Das Kickstarter-Projekt The Ballad Singer startet Ende September in den Early Access.

Ab dem 27. September ist das Fantasy-Spiel des italienischen Studios Curtel Games auf Steam für Windows und Mac verfügbar. Mit der finalen Version ist im November zu rechnen.

Als Inspiration für den Titel dienten Rollenspiele, Bilderromane und Spielbücher. Dabei verändert sich die Welt und reagiert auf eure Aktionen. Den Entwicklern zufolge sind so bis zu 1.700 Geschichten und 40 verschiedene Enden möglich.

"Die Einzelspielerkampagne bestreiten Spieler als einer der vier Hauptcharaktere und begleiten diese auf ihren Abenteuern in der Welt Hesperia", heißt es. "Der Tod bedeutet in The Ballad Singer keine Niederlage - er ist vielmehr ein Neustart und eine neue Möglichkeit, da Spieler nun die Chance haben, einen anderen Helden in einer Welt zu spielen, die von dem vorigen Charakter beeinflusst wurde."

Das Domino-System, das für die Geschichte zum Einsatz kommt, basiert auf der Chaostheorie. Jede kleine Änderung hat oft unerwartete Konsequenzen und Einfluss auf Charaktere, Welt und Ökosystem.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte