Call of Duty Black Ops 4 - neue Map „Arsenal“ und „Seaside“ angespielt

So sehen die auf der Gamescom vorgestellten Mehrspielerkarten aus.

Fans von CoD Black Ops 4 dürfen jubeln, denn Activision hat für den bald erscheinenden Shooter zwei neue Karten in petto, die auf der Gamescom angespielt werden können. Zusammen mit sieben weiteren Recken habe ich die Gelegenheit am Pressetag genutzt und sie angespielt. Gezockt wurden hier übrigens Team-Deathmatches und der neue Modus "Heist" mit zwei Teams zu je vier Mann. Als Plattform diente die PlayStation 4.

Neugierig? Dann spielt es selbst! Call of Duty Black Ops 4 wird auf der EGX Berlin 2018 vom 28.-30.9. für Besucher spielbar sein. Sichert euch jetzt euer Ticket.

Die Details der Matches lasse ich lieber einmal beiseite, denn ich mein zusammengewürfeltes Team hat sich gegen das Viererteam einer französischen Agentur nicht gerade mit Ruhm bekleckert... ich für meinen Teil schieb's einfach mal auf's Wetter und die nicht vorhandene Fußverletzung. Und falls wer fragt: Wir haben sie absichtlich gewinnen lassen! Wie dem auch sei, der Vorteil am „abgefarmt werden“ ist, man kann sich die Gesamtkarte etwas genauer ansehen, da sie bis zum Respawn in bekannter Manier inklusive der Positionen und dem Sichtfeld der Mitspieler eingeblendet wird.

Die neue Multiplayer-Karte „Arsenal“ - oder wie ich sie nennen würde: Spielplatz der Mutigen und Lebensmüden

Der Grundriss der neuen und relativ großen Karte ist ein lang gezogenes Rechteck, das sich als große Produktionsstätte eines mächtigen nordamerikanischen Rüstungsunternehmens fürs Militär herausstellt. Im Team-Deathmatch starten die beiden Trupps auf den langen, gegenüberliegenden Seiten.

CoD_Black_Ops_4_Arsenal_Map
Der Grundriss der neuen Arsenal-Karte.

Auf dem Gelände läuft man entweder unter dem freien Himmel oder man pirscht sich durch die zahlreichen kleinen bis mittelgroßen Räume, Gebäude oder Hallen (Büros, Einsatzzentralen, Geratorraum und so weiter). Ein paar größere Hallen und Freiareale gibt es auch, allerdings nur wenige. Deckungsmöglichkeiten gibt es dafür auf der gesamten Karte mehr als genug.

CoD_Black_Ops_4_Arsenal_Map_3
Die Gänge in den Gebäuden sind häufig schmal und verwinkelt. Stößt man hier auf einen Gegner, gewinnt in der Regel derjenige, der zuerst die Überraschung runterschluckt und schießt.

Die Wege, die man als Spieler nutzt, um den Gegnern auf die Pelle zu rücken, verlaufen nach meinem subjektiven Eindruck zumeist durch irgendwelche Räumlichkeiten, es gibt aber auch genügend Pfade, die im freien um die Räume herum angelegt sind. Grundsätzlich stehen mehr Wege zur Option, um hinter den Feind oder daran vorbeizukommen, als der Gegner blockieren kann - es gibt also immer Möglichkeiten zum Angreifen und kaum Pattsituationen.

CoD_Black_Ops_4_Arsenal_Map_2
Hier eine der größten Freiflächen auf der Arsenal-Karte. Deckungsmöglichkeiten gibt es genügend.

Was bei allen Wegen, egal ob außen oder in einem Gebäude, sofort auffällt: Sie sind alle recht verwinkelt und oftmals bilden Tor oder automatische Schiebetüren ein Nadelöhr. Ab und an findet man auch eine Treppe oder eine Rampe, die zu einer etwas höheren oder tieferen Ebenen führt. All diese Dinge haben den Vorteil, dass man jederzeit und so ziemlich überall in Deckung gehen, sich verschanzen oder auch mal schnell zurückziehen kann.

Wer etwas sucht, findet auf der neuen Map auch den einen oder anderen unscheinbaren Schleichweg im Außenbereich oder durch die Räumlichkeiten (beispielsweise Luftschächte). Selbige eignen sich perfekt, um den Gegner von hinten zu überraschen, allerdings sind sie auch ganz fiese Todesfallen, wenn der Feind die Annäherung mitbekommt und einem eine Granate vor die Füße rollt… musste ich selbst schmerzlich feststellen. Wer die gegnerischen Bewegungen etwas voraussagen kann, wird sich hier aber schnell Vorteile verschaffen können.

CoD_Black_Ops_4_Arsenal_Map_5
Solche "Schleichwege" sind ideal, um den Feind von hinten zu überraschen... sofern einem keine Granate entgegenkommt.

In den Räumen und Hallen findet man auch öfters abgesetzte Ladekanten, das eine oder andere Fenster oder kurze Leitern in offenen Fahrstuhlschächten, die zu anderen Ebenen im Gebäude oder im Nebenraum führen. Auch diese „Abkürzungen“ eignen sich hervorragend, um den Feind zu überraschen, haben aber auch das Potenzial zur Todesfalle.

Unterm Strich verspricht die neue Arsenal-Karte - je nach Taktik und Zusammenspiel der Gruppe - entweder extrem schnelle und actiongeladene Schlachten oder erbarmungslose Zermürbungskämpfe an jeder Hausecke. So oder so, Spaß macht es allemal.

Activision hat mittlerweile dieses Gameplay-Video veröffentlich, das euch einen Einblick in die neue Karte "Arsenal" gewährt.

CoD Map Seaside - Urlaub am Meer mal anders

Die zweite Karte, die wir im Anschluss testen durften, war „Seaside“ im Spielmodus „Heist“. Falls ihr den neuen Spielmodus noch nicht kennt: Beide Teams kämpfen hier um eine Geldladung, die etwa in der Mitte der Karte platziert ist. Ziel ist es, die Geldladung für das eigene Team zu sichern und sie zu einem Helikopter zu schaffen. Ein Match besteht aus vier Runden, jede Runde geht maximal drei Minuten. Jeder Spieler hat ein Leben pro Runde, kann aber von einem Mitspieler wiederbelebt werden.

CoD_Black_Ops_4_Seaside_1
Die Karte Seaside sieht auf den ersten Blick wie ein Urlaubsziel aus. Allerdings ist die Luft hier etwas bleihaltiger.

Die Besonderheit des Spielmodus' ist, dass man keine eigene Klasse erstellen kann und es keine Specialist-Waffen gibt. Stattdessen erhalten Spieler in jeder Runde Geld, mit dem man nach jeder Runde neue Waffen und Ausrüstungen kaufen und vorhandene Waffen und Ausrüstung upgraden kann. Alles, was gekauft und upgegradet wird, steht in sämtlichen nachfolgenden Runden zur Verfügung. Der eigene Charakter wird also von Runde zu Runde besser.

Nun aber zurück zur Karte. Bei "Seaside" handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt, um ein kleines, verlassenes spanisches Städtchen am Meer, in dem eine deutliche Militärpräsenz zu verzeichnen ist (herumstehende Panzer / Ausrüstung, eingeschossene Gebäudemauern und so weiter). Das Kartenlayout an sich ist dem der Arsenal-Map ziemlich ähnlich. Sprich: Ein lang gezogenes Rechteck mit vielen kleinen bis mittelgroßen Gebäuden, die mit verwinkelten, schmalen Gassen und Wegen miteinander verbunden sind.

CoD_Black_Ops_4_Seaside_2
Hier der Grundriss der neuen Seaside-Map.

Aufgelockert wird der vorwiegend enge Stadtteil durch ein paar größere Gebäude und öffentliche Plätze, die jedoch mit genügend Deckungsmöglichkeiten versehen - also kein offenes Feld. Auch auf dieser Map bewegt man sich gefühlt die meiste Zeit über innerhalb der relativ kleinen Häuser, wo explosive Waffen schnell mal die ganze Gruppe auslöschen können, wenn man sich als Pulk bewegt.

Besser ist es daher, sich über die vielen verschachtelten Wege zu verteilen und den Feind einzukesseln. In unserem Fall hatten beide Teams diese Idee, nachdem sie über ein paar Granaten gestolpert sind, was zu vielen Einzelgefechten rund um den Geldsack geführt hat.

CoD_Black_Ops_4_Seaside_4
Tod im kleinen spanischen Weinkeller… ich dachte immer, es wäre ein schöner Tod. Allerdings hab' ich ihn mir auch etwas anders vorgestellt.

Insgesamt scheint die Karte Seaside ein gutes Stück kleiner als Arsenal zu sein. Diese Kompaktheit sorgt wiederum für sehr schnelle Matches und viele Überraschende Momente, da quasi hinter jeder Ecke ein Gegner hervorschießen kann. Gerade im hier angespielten Heist-Modus gib die Karte ein gutes Bild ab und unterstreicht mit ihren eher kompakten Abmaßen die ohnehin kurze Rundenzeit.

In diesem recht langen Video seht ihr mehrere Karten von CoD Black Ops 4. Gleich die Erste ist die neue Map Seaside.

Call of Duty: Black Ops 4 erscheint weltweit am 12. Oktober 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Shadow of the Tomb Raider: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Shadow of the Tomb Raider-Komplettlösung: Absolut alles, was ihr über Laras Abenteuer wissen müsst.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

Assassin's Creed Odyssey: Alle Kultisten und wo ihr sie findet

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: So legt ihr dem Kult des Kosmos das Handwerk.

Fortnite Season 10: Alle Tipps zur Saison X

Alles auf einen Blick und täglich neu, was in der aktuellen Staffel von Fortnite passiert.

Spider-Man: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Spider-Man-Komplettlösung: Alles, was ihr über Spideys Abenteuer wissen müsst.

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading