Manche Switch-Spiele wie Dark Souls oder FIFA 19 unterstützen keine Cloud-Spielstände

Um "Fairplay zu gewährleisten".

Nintendos Online-Dienst Nintendo Switch Online bietet unter anderem Cloud-Spielstände als Feature.

Einige Spiele unterstützen das allerdings aus Gründen des "Fairplays" nicht.

Wie das Unternehmen in einem Statement gegenüber Game Informer mitteilt, machen es Cloud-Spielstände in manchen Fällen möglich, mit anderen Spielern getauschte Gegenstände zurückzuerhalten oder beim Multiplayer-Ranking zu schummeln.

Das gilt zum Beispiel für First-Party-Spiele wie Pokémon Let's Go Pikachu/Evoli oder Splatoon 2. Betroffen sind ebenso Titel von Drittherstellern, etwa FIFA 19 oder Dark Souls Remastered.

Die Entscheidung sorgt vor allem deshalb für Stirnrunzeln, weil es auf PlayStation 4 und Xbox One möglich ist, Spielstände beider Titel in der Cloud zu speichern.

Nintendo Switch Online startet in der zweiten Septemberhälfte.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading