Dass Minecraft selbst sieben Jahre nach seiner ursprünglichen Veröffentlichung noch putzmunter und quicklebendig ist, hat die Pixel-Sandbox nicht zuletzt ihren zahlreichen Mods zu verdanken. Noch heute werkelt die Community fleißig an neuen Modifikationen, die das eigentliche Spielerlebnis nur um kleine Nuancen verschieben oder gar vollends auf den Kopf stellen. Inzwischen ist die Auswahl allerdings derart riesig, dass es schwer bis unmöglich ist, gezielt durch das Angebot zu navigieren.

Grund genug also, euch hiermit unsere subjektive Übersicht der besten Minecraft-Mods zu präsentieren. Wir haben uns beim Erstellen dieser Liste aus vielen verschiedenen Kategorien bedient, um euch einen möglichst breiten Querschnitt liefern zu können. Soll heißen: Ihr findet ebenso visuelle Upgrades als auch fundamentale Änderungen am Spielablauf und vieles mehr. Wenn ihr es darauf anlegt, ist das Klötzchenspiel im Anschluss kaum mehr wiederzuerkennen.

Gibt es Mods für PS4, Switch und Xbox One?

Der kreative Baukasten von Markus "Notch" Persson (der allerdings längst nichts mehr mit der Entwicklung am Hut hat) ist inzwischen über neun Jahre alt und erhält nach wie vor regelmäßige Updates seitens der Entwickler. Auch die Modding-Community denkt nicht daran, sich einem anderen Spiel zu widmen, und knöpft sich die unterschiedlichsten Aspekte der Sandbox vor: von neuen Skins über Interface-Verbesserungen bis hin zu ganzen Content-Paketen und aufwendigen Physikeffekten lassen sie keinen Stein unangetastet.

Diese Mods sind im Wesentlichen Dateien, die ihr herunterladet und eurem Spiel hinzufügt, wobei einige leichter zu installieren sind als andere. Um euch viel Sucherei und Gefrickel zu ersparen, könnt ihr kuratierte Minecraft-Modspacks nutzen. Dadurch müsst ihr nicht jede Mod einzeln installieren und könnt zudem sicher sein, dass die verschiedenen auch miteinander harmonieren. Das ist nämlich längst nicht immer der Fall. Aus diesem Grund solltet ihr euch stets notieren, welche zusätzlichen Dateien auf eurer Festplatte schlummern, damit ihr im Fall der Fälle wisst, wo das Problem liegen könnte. Wir können euch aus eigener Erfahrung berichten, dass es andernfalls verflucht knifflig ist, die Fehlerquelle zu lokalisieren. Nehmt zudem stets die Quelle euer Minecraft-Mod näher in Augenschein, da es auch hier (wie überall im Netz) Viren- und Malware-Schleudern zu finden gibt.

Auf den Konsolen sieht die Sache natürlich ein bisschen anders aus. Hier könnt ihr euch zwar keine Viren einfangen und müsst auch nicht mit Inkompatibilität zwischen einzelnen Mods rechnen. Dafür ist das Angebot aber auch bedeutend kleiner - und in den meisten Fällen nicht mal kostenlos. Vielmehr müsst ihr die Stores eurer jeweiligen Daddelkiste nach Erweiterungen und Add-ons absuchen, für die in den meisten Fällen ein kleiner Betrag fällig wird. Im Grunde handelt es sich hierbei also weniger um Mods als um professionell von den Entwicklern programmierte Zusatzinhalte. Eine Mod-Vielfalt wie auf dem PC wird es auf Konsolen leider nie geben.

minecraft_mods
An hochwertigen Minecraft-Mods mangelt es keinesfalls, an etwas Übersicht hingegen schon. Aber dafür ist ja dieser Artikel da.

Forge: So könnt ihr Minecraft-Mods downloaden und installieren

Bevor ihr nachfolgend eine Übersicht der nützlichsten Modifikationen findet, solltet ihr natürlich erst einmal wissen, wie ihr diese überhaupt nutzen könnt. Das kann gelegentlich eine dezent frickelige Angelegenheit sein, doch dank diverser Community-Tools ist das Ganze heute leichter als je zuvor. So funktioniert's:

  • Zuallererst einmal solltet ihr euch Minecraft Forge herunterladen. Mit dieser kostenlosen Programmbibliothek ist die Installation von Mods um ein Vielfaches leichter.
  • Wäre das erledigt, ist es an der Zeit, ein Backup eurer Daten zu erstellen. Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, aber man weiß ja nie.
  • Damit wären die Vorbereitungen abgeschlossen. Surft nun das offizielle Minecraft-Wiki oder Planet Minecraft an, wo ihr euch die gewünschten Mods herunterladet.
  • Drückt nun die Windows-Taste + R, um das Ausführen-Fenster zu öffnen. Gebt %AppData% ein und drückt Enter.
  • Doppelklickt auf Roaming und danach auf Minecraft. Jetzt solltet ihr den Mods-Ordner sehen.
  • Via copy-paste fügt ihr eure Mod-Dateien in diesen Ordner ein. Sobald ihr das Spiel startet, lädt Minecraft Forge sie anschließend automatisch.
  • Solltet ihr ein Ressourcen-Paket heruntergeladen haben, könnt ihr dies im Optionsmenü aktivieren.
  • Ihr solltet vorher stets überprüfen, mit welcher Minecraft-Version die jeweilige Mod kompatibel ist.

Die besten Minecraft-Mods zum Download

Nachdem wir die graue Theorie endlich hinter uns gelassen haben und ihr wisst, wie ihr Mods installieren könnt, müsst ihr nur noch entscheiden, welche dafür infrage kommen. Daher findet ihr nachfolgend eine Auswahl der nützlichen, hübschesten und überhaupt jener Modifikationen, die man ruhig mal ausprobiert haben sollte. Viel Spaß damit.

Hyper HD Realism

Ein Blick auf den unten eingebundenen Screenshot sollte eigentlich Argument genug sein, der Mod von skiddion eine Chance zu geben. Hyper HD Realism ist, wie der Name bereits impliziert, ein Texture-Pack, das die Grafik des betagten Klötzchenabenteuers gehörig aufbohrt. Die Beleuchtung sieht wunderschön aus, das Wasser ebenso. Ein Must-Have für jeden von euch, der an grafischen Verbesserungen interessiert ist.

Minecraft_Mod_Hyper_HD_Realism

Journey Map

Journey Map ist wie viele der hier aufgeführten Mods bereits seit einiger Zeit verfügbar und wird kontinuierlich verbessert. Sie erlaubt euch, euren Fortschritt auf einer nützlichen Rasterkarte festzuhalten. Während eurer Erkundung habt ihr Zugriff auf eine zusätzliche Minimap sowie eine detaillierte Karte, auf der Orte von Interesse vermerkt werden. Das erleichtert die Erkundung der Spielwelt ganz enorm. Außerdem ist Journey Map enorm gut optimiert und außerordentlich stabil.

minecraft_mods_journey_map

Terra Firma Craft

Terra Firma Craft macht Minecraft laut eigener Aussage zu dem "Survival-Abenteuer, das es schon immer sein sollte". Hinter dieser selbstbewussten Behauptung steckt allerdings viel Wahrheitsgehalt und eine weitaus intensivere Spielerfahrung. Ihr kämpft euch nacheinander durch die Stein-, Guss- und Eisen-Epoche, wobei ihr nach und nach bessere Ausrüstung zur Verfügung habt. Müsst ihr zu Beginn noch mit primitiven Werkzeugen Vorlieb nehmen und damit wenig aufregende Dinge erledigen (es gibt mehr als genug Bäume zu fällen), könnt ihr in der Eisenzeit alles aus dem mächtigen Schmiedesystem herausholen.

minecraft_mods_terra

Visible Armor Slots

Einige der besten Minecraft-Mods beschäftigen sich mit scheinbar kleinen Quality-of-life-Verbesserungen. Ihre Auswirkungen sind oft riesig und können euren Alltag dank zahlreicher Komfortfunktionen ungleich bequemer gestalten. Visible Armor Slots ist ein perfektes Beispiel für solch eine unscheinbare Modifikation mit großem Nutzen. Damit fügt ihr vielen Menüs einen eigenen Rüstungsreiter hinzu, sodass ihr nicht ständig zwischen Menüs wechseln müsst.

minecraft_mods_visible_armor_mods

Pam's Harvest Craft

Mit der Installation dieser Mod peppt ihr die Nahrungsauswahl in Minecraft ganz gehörig auf. Seit der ursprüngliche Veröffentlichung kamen mehr als 275 Leckereien und Rezepte hinzu, darunter Pflanzen, die ihr ernten und umpflanzen könnt, Obstbäume und mehr. Ihr könnt zudem Koch-Items craften und nutzen, um aus den frischen Zutaten schmackhafte Gerichte zu zaubern.

Minecraft_mods_harvest_craft

Tough as Nails

Für die Hardcore-Spieler unter euch. Tough as Nails fügt dem Hauptspiel eine Hunger-, Durst- und Körpertemperatur-Mechanik hinzu. Jede davon müsst ihr konstant im Auge behalten, was aus Minecraft beinahe schon ein Survival-Spiel macht. Hier werden eure systemischen Fähigkeiten und das effiziente Nutzen des Inventars auf die Probe gestellt.

Minecraft_mods_tough_as_nails

Just Enough Information

Just Enough Information ist eine Art Ingame-Nachschlagewerk, in dem ihr jederzeit blättern könnt, um zu erfahren, welche Materialien ihr für ein Crafting-Rezept benötigt. Das spart enorm viel Zeit und macht es leichter, langfristig zu planen, wonach ihr bei eurem nächsten Streifzug durch die Welt die Augen offenhalten solltet.

minecraft_mods_just_enough_information

Hooked

Was ist schon cooler als ein Greifhaken? Hooked fügt Minecraft genau einen solchen hinzu, mit dessen Hilfe ihr euch ungleich schneller fortbewegen könnt und ein ganz neues Maß an Agilität erfahrt. Die Mod selbst ist überaus klein, ihre Implikationen für das Spielgefühl aber ganz enorm. Ein Pflicht-Download für alle, die vom mühseligen Erkraxeln von Bergen und ähnlichen Strukturen die Nase voll haben.

Minecraft_Mods_Hooked

The Aether II

Die Fortsetzung der populären Aether-Mod setzt fort, was das Prequel begonnen hat, und wirft euch in ein "feindseliges Paradis mitten in den Wolken". Ihr bekommt eine faszinierende Welt, mythische Kreaturen, mysteriöse Bauwerke und beeindruckende Landschaften geboten. Lohnt sich.

Advanced Rocketry

Ein später Ausgleich für den verpassten Kindheitstraum, Astronaut zu werden: Mit Advanced Rocketry könnt ihr Space-Shuttles craften und (viel cooler) sogar starten. Ihr habt sogar die Möglichkeit, euer eigenes Raumprogramm zu entwickeln, Raumstationen zu bauen und das Weltall zu erkunden. Eine hinreißend fantasievolle Mod, die Minecraft buchstäblich in neue Höhen katapultiert.

minecraft_mods_advanced_rocketry

Quark

Solltet ihr auf der Suche nach fremdartigen, ausgefallenen Spielerfahrungen sein, gibt es da draußen mehr als genug Mods, die Minecraft gehörig gegen den Strich bürsten. Quark ist ebenfalls daran interessiert, euch eine riesige Vielfalt zu bieten, will zugleich aber möglichst nah an der ursprünglichen Vanilla-Erfahrung bleiben. Der Teufel steckt im Detail: Quark bietet euch Dinge wie Holztruhen, Schiffssegel und alles dazwischen. Die Modifikation fügt nahezu jedem Aspekt ein ganz neues Level an Detailreichtum hinzu, was die bestehenden Möglichkeiten des Hauptspiels auf dezente Weise um ein Vielfaches erweitert.

minecraft_mods_quark

Chisel and Bits

Minecrafts Klötzchenlook mag ursprünglich aus pragmatischer Notwendigkeit heraus geboren sein, macht inzwischen aber einen nicht unerheblichen ikonischen Charme des Spiels aus. Trotzdem kann eine aus Blöcken zusammengewürfelte Welt schnell ein wenig gleichförmig anmuten. Hier kommt Chisel and Bits hinzu, eine Mod, die euch mittels verschiedener Meißel das Erstellen deutlich detaillierter Blöcke erlaubt. Ihr habt verschiedene Werkzeuge zur Verfügung, um dem Architekten in euch ein wenig Auslauf zu gewähren.

Minecraft_mods_chisel_and_bits

Cooking for Blockheads

Kochen ist eine verflucht spaßige Angelegenheit in Minecraft, auch wenn ihr ständig fehlenden Zutaten hinterherrennen müsst. Cooking for Blockheads strafft die gesamte Mechanik gehörig, fügt dem Spiel etwa ein Kochbuch hinzu, das ausschließlich Rezepte anzeigt, deren Zutaten ihr auch gerade zur Verfügung habt. Die Mod stellt eine prima Ergänzung zu Pam's Harvest Craft dar und erweitert die Art und Weise, wie ihr Nahrungsmittel im Spiel nutzt, ganz gewaltig.

Minecraft_Mods_Cooking_for_Blockheads

Animania

Animania ergänzt Minecraft um eine weit größere Tiervielfalt. Ihr findet hier mehr Züchtungen, Geschlechter, Verhaltensweisen und natürlich neue Spezies. Füttert ihr eure Lieblinge regelmäßig, bescheren sie euch als Dankeschön einige Ressourcen. Das ist allerdings nicht ganz so leicht, wie es zunächst klingen mag, da jeder Vierbeiner seine ganz eigene Persönlichkeit hat.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

HerausragendNintendo Labo: Fahrzeug-Set - Test: Wasser, Land und Luft

Und es ist immer noch die beste Pappe der Welt.

EmpfehlenswertNBA Live 19 - Test: Spaßketball

Endlich wieder eine echte Alternative.

Telltale entlässt den Großteil seiner Mitarbeiter

The Walking Dead und andere Projekte stehen vor dem Aus.

Werbung