Shadow of the Tomb Raider: Herausforderungsgrab Pfad der Schlacht, Ossarium – Verborgene Stadt

Shadow of the Tomb Raider-Komplettlösung: Wie ihr den Turm absenkt und auf dessen Spitze klettert.

In der verborgenen Stadt gibt es satte drei Herausforderungsgräber zu finden und eines davon versteckt sich im großen nordwestlichen Dschungel. Bereits diesen zu erreichen ist ein kleines Kunststück. Begebt euch also zur auf dem unten eingebundenen Screenshot abgebildeten Gerberei nordwestlich des Marktplatzes. Rechts neben dem kleinen Teich steht ein einigermaßen aggressiver Typ, mit dem ihr einen Plausch halten könnt (ihr könnt es aber auch genauso gut lassen). Klettert durch die wenig einladende, mit roter Farbe (oder Blut, wäre beides denkbar) und Federn verzierte dunkle Öffnung in der Felswand. Nach einer kurzen Krabbelpartie führt sie euch in den Dschungel.

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_1
Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_2

Haltet euch hier sofort scharf links. Links vor dem kristallblauen Wasser entzündet ihr das Basislager Wilder Dschungel. Geht nun ins hier noch knöchelhohe Wasser und lauft nach links und damit in südliche Richtung dem Wasserfall in einiger Entfernung entgegen. Das Bächlein mündet schließlich in einem tiefen See, an dessen Seite ihr eine imposante Steinstatue entdeckt. Unter dieser könnt ihr durch eine kleine Öffnung ins dunklere Innere tauchen.

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_3

Ihr gelangt zuerst in eine Art kleinen Vorrang, könnt hier aber direkt auf der linken Seite weitertauchen. Aber Achtung: Ihr müsst nun eine ganz ordentliche Strecke ohne Luftlöcher zurücklegen. Habt ihr die Kaiman-Fähigkeiten nicht freigeschaltet (die euch schneller schwimmen und länger die Luft anhalten lassen), wird das eine relativ knappe Kiste. Haltet euch also ordentlich ran und zieht permanent die R2/RT- oder L2/LT-Taste, um mit maximalem Tempo zu schwimmen. Schwimmt außerdem möglichst flach über dem Boden, um nicht gegen die zwei Stachelbalken zu donnern, an dir ihr nach etwa der reichlichen Hälfte des Tunnels gelangt.

Wäre das geschafft, klettert ihr aus dem Wasser und springt nach wenigen Schritten gegen den Kletterfelsen vor euch, wobei ihr von einem größeren Fledermausschwarm begrüßt werdet. Seilt euch nun den weiten Weg bis nach unten ab und schwingt euch dort auf die Ebene vor euch, wo ihr das Basislager Ossarium entzündet. Direkt daneben findet ihr das Artefakt Muttergottheit (Wandgemälde).

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_4

Zwängt euch danach durch die schmale, mit diversen Holzscheiten und -brettern beinahe versperrte Öffnung neben dem Feuer, wobei sich Lara eine kleine Schramme zuzieht. Dahinter tappt ihr die Treppe herunter und aktiviert den Hebel im steinernen Tiermaul, womit ihr gleichermaßen das Tor auf der gegenüberliegende Seite öffnet als auch einen kleinen Hindernisparours links von euch aktiviert.

Bevor ihr euch diesem widmet, krallt ihr euch noch zwei Geheimnisse. Lasst euch dafür vorsichtig die Wand rechts des Tiermauls hinunterfallen.

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_5

Ihr landet auf einer Ebene nahe am Wasser, auf der ihr das Artefakt Krieger von Kukulkan (Dokument) einsackt. Springt danach ins Wasser und schwimmt geradeaus auf den beleuchteten Eingang zu. Ungefähr auf halber Strecke findet ihr unter Wasser noch ein Überlebensversteck. Danach schwimmt ihr zurück zur Ebene mit dem Artefakt und klettert dort wieder zum Hebel hinauf.

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_7

Stellt euch nun mit dem Rücken zu diesem, sodass ihr wieder zur Treppe hinaufschaut. Die geht ihr aber nicht hoch, sondern springt von der umgestürzten Säule rechts davon zum Parcours hinauf, wodurch ihr bereits das erste Hindernis umgeht. Die nächsten zwei niedrigen Kurbeln könnt ihr problemlos überspringen; an der darauffolgenden Kurbelwand könnt ihr euch gerade so an der linken Seite vorbeidrücken.

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_6

Ihr gelangt an einen Abgrund, wo ihr eigentlich einen riesigen Hopser an die Kletterwand gegenüber machen müsst. Drückt euch mit Anlauf vom Boden ab und werft in der Luft eure Hakenaxt, um euch an der Kletterwand zu verkeilen, von der aus ihr euch schließlich absenkt und nach unten zur runden Plattform schwingt.

Folgt dem - mal wieder - viel zu dunklen Weg, der nach wenigen Metern nach rechts abbiegt. Direkt dort findet ihr auf der linken Seite das Artefakt Pfad der Schlacht (Wandgemälde).

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_8

Blickt nun zur großen Ruine und schiebt hier den Schlangenkopf auf der rechten Seite nach vorn, um die Apparatur vor euch in Gang zu setzen. Springt im richtigen Augenblick über die zwei sich nun bewegenden Stachelstangen. Dreht euch unten sofort um 180 Grad, um einen Blick unter den Bereich zu werfen, auf dem ihr gerade noch entlanggelaufen seid. Ihr erkennt dort ein weiteres Überlebensversteck-Schimmern. Springt rüber und schnappt es euch (oder wartet damit nach Abschluss des Rätsels - danach müsst ihr diesen Weg ohnehin passieren).

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_9

Danach springt ihr wieder zurück und geht zwischen den zwei Steinscheiben nach unten zur Rätselkammer. Nähert ihr euch der zentralen Plattform, schießt wie von Zauberhand ein riesiger Turm nach oben, der zudem dramatischerweise von Flammen umrundet wird. Ihr müsst nun irgendwie auf dessen Spitze gelangen.

Rätsel: Arme einfahren und Turm nach unten absenken

Das ist die Ausgangssituation: Sowohl links als auch rechts des Turms führen kreisrunde Wege entlang, an deren Anfang je ein Hebel zu finden ist. Beide sorgen dafür, dass der Turm nach unten fährt - zumindest theoretisch. Zieht ihr sie nämlich bereits jetzt, blockieren die ausgefahrenen Arme des Turms das Hinabfahren. Und weil ihr weder den linken noch den rechten Weg entlanggehen könnt (beide sind von Hindernissen versperrt), bleibt euch nichts anderes, als die kreuzgefährliche zentrale Plattform zu betreten, auf der der Turm sich fröhlich gegen den Uhrzeigersinn dreht.

Ein kleiner Hinweis: Da beide Arme sehr dicht über dem Boden entlangrauschen, könnt ihr sie mit einem präzisen Sprung überhüpfen. Wir empfehlen euch dennoch, eher auf das korrekte Timing zu achten und erst dann auf die Plattform zu rennen, wenn gerade ein Arm vorbeigefahren ist. Spurtet dann sofort zur rechten Seite, wo ihr nach unten auf den kreisförmigen Weg hüpfen könnt und - vorerst - in Sicherheit seid.

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_10

Geht diesen links entlang, bis ihr schließlich einen weiteren Hebel erreicht. Hier beginnt die eigentliche Prüfung: Sobald ihr diesen vollständig nach hinten gezogen haben, fahren die Arme des Turms ein, sodass ihr ihn eigentlich absenken könntet. Das Problem: Ihr müsst dafür den Weg links von euch zurück zum vorherigen Hebel spurten, habt dafür jedoch nur begrenzt Zeit und vor allem etliche Hindernisse, die nun ebenfalls aktiviert wurde. Aber es hilft ja alles nichts. Ihr müsst mit hohem Tempo an den drehenden Stäben vorbeirennen. Die niedrigen könnt ihr rechtproblemlos überspringen; erst kurz vor Ende wird es knifflig, wenn ihr zwei Stachelwänden hintereinander ausweichen müsst.

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_11

Habt ihr es geschafft und seid rechtzeitig zum vorderen Hebel gewetzt, zieht ihr diesen und senkt damit einen Teil des Turms ab. Er ist allerdings lediglich lädiert und noch nicht völlig unbrauchbar. Diesmal wiederholt sich das Spiel nun auf der linken Seite: Betretet wieder die zentrale Arena (Achtung: Diesmal hat einer der zwei Arme eine etwas höhere Bahn, sodass ihr nicht mehr drüberspringen könnt), nur dass ihr diesmal nach links, den Armen also sozusagen entgegenlauft. Springt auch dort runter und folgt dem Weg nach rechts zum oberen Hebel. Selbes Spiel: Zieht ihn und lauft den Hindernisparcours (diesmal eben auf der rechten Seite) schnellstmöglich zurück, um den Turm nach unten fahren zu können, während seine Arme eingezogen sind.

Ist euch das gelungen, scheppert es ordentlich und die gesamte Anlage kommt zum Stehen. Jetzt müsst ihr nur noch einen Weg finden, den Turm zu erklettern.

Turm hinaufklettern

Das ist nämlich selbst jetzt nicht ganz einfach, wo er zum Stillstand gekommen ist. So klappt es dennoch: Geht zurück zur große Treppe am Start des Gebiets, sodass ihr quasi wieder von vorn auf den Turm schaut. Springt auf seinen schmalen Arm direkt vor euch und balanciert an diesem bis ganz nach oben. Hier springt ihr an den rechten der zwei rot-weißen-Steinblöcke und von diesem nach rechts an den wagerechten Stachelarm.

Shadow_Tomb_Raider_Pfad_Schlacht_12

Hangelt euch bis zu dessen Ende, wo die Stacheln aufhören und ihr euch hochziehen könnt. Nun müsst ihr nur noch einen Satz nach vorn machen, dann habt ihr es bereits geschafft.

Betätigt die Figur, dann erhaltet ihr eure Belohnung: die Fähigkeit Köcher der Wespe, mit der ihr bis zu drei Pfeile verschießen könnt, ohne diese aus eurem Köcher zu ziehen.

Weiter mit: Shadow of the Tomb Raider: Herausforderungsgrab San Cordoba, Spanische Galeone - Cenoten

Zurück zu: Shadow of the Tomb Raider: Alle Herausforderungs-Gräber

Zurück zu: Shadow of the Tomb Raider: Komplettlösung

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading