Sony stellt die Produktion der PlayStation Vita in Japan ein

Zeit für den Abschied.

Sony wird die Produktion der PlayStation Vita bald einstellen.

Der Produktionsstopp ist für das kommende Jahr geplant, wie Sonys Hiroyuki Oda im Gespräch mit der Famitsu verriet (via Engadget).

Zugleich sagte er, dass Sony keinerlei Pläne für einen Nachfolger der Vita habe. Sonys Haltung hat sich also seit 2015 nicht geändert. Damals sagte Shuhei Yoshida, dass man keinen Markt für einen Nachfolger sehe.

Die Produktion des Handhelds wird am 31. März 2019 auch in Amerika und Europa eingestellt.

Da Japan der größte Markt für den Handheld ist, geht die Vita damit wohl endgültig in Rente.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading