Nicht erst seit Dragon Ball Fighters drängt sich die Frage auf, wann Anime-Videospiele ihre Vorlagen auf visueller Ebene überholt haben. Im One-Piece-Universum fand dieser Paradigmenwechsel bislang noch nicht statt, doch das bevorstehende World Seeker hat dahingehend mehr als ein paar Wörtchen mitzureden, wie der neue Gamescom-Trailer am Ende der News zeigt.

Die Schauwerte des Spiels gehen unter anderem auf das Talent von Hiroki Koyama zurück, dem Produzenten des One-Piece-Animes bei Toei Animation.

Passend zum schicken Clip gibt Bandai Namco ein paar Details zu drei weiteren Charakteren bekannt:

  • Borsalino Kizaru
    Der Admiral der Marine ist zugleich einer der hartnäckigsten Gegner der Strohhutbande und kann dank der Funkelfrucht beliebig das Licht manipulieren.
  • Issho Fujitora
    Ein weiterer Admiral, über dessen Fähigkeiten weniger bekannt ist. Er scheint jedoch die Schwerkraft kontrollieren und damit sogar Meteoriten umlenken zu können.
  • Rob Lucci
    Das Mitglied des Nachrichtendienstes CP-0 hat von der Katzenfrucht genascht und kann daher die Gestalt eines Tieres annehmen.

Eines bleibt uns Bandai nach wie vor schuldig: einen konkreten Termin. Bislang ist die Veröffentlichung des ersten One-Piece-Spiels mit einer offenen Welt aber auch weiterhin für dieses Jahr geplant. Erscheinen soll das Action-Adventure für PS4, Xbox One und PC.

Ihr könnt One Piece: World Seeker hier vorbestellen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Gregor Thomanek

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Mehr Artikel von Gregor Thomanek