Tencent und PUBG Corp haben das erste Star-Challenge-Turnier für PUBG Mobile angekündigt.

Mannschaften aus Europa, Asien, Nord- und Südamerika, Japan, Korea und China kämpfen um den Titel. Die Finalrunde findet Ende 2018 in Dubai statt.

Allerdings kann nicht jeder daran teilnehmen. Damit möchte man nämlich eher "Berühmtheiten, Profi-Gamer und Internet-Phänomene" zusammenbringen. "Um bei dem Event teilnehmen zu dürfen, muss ein Spieler eines Squads mindestens 1.000 Follower auf relevanten Kanälen vorweisen können", heißt es.

Die 20 besten Teams aller Regionen treten in den Qualifikationsrunden für das Finale an und kämpfen um folgende Preise:

  • Global Final Champion: 200.000 US-Dollar
  • Zweiter Platz: 100.000 US-Dollar
  • Dritter Platz: 50.000 US-Dollar
  • Regional Final Champion: 20.000 US-Dollar
  • Zweiter Platz: 15.000 US-Dollar
  • Dritter Platz: 10.000 US-Dollar

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs