Form von DLC neu lizenziert. Darunter das komplette Green-Day-Repertoire und das Aufgebot des Arcade-Spiels Rock Band Blitz.

Wobei die günstigste Lösung natürlich die Verwendung eurer alten Konsolen ist. Wer noch immer PS3 oder Xbox 360 unter dem Fernseher lagert, kann zwar ebenfalls keine nachträglichen Exporte mehr veranlassen, hat aber über Rock Band 3 Zugriff auf alle alten Titel. Sogar die herunterladbaren Musikstücke aus dem Rock Band Network für Xbox 360 stehen neuerdings wieder vollständig zur Verfügung. Tolle Sache, gäbe es da nicht einen Haken: Neue Musikstücke erscheinen hier nicht mehr. Wer Nachschub braucht, muss mit Rock Band 4 vorliebnehmen.

Das Leid mit den Instrumenten

Wie ihr seht, ist softwareseitig beinahe alles in Butter. Das Vergnügen steht und fällt allerdings mit den Instrumenten, die zwingend notwendig sind. Da fast alle Modelle gängiger USB-Mikrofone an allen Konsolen funktionieren, sind Sänger fein raus. Sie erfreuen sich sogar an einer fantastischen Community-Leistung, denn Fans lieferten zu allen Songs, die jemals erschienen sind, Notationen für Zweit- und Drittstimmen. Ein Mordsvergnügen, wenn zwei oder drei geübte Vokalisten zusammenkommen.

Bei den Gitarren und Drums wird es etwas komplizierter beziehungsweise gegebenenfalls teurer als gedacht, denn auf der deutschen Amazon-Seite findet ihr nur noch einen Restposten der von Mad Catz gefertigten Gitarren und Drums für Xbox One und PS4. Da Mad Catz inzwischen insolvent ist, solltet ihr nicht mit einer Herstellergarantie rechnen. Obendrein sind die letzten verbliebenen Exemplare alles andere als günstig.

Das ist insofern ein Problem, als dass die von Mad Catz stammenden Drums den Ruf haben, nicht besonders zuverlässig zu sein. Doppelt registrierte Treffer und "Cross Talk", also das Auslösen einer zweiten Schlagfläche, die man beim Trommeln gar nicht getroffen hat, sind Symptome, die zwar nicht bei jedem vorkommen, aber durchaus zu den bekannten Mängeln gehören können. Mit etwas Glück findet ihr noch "Band in a Box-Bundles" auf Ebay, wobei 200 Euro für ein gebrauchtes Set durchaus etwas happig sind. Aber die Nachfrage bestimmt den Preis.

1

Inzwischen hat Harmonix die Herstellung der Instrumente einer anderen Firma aufgetragen. PDP brachte passend zum 2016er Add On Rock Band Rivals sogar ein neues Gitarrenmodell heraus, das sich praktischerweise zusammenklappen lässt. Es läuft unter dem Namen "Rock Band 4: Fender Jaguar" und wurde bis Ende 2017 kontinuierlich produziert. Problematisch ist allerdings, dass es in Europa nicht mehr erhältlich ist. Wenn überhaupt, dann müsst ihr dieses Modell über die amerikanische Amazon-Seite importieren, oder bei einem Besuch in den USA persönlich einige Game-Stop-Filialen abklappern. Beide Anschaffungsvarianten sind mit Zollgebühren und nicht unerheblichen Transportkosten verbunden.

Ob jemals weitere Gitarren und Drums hergestellt werden, liegt in den Sternen. Angesichts der bisherigen Deckung des Bedarfs ist es eher unwahrscheinlich, wie die Aussage seitens Harmonix nahelegt.

'Die Herstellung weiterer Instrumente liegt nicht in unserer Hand, da wir die Lizenzen dafür an Mad Catz und später an PDP gegeben haben. Eure beste Chance, noch welche zu bekommen, liegt bei jenen, die noch auf dem Markt sind. Wir haben jedoch seit jeher unser Bestes versucht, Instrumente alter Serien zu unterstützen.' - Daniel Sussman, Rock Band Product Manager, Harmonix Music Systems

Immerhin, dank der Umsicht seitens Harmonix gibt es eine deutlich günstigere Alternative für PS4-Rocker: Benutzt doch einfach eure alten Instrumente, oder besorgt euch welche aus Restbeständen auf Amazon. Alte Guitar Hero und Rock-Band-Instrumente stöpselt ihr schlicht über den zugehörigen USB-Empfänger ein. So ziemlich alle PS3-Modelle sind mit der PS4 kompatibel. Sogar das verkabelte Luxus Schlagzeug Ion Drum Rocker nimmt ohne Murren den Dienst auf. Einstöpseln, lostrommeln.

Aufgepasst: Die Gitarre von Guitar Hero Live ist nicht kompatibel. Wohl aber das Modell aus Guitar Hero: Warriors of Rock, das ihr bei manchen Händlern für 'nen Appel und ein Ei nachgeworfen bekommt.

Sitzt eure Kohle etwas lockerer, bleibt noch die leise und edle Alternative einer The-Beatles-Rock-Band-Gitarre. Eine praktische, wenn auch nicht mehr ganz aktuelle Übersicht erhaltet ihr über die offizielle Kompatibilitätsliste.

Sorgenkind Xbox One

Xbox-One-Besitzer schauen da leider in die Röhre. Einfach alte Instrumente anstöpseln funktioniert nicht, beziehungsweise nur über Umwege. Hardware-Hersteller PDP veröffentlichte zu diesem Zweck zwei Adapter. Der gebräuchlichste ist der sogenannte "Wireless Legacy Adapter" in Form einer handflächengroßen Box.

Einmal per USB an die Microsoft-Konsole geklemmt, erkennt er beinahe alle kabellosen Xbox 360 Gitarren und Schlagzeuge. Der Bestand dieser Adapter ist arg ausgedünnt. Wer noch einen haben will, sollte nicht lange warten, sondern sofort zugreifen, auch wenn das Gerät oft nur im Bundle mit der Rock-Band-4-Disc zu haben ist.

Der zweite Adapter ist leider so gut wie ausverkauft. Es geht um den "Wired Legacy Adapter", also das Gegenstück, das verkabelte Xbox 360-Instrumente Xbox-One-tauglich macht. Nur mit diesem kleinen Kabel findet der Ion Drum Rocker Anschluss. Ihr benötigt ihn ebenfalls, wenn ihr ein echtes elektronisches Schlagzeug verwenden wollt, wobei dann der ebenfalls selten gewordene Rock Band 3-Midi-Adapter als Brücke zwischen dem Drum-Brain und dem Adapter fungiert. Klingt kompliziert und ist auch ein Mords Kabelsalat, aber funktioniert einwandfrei. Leider steigen die Preise auch bei diesem Gerät in exorbitante Höhen, wie man auf Ebay beobachten kann. Summen zwischen 300 und 400 Dollar gehören inzwischen zum Standard, obwohl das kleine Ding einst für 40 Dollar über den Ladentisch ging.

Pflichtanschaffung Rock Band Rivals

Ist die Instrumentenfrage geklärt, dann kann es endlich losgehen. Die Frage ist nur, wie tief ihr in das Vergnügen eintauchen wollt. Genügt euch die Jagd nach er eigenen Bestleistung und das gemeinschaftliche Abrocken mit bis zu vier Personen am heimischen Fernseher? In dem Fall, dürfte Rock Band 4 in Form einer physischen Disk völlig zufriedenstellen.

Aber was, wenn es etwas mehr sein darf? Eine Kampagne für das Einzelspielervergnügen? Herausforderungen mit Spezialaufgaben? Online-Spielmodi? Und was, wenn ihr das Spiel als digitalen Download erwerben wollt?

Dann hilft nur der Erwerb des Bundles, das Rock Band 4 und das Add-on Rock Band Rivals enthält. Das ist mit 69 Euro kein Sonderangebot, aber allemal das verlangte Geld Wert. Neben einer witzigen Pseudo-Rockdoku, die eine kurze, aber unterhaltsame Einzelspielerkampagne abgibt, erhaltet ihr in regelmäßigen Abständen stetig neue Herausforderungen, die ihr in mit einer Crew von bis zu acht Online-Freunden bewältigen könnt. Meist werden drei Songs vorgegeben, bei denen ihr eine Bestleistung abliefern sollt. Der Vergleich zwischen den Crews kann ganz schön anspornen. Dank einer Smartphone-App namens Rock Band Companion behaltet ihr stets den Überblick, wo eure Crew gerade steht.

Noch dazu erhaltet ihr nur auf diese Weise Zugang zum direkten Online-Koop. Im Gegensatz zu den Online-Modi aus den früheren Ablegern darf allerdings nur eine Person pro Konsole daran teilnehmen. Ob sich daran etwas ändern wird, ist noch nicht entschieden.

'Unser nächstes Update wird den Rivals-Modus verbessern. Sobald das abgeschlossen ist, schauen wir uns an, was bei den Wünschen der Community hoch rangiert. Es gibt also keine augenblicklichen Pläne (für kooperatives Online-Spiel mit mehr als einer Person pro Konsole), aber man weiß ja nie.' - Daniel Sussman, Rock Band Product Manager, Harmonix Music Systems

Die Chancen dafür stehen gar nicht mal schlecht. In den Harmonix-Foren kocht das Thema in regelmäßigen Abständen hoch und die Entwickler ließen sich bislang nicht lumpen. Erst vor kurzem wurde ein umfassendes Matchmaking-System eingeführt und der jüngste Patch, der Mitte Juli erschien, merzte etliche Fehler der Highscore-Listen bei den Rivals-Herausforderungen aus. So wie es aussieht, wird euch Harmonix noch eine ganze Weile aktiv zum Abrocken animieren.

Anzeige

Über den Autor:

Denis Brown

Denis Brown

Freier Redakteur

Freizeit-Komponist, Hobbie-Spiele-Entwickler, Retro-Zocker und machmal auch eine kleinliche Nervensäge. Hat keine Angst vor Publikum, lebt daher geheime Star-Allüren beim Karaoke aus.

Mehr Artikel von Denis Brown

Kommentare (5)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte