Wer Destiny 2 sowohl etwas ernsthafter als auch regelmäßig mit Freunden spielen will, kommt kaum um einen Clan herum. Die Zusammenschlüsse verschiedener Hüter nahmen bereits im Vorgänger eine zentrale Rolle ein. Für den Nachfolger hat Entwickler Bungie diese aber nochmals geschärft und das vorherige System durch ein weitaus komplexeres und nützlicheres ersetzt.

Doch was hat sich konkret an Clans in Destiny 2 geändert? Jede Menge: So gibt es inzwischen etwa die völlig neuen Guided-Games. Diese sollen es speziell Solisten erleichtern, ohne viele Klicks eine passende Gruppe zu finden. Außerdem gibt es ein umfangreiches Fortschrittssystem für Clans sowie die Option, Perks für das Banner eurer Truppe auszuwählen.

Damit ihr all diese und noch viel mehr Möglichkeit in ihrer Gänze ausschöpfen könnt, zeigen wir euch in diesem Guide alles, was ihr über organisierte Teams im Sci-Fi-Shooter wissen müsst.

So könnt ihr Clans gründen

Im ersten Destiny sollten sich Spieler innerhalb von Clans organisieren, um regelmäßig miteinander zu spielen. Die Anzahl der Mitglieder war auf 150 beschränkt, allerdings hatte jeder Clan eine korrespondierende Gruppe, der sich weitaus mehr Hüter anschließen konnten.

Nun sind diese Gruppen in euren Bungie.net-Account ausgelagert, haben also im Spiel selbst keinerlei Relevanz mehr. Clans sollen nun primär dem Zweck dienen, gemeinsam zu spielen. Die Vorteile dafür liegen auf der Hand: Ihr schließt euch mit Gleichgesinnten zusammen, müsst nicht ständig nach anderen Mitspielern suchen und könnt euch in Teams organisieren, um Strikes, Raids oder Schmelztiegel-Matches in Angriff zu nehmen.

Bevor ihr diese Vorteile nutzen könnt, müsst ihr aber erst einem Clan beitreten oder selbst einen gründen. Der erste Schritt auf diesem Weg führt euch auf Bungies Webseite (alternativ könnt ihr all die folgenden Dinge auch in der Companion-App für iOS und Android erledigen), auf der ihr euch anmeldet. Klickt ihr nun oben links im Menü auf den Punkt "Clan", könnt ihr euren eigenen gründen. Dafür müsst ihr folgende Felder ausfüllen:

  • Clan-Name: Gebt eurer Gruppe einen passenden Namen. Dieser kann jederzeit wieder geändert werden.
  • Clan-Rufzeichen: Euer Clan-Kürzel, das neben dem Namen aller Mitglieder angezeigt wird.
  • Clan-Motto: Sozusagen der Slogan eures Clans. Kann geändert werden.
  • Über uns: Diesen Text bekommen Spieler eingeblendet, die über Guided-Games nach Mitspielern suchen und dabei auf euren Clan stoßen.
Destiny_2_Clan_erstellen
Mit dieser Maske nimmt euer Clan seinen Anfang.

Wäre das erledigt, stehen euch nach Gründung noch etliche weitere Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Clan-Administrator-Einstellungen
Hier könnt ihr grundlegende Einstellungen vornehmen. Bearbeitet eure Clan-Beschreibung, legt Rechte für Administratoren und Beitrittsoptionen fest, bearbeitet euer Banner (dazu kommen wir noch), überprüft Einladungen und sperrt bzw. entsperrt Mitglieder.

Clan-Auswahlverfahren und -Mitgliedschaft
Hier definiert ihr alle Variablen, die bei der Aufnahme von neuen Mitgliedern von Relevanz sein könnten. Ihr könnt beispielsweise entscheiden, ob interessierte Spieler eine Beitrittsanfrage stellen müssen oder etwa nur mit Einladung Zutritt zu eurem exklusiven Club erhalten. Außerdem könnt ihr Spieler einladen, Beitrittsanfragen bearbeiten, einen Überblick des Mitglieder-Limits erhalten (das bei 100 Destiny-Konten liegt) und Multi-Plattform-Clan-Einstellungen vornehmen.

Mitglieder verwalten
Alles, was mit der Organisation eurer Mitglieder zusammenhängt, erledigt ihr hier. Befördert eure Kollegen zu Clan-Admins oder degradiert sie, verteilt bestimmte Rechte und mehr.

So könnt ihr euren Banner bearbeiten

Der Banner ist das visuelle Aushängeschild eures Destiny-2-Clans und sollte entsprechend einiges hermachen. Wollt ihr die Flagge aktualisieren, wählt auf Bungie.net nacheinander die Punkte "Mein Clan", "Einstellungen" und Banner bearbeiten" aus. Nun könnt ihr aus einer Vielzahl an Optionen wählen.

Destiny_2_Clan_Banner
Voller Stolz präsentieren wir hiermit das neue Eurogamer-Logo. Oder so ähnlich.
  • Banner-Abzeichen: Das primäre Symbol der Flagge. Aktuell gibt es 24 verschiedene, doch im Laufe der nächsten Monate sollen weitere hinzukommen.
  • Abzeichen-Vordergrundfarbe: Bestimmt die primäre Farbe eures Abzeichens.
  • Abzeichen-Hintergrundfarbe: Hier wählt ihr die sekundäre Farbe des Symbols.
  • Banner-Detail: Sucht euch ein schickes Muster aus, das zu eurem Symbol passt.
  • Detail-Farbe: Legt die Farbe des eben gewählten Musters fest.
  • Banner-Farbe: Hier bestimmt ihr die Farbe der Flagge selbst.

Seid ihr mit eurem Design zufrieden, müsst ihr nur noch auf "Banner aktualisieren" klicken. Wollt ihr nicht so viel Zeit investieren oder euch einfach etwas Inspiration verschaffen, könnt ihr euch auch zufällige Designkombinationen auswürfeln lassen. Und keine Sorge: Natürlich könnt ihr das Banner-Design jederzeit wieder ändern.

Weitere Tipps für Destiny 2:

Destiny 2: Schnell leveln und Power-Level (Kraft-Level) erhöhen

Destiny 2: Alle Klassen im Überblick

Destiny 2: Sparrow bekommen - So holt ihr euch den Flitzer

Perks von Suraya Hawthorne: Wie ihr EP für den Clanfortschritt sammelt und euer Clan-Level erhöht

Eine der Clan-Neuerungen in Destiny 2 sind Banner-Perks, die ihr gemeinsam als Clan für diverse Belohnungen freischalten könnt. Dafür solltet ihr der Händlerin Suraya Hawthorne einen Besuch abstatten, die ihr auf der Firm findet. Sie überreicht euch ein Banner mit verschiedenen Perks.

Diese schaltet ihr sowohl durch gesammelte Clan-Erfahrungspunkte als auch aufgestiegene Clan-Level frei. EP sammelt ihr durch das gemeinschaftliche Erledigen von Endgame-Aktivitäten oder indem einzelne Mitglieder verschiedene Fortschritte in Destiny 2 erzielen. Wie es um euren Clan-Fortschritt bestellt ist, erfahrt ihr auf Bungie.net oder in die Companion-App. Folgende Boni könnt ihr durch freigeschaltete Perks erhalten:

  • Erhaltet beim Looten von Engrammen mehr Glimmer als gewöhnlich.
  • Erhaltet mehr Belohnungen bei öffentlichen Events.
  • Erhaltet mehr Belohnungen für das Ausschalten von Kabal-Gegnern.
  • Erhöhte Chance, mehr Ruf-Tokens beim Abschluss von Dämmerungsstrikes, Raids und Trials zu erhalten.
  • Erhöhte Chance auf ein Engramm, wenn gemeinsam mit einem Clan-Mitglied Playlist-Aktivitäten abgeschlossen werden.

Noch ein wichtiger Hinweis: Sowohl euer Clan-Level als auch alle freigeschalteten Perks werden zum Ende einer Saison zurückgesetzt. In welcher Frequenz neue Seasons beginnen, ist bislang nicht bekannt.

Destiny_2_Clan_Hawthorne
Diese gute Frau überreicht euch den Perk-Banner.

Clan-Engramme und Hüterschwur-Punktzahl

Clan-Engramme werden wöchentlich zurückgesetzt und insgesamt könnt ihr pro Charakter nur eines pro Woche erhalten. Die Voraussetzungen variieren regelmäßig, doch im Wesentlichen kommt es darauf an, dass mindestens die Hälfte es Einsatztrupps, der an einer Aktivität teilnimmt, aus Clan-Mitgliedern besteht.

Anders verhält es sich bei der sogenannten Hüterschwur-Punktzahl, die eine alternative Form der Bewertung eures Clans darstellt. Der Score gibt an, wie hilfsbereit und freundlich ihr euch gegenüber Spielern in Guided-Games verhalten habt. Seid ihr entgegenkommend, steigt die Punktzahl. Verhaltet ihr euch weniger höflich ... nun, ihr könnt es euch ja denken.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

HerausragendNintendo Labo: Fahrzeug-Set - Test: Wasser, Land und Luft

Und es ist immer noch die beste Pappe der Welt.

EmpfehlenswertNBA Live 19 - Test: Spaßketball

Endlich wieder eine echte Alternative.

Telltale entlässt den Großteil seiner Mitarbeiter

The Walking Dead und andere Projekte stehen vor dem Aus.

Werbung