Shadow of the Tomb Raider: Alle Herausforderungen in Verborgene Stadt Paititi

Shadow of the Tomb Raider-Komplettlösung: Der größte Hub des Spiels gibt euch einiges zu tun - so erledigt ihr es.

Es ist ja nicht so, als würde es euch in der Verborgenen Stadt an Beschäftigungen fehlen. Paititi ist der mit ordentlichem Abstand größte Hub in Shadow of the Tomb Raider und entsprechend bis zum Bersten mit Missionen, Artefakten und natürlich auch Herausforderungen gefüllt.

Besonders fies: Viele Teile des Gebiets sind nicht von Anfang an verfügbar und klar voneinander abgetrennt. Solltet ihr nämlich gedacht haben, Paititi würde sich lediglich auf das zentrale Stadtgebiet beziehen: Pustekuchen. Speziell im Westen der Siedlung findet ihr noch einige mehr oder weniger gut versteckte angrenzende Bereiche, die ebenfalls in den Einzugsgebiet der Verborgenen Stadt fallen.

Außerdem beginnen die Herausforderungen spätestens hier, ihre jeweiligen Teilziele enorm weit voneinander entfernt zu verstecken. Ihr müsst zum Teil ordentlich Kilometer schrubben, um eine einzige Challenge abschließen zu können. Aber dafür ist ja diese Seite gedacht.

Shadow of the Tomb Raider: In der Feder liegt die Ruhe - Kondor-Federn sammeln

In Shadow of the Tomb Raider ist es nun wahrlich nichts Besonderes, ein paar Vogelfedern aus Nestern zu stibitzen. Himmel, es gibt sogar eine andere Herausforderung, die euch genau das aufträgt. Deshalb ist es auch ziemlich leicht, die insgesamt drei Federn für die Challenge "In der Feder liegt die Ruhe" zu verpassen, obwohl es insgesamt natürlich mehr als drei zu finden gibt. Der einzige Unterschied zwischen diesen und allen anderen Vogelnestern besteht nämlich in der Farbe der Federn: diese hier sind schwarz, während sie normalerweise golden schimmern.

An diesen Fundorten werdet ihr fündig:

1. Kondor-Feder: Verlassenes Dorf
Lauft aus südlicher Richtung auf die linke Seite grün bewachsenen Felsen unterhalb des großen Sees im Norden des Dorfes zu. Ihr gelangt an eine Steinmauer: linker Hand könnt ihr mit eurem Seilaufstiegswerkzeug einen Teil aus dem Holzhaus reißen, mittig durch einen Durchgang laufen und rechts die Wand hinaufklettern. Letzteres tut ihr und geht oberhalb bis zum Ende des Pfades, wo ihr das Nest am Boden findet.

Shadow_Tomb_Raider_Kondorfeder_1

Hier findet ihr die Federn zwei bis fünf:

Shadow_Tomb_Raider_Kondorfedern_Karte

2. Kondor-Feder
Wenn ihr diese Kondor-Feder gefunden habt, wisst ihr auch, warum die Dinger so verflucht selten sind. Aber: Da wir hier ohnehin mehr Federn aufgelistet haben, als ihr für den Abschluss der Mission benötigt, könnt ihr diese auch einfach überspringen. Wollt ihr das nicht, wird das jetzt nämlich ein etwas längerer, vor allem aber sehr umständlicher Weg. Begebt euch zum Dschungel im Westen der Verborgenen Stadt, den ihr über einen schmalen Durchgang beim Gerberladen neben dem kleinen Tümpel an der Westseite des Ortes findet.

Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_3_1
Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_3_2

Folgt im Dschungel schließlich dem Bach, der beständig nach Süden führt und dort schließlich im großen See mündet, an dem ihr etwa auch das Herausforderungsgrab Pfad der Schlacht findet. Genau an der Stelle, an der das flache Wasser in den tiefen See übergeht, findet ihr auf der linken Seite einen Kletterbaum.

Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_3_3
Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_3_4

Krabbelt diesen ganz nach oben, springt auf den Ast vor euch und von dort an die Wand. Hier hangelt, klettert und springt ihr jetzt den sehr geradlinigen, leicht zu verfolgenden Pfad an der Steilwand bis ganz, ganz nach oben. Es ist ein langer, aber durchaus spaßiger Aufstieg, da immer gut ersichtlich ist, wo es weitergeht.

Oben angekommen steht ihr vor einer Krypta, einer Schwalbensprung-Gelegenheit für die Turmsprung-Herausforderung - und daneben einem Nest mit einer schwarzen Kondor-Feder.

3. Kondor-Feder
Am markierten Punkt findet ihr einen großen Baum, der direkt oberhalb auf einer Steinwand steht. Vor (bzw. eher unter diesem Baum stehend könnt ihr rechts herum und dort eine schattige Steintreppe hinaufgehen. Oben angekommen springt ihr links auf die Steinwand, an der ihr gerade nach oben gelaufen seid, und geht dort zurück zum Baum, an dessen Wurzeln ihr ein Nest mit einer weiteren Feder findet.

Shadow_Tomb_Raider_Kondorfeder_3

4. Kondor-Feder
Geht an den Rand des Piers und klettert dort über die Strickleiter die hohe Aussichtsplattform direkt am Wasser hinauf, auf der ihr ein weiteres Nest findet.

Shadow_Tomb_Raider_Kondorfeder_4_1

5. Kondor-Feder
Auf dem Strohdach des markierten Gebäudes.

Shadow_Tomb_Raider_Kondorfeder_5

Shadow of the Tomb Raider: Dezimaler Absturz - Alle Haken und Quipus herunterholen

Rund um und in Paititi findet ihr mehrere Ankerpunkte für eure Hakenaxt, die an erhöhten Position nach unten baumeln. Anders als die anderen Pendelgelegenheiten im Spiel sind diese aber außerordentlich instabil: Sobald sich Lara einhakt, geben die Haken nach und plumpsen nach unten. Genau das müsst ihr für diese Herausforderung gleich mehrmals tun.

1. Haken: Verlassenes Dorf
Reist zum Basislager Verlassenes Dorf und werft dort einen Blick an die Wand: Auf der rechten Seite könnt ihr eine Wendeltreppe nach oben stolpern. Dort springt ihr an den Haken, der in etwa über dem eigentlichen Campfeuer liegt.

Shadow_Tomb_Raider_Quipus_Haken_1_1
Shadow_Tomb_Raider_Quipus_Haken_1_2

2. Haken: Verborgene Stadt
Diesen Haken seht ihr am besten, wenn ihr euch etwas westlich der Markierung positioniert. Dieser Bereich der Stadt ist nämlich etwas höher gelegen, sodass ihr den Haken neben dem auf einer hohen Mauer errichtete kleinen Wohnaus und ungefähr über dem dortigen Monolith leichter entdeckt, ohne euch einen steifen Nacken zuzuziehen.

Shadow_Tomb_Raider_Quipus_Haken_2_1
Shadow_Tomb_Raider_Quipus_Haken_2_2

Shadow of the Tomb Raider: Turmsprung - Alle Schwalbensprünge ausführen

Die Schwalbensprung-Fähigkeit erhaltet ihr erst zu Beginn der Mission Pfad der Lebenden, wenn ihr aus der Ruine hinaus nach unten ins Wasser springen könnt. Drückt euch kräftig vom Boden ab und drückt in der Luft Kreis/B, damit Lara einen eleganten Schwalbensprung ausführt. Wenig später findet ihr vier besonders hohe Stellen, an denen ihr solch eine Aktion für diese Herausforderung machen muss.

1. Turmsprung: Weg zur verborgenen Stadt
Habt ihr die Prüfung des Adlers überstanden, gelang ihr ans Basislager Quipo-Ausblick. Von dort müsst ihr euch über mehrere von der Decke baumelnden Holzkonstruktionen bis in eine kleine sehr kleine Höhle schwingen. Diese endet an einem Sprung ins kühle Nass - und genau hier müsst ihr einen Schwalbensprung ausführen.

Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_1

2. Turmsprung: Die verborgene Stadt
Dieser Sprung ist besonders fies versteckt. Geht in den Süden der Verborgenen Stadt. Betretet dort das zentrale, südlichste Haus (das nördlich des kleinen Sees auf der Karte liegt) und springt im Inneren in das erstaunlich kleine Wasserbecken in der Ecke. Taucht nach unten und durch die Höhle, sodass ihr zu einem Herausforderungsgrab und dem Basislager Tempelpfad gelangt. Steigt dort die Treppenstufen bis ganz nach oben hinauf, klettert an der markierten Wand nach oben und zieht euch auf die Eben hinauf. Lauft ihr nun noch wenige Schritte nach rechts um die Ecke, steht ihr plötzlich auf einem Holzsprungbrett. Von diesem führt ihr einen weiteren Schwalbensprung nach unten aus.

Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_2_1
Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_2_2

3. Turmsprung: Westlich der verborgenen Stadt
Dies ist mit Abstand der am schwersten zu entdeckende Sprung. Betretet zunächst den Dschungel westlich der Stadt, den ihr über einen schmalen Durchgang beim Gerberladen neben dem kleinen Tümpel an der Westseite des Ortes findet.

Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_3_1
Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_3_2

Seid ihr auf die andere Seite in den Dschungel gekrabbelt, folgt ihr dort dem Bach nach Süden bis zum See. Genau an der Stelle, an der das flache Wasser in den tiefen See übergeht, findet ihr auf der linken Seite einen Kletterbaum.

Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_3_3
Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_3_4

Diesen kraxelt ihr nach ganz nach oben, von wo aus ihr auf den Ast vor euch und von diesem wiederum an die Wand hüpft. Nun folgt ein langer, aber sehr spannender und schöner Aufstieg - einer der höchsten im gesamten Spiel. Da immer gut erkennbar ist, wo ihr weiterkrabbeln müsst, solltet ihr beim Aufstieg keine Probleme haben. Oben angekommen steht ihr vor einer Krypta, findet eine Kondor-Feder für die "In der Feder liegt die Ruhe"-Herausforderung - und natürlich die vielleicht fetteste Schwalbensprung-Gelegenheit, die ihr in Shadow of the Tomb Raider entdecken werdet.

4. Turmsprung: In der Wildnis westlich von Paititi
Nun dauert es eine ganze Zeit, bis ihr den letzten Schwalbensprung in Angriff nehmen könnt. Genauer: Ihr müsst euch bis zur vorletzten Hauptmission Stadt der Schlange gedulden. Erst dann habt ihr die Möglichkeit, von Uchu die Nebenmission Der Meisterbogen anzunehmen. In deren Verlauf kämpft ihr gegen einen besonders starken Jaguar. Im Anschluss verlasst ihr das Gebiet, indem ihr links der roten Hütte, in welcher das Tier starb, an einer Steinwand hinaufkrabbelt. Folgt dem Weg dahinter ein paar Schritte, dann gelangt ihr an ein Sprungbrett - das letzte, von dem aus ihr für die Herausforderung Turmsprung einen Köpper machen müsst.

Shadow_Tomb_Raider_Turmsprung_4

Shadow of the Tomb Raider: Knochentanz - Skelette umwerfen

Habt ihr im Rahmen der Hauptmission Die Rebellion lebt den Tempel von Kukulkan verlassen, haltet ihr euch draußen links (da rechts ein paar Wachen den Weg versperren). Ihr müsst an eine Kletterwand hüpfen und dort nun eine längere Kletterpartie absolvieren. Während dieser könnt ihr drei Skelette erreichen, die ihr einfach nur berühren müsst, damit sie zu Staub zerfallen. Keine Ahnung, welches Interesse ausgerechnet eine Archäologin haben sollte, aber hey, Videospiele!

An diesen Orten findet ihr die Skelette:

  1. Springt gegen die erste Kletterwand und kraxelt euch an dieser nach rechts. Hier hangelt ihr euch über zwei schmale Holzvorsprünge an eine weitere Kletterwand. Von dieser seilt ihr euch bis ganz nach unten zum Ende des Felsens hinab. Macht dort einen Wandlauf, um auf der linken Seite ein Skelett zu pulverisieren.
    Shadow_Tomb_Raider_Loesung_215
  2. Nach dem ersten Skelett springt ihr mithilfe eines Wandlaufes auf eine Kletterwand zu eurer Rechten. Diese bröckelt auseinander, sodass ihr flugs auf die linke Seite krabbelt, euch dort an eine Kante rettet und an der Wand nach oben springt. Hüpft nach links zur kleinen Kletterwand und seilt euch an dieser weit hinab. Dort könnt ihr euch zum Skelett auf der linken Seite schwingen.
    Shadow_Tomb_Raider_Loesung_217
  3. Habt ihr von der Rückseite von Unuratus Gefängnis ein Seil aufgespannt, über das ihr über den reißenden Fluss geklettert seid, schwingt ihr dort rechter Hand über eine Holzstange zur Kletterwand und krabbelt diese rechts nach oben. Dort springt ihr zu einer weiteren Kletterwand, in die ihr während des Sprungs eure Hakenaxt werft. Dadurch baumelt ihr im Freien - und zwar direkt neben dem letzten Skelett zu eurer Linken.
    Shadow_Tomb_Raider_Loesung_219

Weiter mit: Shadow of the Tomb Raider: Alle Herausforderungen in Cenoten

Zurück zu: Shadow of the Tomb Raider: Alle Herausforderungen

Zurück zu: Shadow of the Tomb Raider: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading