Diese Nebenmission ist wie die meisten anderen in der verborgenen Stadt Paititi erst verfügbar, wenn ihr im Rahmen der Handlung das Kapitel Die Rebellion lebt erreicht und das Schlangenwachen-Outfit erhalten habt. Mit diesem geht ihr in den Südwesten des riesigen Hubs, wo sich vor einem bewachten Haus eine kleine Menschentraube gebildet hat.

Sprecht dort mit dem etwas abseits stehendem Kerl (der allerdings nur mit euch spricht, wenn ihr die Schlangenwache-Rüstung angelegt habt).

Er berichtet, wie ein offenbar großmütiger Kerl namens Sumaq von seinem eigenen Diener getötet wurde. Grund genug für Lara, ihre Denkerkappe aufzuziehen und den Mordfall selbst zu lösen. Ihr wisst schon, was Archäologen eben so tun.

Shadow_Tomb_Raider_Mord_Sumaq_1_1
Shadow_Tomb_Raider_Mord_Sumaq_1_2

Sumaqs Mord aufklären

Tatsächlich kann die Nebenmission auf verschiedene Weise enden - je nachdem, wie viele Beweise ihr gefunden habt. Shadow of the Tomb Raider ist an dieser Stelle überraschend maulfaul und gibt euch keinerlei Hinweise darüber, wie viele Hinweise es gibt und wo ihr diese findet. Im Rahmen der Lösung streben wir aber den bestmöglichen Ausgang an.

  1. Lauft die Steinstufen hinab, an denen der Missionsgeber steht. Sie führen zu einem Musiker neben einer Feuerschale, den ihr befragen müsst. Auf Laras Geheiß hin bläst er in sein, äh, Horn (?) - ein Signal für die anwesenden Personen, sich zum Trauern zusammenzufinden.
    Shadow_Tomb_Raider_Mord_Sumaq_2
  2. Geht nun die Stufen wieder hinauf. Da sich die Menschentraube verzogen hat, könnt ihr nu das Haus betreten, den Schauplatz des Mordes. Dort entspinnt sich sofort ein Gespräch zwischen Lara und der Wache. Er erzählt euch, dass es zu einem Streit zwischen der Hausherrin Xoco und dem des Mord bezichtigten Dieners Taruca kam. Offenbar hat sie den Diener auf frischer Tat ertappt, der an Sumaq Leiche stand, von oben bis unten mit Blut beschmiert. Ihr sollt nun mit dem Ermittler Pakal sprechen.
  3. Geht nun erneut die Stufen zum Musiker hinab, haltet euch dort links, geht an den betenden Menschen vorbei und tretet dahinter an den altarähnlichen linken Rand innerhalb der Höhle. Dort findet ihr zwei Leichen mit ein wenig Verzierung, dazwischen einen Feuerstein, vor dem ihr eine halbverbrannte Notiz ausgrabt. Wie es scheint, hat Sumaq seine Partnerschaft mit Ikal beendet.
    Shadow_Tomb_Raider_Mord_Sumaq_3
  4. Jetzt stolpert ihr die Stufen bereits wieder hinauf. Geht am Mordhaus vorbei und klettert dahinter auf die Steinwand zu eurer Rechten. Geht dort am schmalen Rand links an der Hütte vorbei. Ihr könnt über Holzbalken an der hohen Rückwand des Hauses entlang- und gegen eine Kletterwand springen. Kraxelt diese hinauf und haltet euch dort vor der Wandmalerei rechts, sodass ihr an ein Steinhaus gelangt.
    Shadow_Tomb_Raider_Mord_Sumaq_4
    Shadow_Tomb_Raider_Mord_Sumaq_5
  5. In der Ecke rechts vor dem Eingang grabt ihr nun ein Messer aus, die Mörderwaffe. Sofort kommt es zu einem Gespräch mit Akna,der Dienerin der Hausherrin Xoco. Offenbar ging sie allein zum Markt, während ihre Herrin zuhause bleib. Als sie zurückkam, sollte sie das Messer vergraben und Stillschweigen wahren. Damit dürfte die Sache klar sein.
    Shadow_Tomb_Raider_Mord_Sumaq_6
  6. Akna öffnet den Durchgang zum Haupthaus, sodass ihr euch den Rückweg sparen könnt. Lauft hindurch und sprecht mit dem Ermittler Pakal, der unten beim verdächtigen Taruca auf euch wartet.

Wie gesagt, das Ende der Quest variiert nun, je nachdem, ob ihr die Notiz sowie das Messer gefunden habt. Ist dies der Fall, wird Xoco augenblicklich verhaftet. Außerdem erhaltet ihr eure Belohnung: die Überreste Yawars Kampf-Tunika.

Taruca befreien

Habt ihr Xoco als Mörderin entlarvt, könnt ihr nun noch Taruca befreien. Dann ist die Nebenmission erfolgreich abgeschlossen.

Zurück zu: Shadow of the Tomb Raider: Nebenmissionen

Zurück zu: Shadow of the Tomb Raider: Komplettlösung

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte