Pokémon Let's Go Pikachu/Evoli: Neue Details zur Verbindung mit Pokémon Go

Ein neues Bonbon-System.

The Pokémon Company und Nintendo verraten neue Details zur Verbindung von Pokémon Let's Go mit Pokémon Go.

Via Bluetooth übertragt ihr in Pokémon Go gefangene Pokémon aus der Kanto-Region auf die Switch, die dann dort im Go Park auftauchen.

Dieser befindet sich in Fuchsania City und besteht aus 20 einzelnen Parks für jeweils bis zu 50 Pokémon. Übertragene Pokémon müsst ihr dort erst finden und fangen, bevor sie euch durch Kanto begleiten können.

"Es gibt keine Begrenzung hinsichtlich der Anzahl von Pokémon-Go-Konten, die mit einem einzelnen Spielstand verbunden werden können", heißt es. "Man kann also nicht nur sein eigenes Konto verknüpfen, sondern auch das seiner Freunde und Familienmitglieder, um dadurch Pokémon von ihnen zu erhalten."

Habt ihr 25 Pokémon der gleichen Art im Go Park versammelt, schaltet ihr ein Minispiel frei, mit dem ihr euch Bonbons verdient. Ebenso lassen sich Alola-Formen übertragen.

Mit den Bonbons stärkt ihr eure Pokémon. Stärker werden sie auch durch die Teilnahme an Kämpfen, mit den Bonbons steigert ihr aber gezielt bestimmte Werte. Dabei gibt es verschiedene Bonbons mit unterschiedlichen Effekten.

"Manche heben beispielsweise den Angriff eines Pokémon, andere dessen Initiative oder Verteidigung. Spieler können diese Bonbons auf verschiedene Weise erhalten, unter Go, indem sie Pokémon an Professor Eich schicken, das Minispiel auf der Spielwiese im GO Park erfolgreich abschließen oder ein Pokémon auf einen Ausflug im Pokéball Plus mitnehmen."

Des Weiteren begegnet ihr im Spiel den legendären Pokémon Arktos, Zapdos und Lavados. Ihr fangt sie nicht wie die anderen Pokémon, sondern müsst sie zuerst besiegen.

Pokémon Let's Go Pikachu und Evoli erscheinen am 16. November für die Switch.

Hier könnt ihr die beiden Spiele und den Pokéball Plus vorbestellen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading