Spider-Man enthält das "traurigste Easter Egg in einem Spiel"

Ein misslungener Heiratsantrag.

Insomniacs Spider-Man enthält "vermutlich das traurigste Easter Egg in einem Spiel".

Im Mai fragte Tyler Schultz das Entwicklerstudio Insomniac, ob sie ihm bei einem Heiratsantrag helfen könnten. Marvel Games stimmte zu und der Satz "Maddie, will you marry me?" landete außen an einem Kino im Spiel.

Dahingehend lief alles nach Plan, in der Beziehung jedoch nicht. Wie Schultz in einem Video mitteilte, das mittlerweile nicht mehr verfügbar ist, verließ seine Freundin ihn ein paar Wochen vor der Veröffentlichung des Spiels.

Im Zuge dessen bot ihm Insomniacs Art Director Jacinda Chew an, den Schriftzug in einem künftigen Patch zu ändern.

Gegenüber Kotaku gab Schultz an, dass er den Satz mit dem Namen seiner Großmutter ersetzen möchte, die an Krebs starb und seine Begeisterung für Spider-Man entfachte.

Mehr zum Spiel lest ihr in unserem Test zu Spider-Man. Und wenn ihr Hilfe benötigt, werft ihr einen Blick in die Spider-Man Komplettlösung.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading