Nun ist es so weit, die lange erwartete Season 6 ist in Fortnite angebrochen und stellt den populären Shooter mal wieder gehörig auf den Kopf. Als Thema haben sich die Jungs und Mädels von Epic Games diesmal für das Motto "Dunkles Erwachen" entschieden.

Ein etwas düsteres und gruseliges Thema, das aber in gewohnter Fortnite-Manier eher ins komische gezogen wird. Bedenkt man jedoch, dass auch einer der beliebtesten amerikanischen Feiertage, nämlich Halloween, mitten in die Saison fällt, macht das Thema durchaus Sinn.

Es gibt einige neue Dinge sowohl im "Battle Royale"-Modus zu entdecken. Darunter eine stark veränderte Karte mit neuen Orten und schwebenden Inseln, neue Gegenstände und Skins sowie einige Verbesserungen am Gameplay, die die Überlebensschlacht noch besser machen sollen. Davon abgesehen hat sich auch beim "Rette die Welt"-Modus etwas getan. Die wichtigsten Änderungen und Neuerungen von Patch 6.00 haben wir für euch nachfolgend zusammengefasst.

Übrigens: Eine vollständige Übersicht der brandneuen Staffel findet ihr in unserem Artikel Fortnite Season 6: Alle Neuerungen und Infos im Überblick.

Season 6 Battle Pass (Battle Royale-Modus)

Wie nicht anders erwartet, gibt es für Season 6 auch einen neuen Battle Pass. An den 100 Leveln mit über 100 Belohnungen hat sich ebenso wenig geändert, wie am altbewährten Preis (950 V-Bucks). Die genauen Belohnungen zeigen wir euch bald in einem weiteren Guide. Für einen ersten Eindruck könnt ihr euch den nachfolgenden Battle Pass Trailer ansehen.

Gefährten (Battle Royale-Modus)

Von Hüten als neue kosmetische Gegenstände ist zwar nichts zu sehen, doch dafür gibt es nun mit Season 6 den besten Freund des Fortniters als Rucksackbegleiter. Den Anfang machen ein Halstuch tragender Schäferhund, ein grünlilafarbener Leguan und ein kleiner blauer Drache, die es sich in Lammfell gepolsterten Rucksäcken gemütlich gemacht haben.

Fortnite_patchnotes_v6.00_Gefaehrten

Neuer Gegenstand: Schattensteine (Battle Royale)

Es gibt auch einen neuen Verbrauchsgegenstand im Spiel: Schattensteine. Sie sehen aus wie kleine silbergraue Würfel mit leuchtenden lilafarbenen Symbolen darauf und können in der Nähe von verfluchten Gebieten gefunden werden. Verfluchte Gebiete sind überall auf der Karte verstreut.

Werft ihr einen Schattenstein ein, nehmt ihr für kurze Zeit (bis zu 45 Sekunden oder bis ihr den Effekt vorzeitig mit der alternativen Angriffstaste abbrecht) eine Schattengestalt an, die euch besondere Fähigkeiten gewährt.

Fortnite_patch_notes_v6.00_Schattensteine

Schattengestalt:

In der Schattengestalt könnt ihr zwar keine der üblichen Waffen verwenden, doch dafür habt ihr andere Vorteile und eine neue Fähigkeit. Der größte Vorteil: teilweise und vollständige Unsichtbarkeit. Bedeutet: Bleibt ihr mit aktivierter Schattengestalt auf der Stelle stehen, seid ihr für Gegner komplett unsichtbar. Bewegt ihr euch, nimmt er Unsichtbarkeitseffekt ab und eure Gegner können euch leichter erspähen. Außerdem hinterlasst ihr eine Schattenspur, wenn ihr euch bewegt, die zusätzlich auf eure Anwesenheit hindeutet.

Das ist aber noch nicht alles, darüber hinaus verleiht euch die Schattengestalt eine erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit, ihr könnt höher Springen und Fallschaden kann euch auch nichts mehr anhaben. Wie erwähnt erhaltet ihr auch eine neue Fähigkeit, die auf den Namen "Phase" hört. Aktiviert ihr Selbige (Taste für Primärangriff), katapultiert ihr euch in Blickrichtung vorwärts. Außerdem könnt ihr euch damit durch Hindernisse wie Gegenständen hindurchbewegen... gespenstisch.

Änderungen an der Fortnite Karte (Battle Royale-Modus)

Eine der wichtigsten Änderung in einer neuen Season sind natürlich die umfangreichen Anpassungen an der Fortnite-Map. Die schlechte Nachricht vorab: Nein, es gibt keine völlig neue Karte. Dafür hat Entwickler Epic Games die bestehende aber mal wieder ordentlich umgekrempelt und dieser unter anderem diese neue Orte hinzugefügt:

  • Schwebende Insel
  • Verfluchte Gebiete
  • Maisfelder
  • Spukschloss
Fortnite_patch_notes_v6.00_Orte

Weitere Bugfixes und Änderungen im Überblick:

Einige altgediente Waffen und Gegenstände mussten allerdings den Platz für die zahlreichen Neuerungen räumen. Ab sofort nicht mehr im Spiel sind die Impulsgranate, die schallgedämpfte Maschinenpistole, das leichte Maschinengewehr, der Rausschmeißer sowie Fernzündladungen.

  • Ihr könnt eure Tastenbelegung ab sofort mithilfe eines Wahlschalters auf der linekn Menüseite auswählen und individualisieren.
  • Für PC-Spieler: Ihr startet nun automatisch in der passenden Warteschlange eures Eingabegerätes. Betretet ihr die Spielersuche mit einem Controller, landet ihr in der Controller-Gruppe. Analog verhält es sich mit Maus und Tastatur.
  • Die Wartezeiten der verschiedenen Sturm-Sicherheitszonen wurden verkürzt. Außerdem schrumpfen diese nun langsamer.
  • Auf Drahtzäunen können ab sofort keine Fallen mehr angebracht werden.
  • Um automatisches Laufen zu ermöglichen, betätigt ihr die Hupe des ARK ab sofort mit Steuerkreuz unten.

Natürlich gehen auch Spieler des kostenpflichtigen Rette-die-Welt-Modus nicht leer aus. Die wohl größte Neuerung ist das Mini-Event Auf den letzten Drücker. Hier könnt ihr pro Tag bis zu zehn Miniboss-Missionsalarme abschließen. Das Besondere: Während des Events erhaltet ihr dadurch Gold statt Tickets und doppelt so viele Erfahrungspunkte, Weiterentwicklungsmaterial, Vorteil-Fix oder Vorteil-Plus. Allerdings könnt ihr durch Miniboss-Missionsalarme keine Helden, Skizzen, Überlebenden, Mini-Lamas, Umwandlungsschlüssel oder V-Bucks finden.

Weitere Neuerungen und Änderungen im Rette-die-Welt-Modus:

  • Die Rattattaa-Maschinenpistole ist bis zum 4. Oktober im wöchentlichen Shop verfügbar.
  • Während des "Auf den letzten Drücker"-Events könnt ihr im Shop außerdem einige Gegenstände aus der Vergangenheit kaufen, etwa den hydraulischen Pulverisierer-Hammer.
  • Sprungangriffe lösen nun Controller-Vibration aus und zeigen visuelle Absprungeffekte.
  • Greifen Feinde Spielergebäude an, sind diese nun aufgrund eines roten Umrisses durch die Wand hindurch besser sichtbar und schneller zu erkennen.
  • Ein neuer Feind findet sich ebenfalls im Spiel: die Krawallhülle. Dieser Klops verteidigt sich mit einer Kühlschranktür, die er zugleich als Waffe einsetzt.

Anzeige

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Wie beliebt ist Fortnite auf der Switch tatsächlich?

Auf "fast der Hälfte" aller Konsolen installiert.

Fortnite Patch Notes 6.20: Update bringt Halloween-Event "Albträume"

Neue Gegner und Waffen, Änderungen am Sturm, wiederverwendbarer Fallschirm und mehr.