Die Qualität eurer Spieler ist ein wichtiges Merkmal auf dem Platz, aber nicht das alleine entscheidende. Die besten Spieler bringen euch nämlich wenig, wenn ihre Fitness im Keller ist und sie zum Beispiel mit fitteren Gegenspielern nicht mehr mithalten können. Und unzufriedene Spieler bringen auf dem Rasen nicht ihre maximal mögliche Leistung oder drohen gar damit, euren Verein zu verlassen. Das sind Dinge, die ihr nicht vernachlässigen solltet.

FIFA 19 - Achtet auf die Fitness eurer Spieler

Die Fitness ist ein extrem wichtiger Faktor für den Erfolg in FIFA 19. Das betrifft zum Beispiel auch Ultimate Team und vor allem den Karrieremodus. Alle Modi, in denen ihr mit eurem Team aufeinanderfolgende Spiele absolviert. Sind eure Kicker nicht fit, kriechen sie irgendwann über den Rasen. Sie halten nicht mehr mit Gegenspielern mit und ihre Verletzungsanfälligkeit steigt dramatisch an. Beachtet daher immer, wies hinsichtlich der Fitness um eure Spieler bestellt ist.

Ihr könnt zwar auswechseln, aber auch nur dreimal pro Spiel. Und wenn die halbe Mannschaft zu erschöpft ist, habt ihr ein Problem. Schaut immer vor Matchbeginn nach, wie eine Pause vertragen könnte. Denkt dabei voraus und behaltet im Hinterkopf, ob wichtige Spiele anstehen und ihr vorher womöglich dem einen oder anderen aus eurer mal eine Auszeit von einem Spiel gönnt. Ist der Energiebalken nur noch zur Hälfte voll, setzt einen Spieler unbedingt auf die Bank.

Bei einem zu drei Viertel gefüllten Energiebalken ist es wahrscheinlich, dass es im Spielverlauf kritisch wird. Ihr könnt sie aber durchaus auswechseln, wenn ihr vorhabt, sie im Spiel auszuwechseln. Wichtige Spieler lassen sich so zumindest eine Zeit lang noch unterstützend einsetzen. Aber wie gesagt, achtet immer auf die Fitnessanzeigen, um Verletzungen zu vermeiden oder Nachteile auf dem Spielfeld zu verhindern. Es ist im Bereich des Möglichen, dass sich ein Spieler dadurch verletzt und mehrere Monate lang ausfällt. Und ihr wollt doch nicht, dass das einem eurer Starspieler passiert?

karriere3

In der Karriere gilt das vor allem für Teams, die nicht nur in der Liga aktiv sind, sondern auch im internationalen Wettbewerb. Dauerhaft die gleichen Leute spielen zu lassen, wird nicht funktionieren. Wichtig ist, dass ihr in dem Fall gute Ersatzspieler auf der Bank habt, mit denen ihr die wichtigsten Positionen besetzen könnt. Schont eure Starspieler, wenn ihr gegen schwächere Gegner antretet, dort können die Ersatzspieler glänzen.

Seid ihr nur in der Liga aktiv, ist es kein so großes Problem und ihr müsst weniger oft die Ersatzspieler ranlassen. So oder so, ignorieren dürft ihr diesen Aspekt nicht. Je nach Position und Taktikvorgabe kann die Fitness schnell in den Keller rutschen, vor allem wenn ihr auf starkes Pressing setzt. Achtet also auf diesen Bereich, wir können es nicht oft genug betonen.

Sorgt für eine gute Moral in der Mannschaft

Neben der Fitness und der Qualität ist die Moral der Spieler wichtig für gute Leistungen. Denn jeder Kicker hat seine ganz eigenen Erwartungen und ist natürlich dann zufrieden, wenn ihr diese auch erfüllt. Die Moral eines Spielers steigt, wenn sie spielen dürfen oder sie im direkten Gespräch oder gegenüber der Presse lobend erwähnt.

Ingoriert auch diesen Bereich nicht. Glücklicherweise machen euch unzufriedene Spieler rechtzeitig darauf aufmerksam, dass es mit ihrer Zufriedenheit nicht gut bestellt ist. Kümmert ihr euch dann immer noch nicht um sie, sinkt ihre Moral weiter und sie wollen womöglich euren Verein verlassen. Manchmal könnt ihr das noch abwenden, manchmal aber eben auch nicht mehr und sie gehen eigenständig auf Vereinssuche. Es gilt, dass bei euren Spielern zu vermeiden, besonders wenn sie tragende Stützen eurer Mannschaft sind.

Achtet also auf die Moral des Teams, erfüllt die Bedürfnisse der Spieler, soweit es möglich ist, und kümmert euch um die Zufriedenheit eures Teams.

Den ersten Schritt dazu macht ihr bereits bei Transfers und den folgenden Vertragsverhandlungen. Ihr solltet Neuverpflichtungen und auch vorhandenen Spielern bei Vertragsverlängerungen keine falschen Hoffnungen und Versprechen hinsichtlich ihrer Rolle im Verein machen. Sie erwarten dann natürlich, dass ihr das erfüllt. Wenn ihr einen Spieler nicht als Stammspieler einsetzen möchtet, dann versprecht ihm das nicht. Seid ehrlich, auch wenn es dann unter Umständen teurer wird, einen Spieler zu euch zu locken. Ist aber besser als ein unzufriedener Kicker, der keine Topleistung bringt und weg will.

Eure vorhandenen Spieler sind erwartungsgemäß nicht glücklich, wenn sie ihre Stammplätze verlieren. Dann habt ihr die Option, ihnen entweder einen neuen Vertrag mit neuer Rolle - zahlt mehr Geld, wenn es nötig ist und ihr den Spieler halten wollt - anzubieten, sie wieder spielen zu lassen oder bei nächster Gelegenheit zu verkaufen.

Hier findet ihr weitere Tipps zu FIFA 19:

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte