Compulsion Games hat seine Pläne für den Post-Launch-Support von We Happy Few bekannt gegeben.

Season-Pass-Besitzer erhalten demnach drei neue Story-Episoden. Zudem gibt es einen kostenlosen Sandbox-Survival-Modus.

Der Sandbox-Modus folgt als kostenloses Update und wird als in höchstem Maße anpassbarer "Endlosmodus" beschrieben. Ihr könnt zahlreiche Parameter ändern, zum Beispiel die Größe der Welt, wie tödlich diese ist, wie viel Nahrung verfügbar ist und mehr. Es ist sogar möglich, einen der Gesetzeshüter zu spielen.

Es klingt nach dem offenen, prozedural generierten Survival-Titel, der We Happy Few zu Beginn der Entwicklung sein sollte, als es 2016 im Early Access erschien. Seitdem hat sich einiges geändert und die finale Version bietet ein strukturiertes, Story-fokussiertes Erlebnis.

Im Story-DLC "Roger & James in: They Came from Below!" geht es um die beiden namensgebenden Charaktere, die "bizarre Technologien und eine erschreckende neue Bedrohung" entdecken. "Lightbearer" konzentriert sich auf Wellington Wells' gefeierten Rockstar Nick Lightbearer und "We All Fall Down" beschäftigt sich mit der Vergangenheit.

Derzeit ist der Season Pass nur als Teil der Deluxe Edition erhältlich, zum Release ab Freitag auch einzeln.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte