Zeichen und Wunder, Freunde: Nachdem wohl niemand mehr daran geglaubt hat, in Fortnite via Crossplay irgendwann einmal gegen Spieler auf allen unterstützten Plattformen antreten zu können, gehört diese Annahme nun ins Reich der Vergangenheit. Der Battle-Royale-Shooter brachte bereits Mobile-, PC-, Switch- sowie Xbox-Zocker zusammen, doch nun stoßen auch Millionen PS4-Besitzer zu dieser illustren Runde, denn: Sony hat sein starrköpfiges und pauschales Nein zu jedweder Crossplay-Unterstützung endlich aufgegeben. Demnächst können Playstation-4-Gamer demnach auch mit Gleichgesinnten daddeln, die einen anderen Controller als den Dualshock 4 in den Händen halten. Und das erste unterstützte Spiel ist - ihr ahnt es bereits, Fortnite.

Und tatsächlich bietet sich der Straßenfeger aus dem Hause Epic Games wie kaum ein zweites Spiel für Crossplay an. Der Battle-Royale-Shooter ist inzwischen auf nahezu jedem nur denkbaren System verfügbar, was grundlegend zu dessen Erfolg beigetragen hat. Durch diese hohe Verfügbarkeit können zwar alle Interessierten mal einen Blick riskieren, da kein bestimmtes System zum Daddeln notwendig ist. Dafür erschwert es die Aufteilung allerdings auch, alle seine Zockerkollegen auf einer Plattform zu vereinen.

Exakt an dieser Schnittstelle setzt Crossplay in Fortnite an. Durch diese Funktion ist es Zockern auf unterschiedlichen Geräten nämlich möglich, plattformübergreifend zusammenzuspielen. Die jahrelang errichteten, scheinbar unüberwindbaren Mauern der Konsolen- bzw. PC-Ökosysteme werden damit kontinuierlich eingerissen. Je nachdem, welche Versionen zueinander finden sollen, gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten. Daher findet ihr auf dieser Seite alles, was es über das Thema zu wissen gibt.

Fortnite auf PS4, PC, Switch und Xbox One gegeneinander spielen

Seit der E3 2018 ist Fortnite auch auf der Nintendo Switch zuhause. Nintendos Hybridkonsole eignet sich aufgrund ihrer Mobilität hervorragend für Crossplay-Runden, was unweigerlich die Frage aufwirft, mit welchen Systemen die Daddelkiste des Nintendo-Konzerns kompatibel ist. Die erfreuliche Antwort: Inzwischen mit ausnahmslos allen. Das war nicht immer so: Bis Ende September weigerte sich Sony standhaft, sein Playstation-Ökosystem auch Spielern anderer Systeme zugänglich zu machen. Wie Sony-CEO Kenichiro Yoshida noch Anfang September behauptete, sei die "Playstation der beste zum Spielen". Es wäre dem Nutzererlebnis daher abträglich, Cross-Plattform mit anderen System zu unterstützen.

Tja, glücklicherweise ist Yoshida inzwischen von dieser durchaus fragwürdigen Haltung abgedrückt. Ab sofort könnt ihr euch auch auf der PS4 mit allen Spielern zusammentun, egal, ob diese nun eine Switch, einen PC oder welches Gerät auch immer ihr Eigen nennen.

Ein kleines Aber bleibt aber vorerst noch. Bislang befindet sich die Cross-Platform-Integration nämlich noch in der Beta-Phase. "Gründliche Tests während der Beta sollen sicherstellen, dass Crossplay-Spiele auf der Playstation optimal funktionieren", so der für die Playstation-Sparte zuständige Manager John Kodera. "Dabei wird das Nutzererlebnis im Hinblick auf technische und soziale Aspekte evaluiert."

Fortnite_Crossplay
Die Crossplay-Funktion von Fortnite ist überaus praktisch, aber nicht ganz leicht zu durchschauen.

Fortnite Cross-Platform mit Playstation 4: Alle Versionen sind kompatibel

Ein weiterer Vorteil der offenen Fortnite-Gemeinscchaft ist, dass ihr eure Daten systemübergreifend nutzen könnt. Hier gelten allerdings nach wie vor gewisse Einschränkungen. Sofern ihr euren PSN-Account mit eurem Epic-Games-Konto verknüpft, könnt ihr euren Spielfortschritt problemlos von der PS4 auf euer iPhone, den PC und Mac übertragen - und andersherum natürlich genauso.

Das Übertragen der Daten auf andere Konsolen ist hingegen nicht möglich, was angesichts der geschlossenen Ökosysteme auch nicht verwunderlich ist.

So aktiviert ihr Crossplay in Fortnite

Da Crossplay ein sogenanntes Social-Feature darstellt, ist es nicht standardmäßig aktiviert. Normalerweise bleiben Spieler einer Plattform beim regulären Matchmaking nämlich unter sich, was schlicht dem Balancing geschuldet ist. So hätten iOS-Spieler aufgrund der etwas umständlichen Touch-Steuerung keine Chance gegen mit Maus und Tastatur ausgestattete PC-Gamer. Daher könnt ihr euch im Rahmen der Crossplay-Funktion auch nicht mit x-beliebigen "Fremden", sondern ausschließlich mit euren bereits vorhandenen Freunden verbinden.

Wichtig: Fortnite unterscheidet hierbei zwischen den Freunden eurer jeweiligen Plattformen sowie jenen, die ihr auf eurem Epic-Konto hinzugefügt habt. Um mit Kollegen eines anderen Systems zusammenspielen zu können, müsst ihr euch daher zwingend über eure Epic-Accounts anfreunden - andere Freundeslisten spielen keine Rolle!

Ladet euch dafür auf eurer Daddelkiste den Epic Launcher herunter, sofern nicht bereits geschehen, und fügt dort alle Freunde hinzu, mit denen ihr euch gemeinsam in die Schlacht stürzen wollt. Danach müsst ihr nur noch die Lobby des Spiels betreten und dort am rechten Bildschirmrand eure Freunde auswählen bzw. einer Party beitreten.

Mehr zu Fortnite: Battle Royale gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Fortnite Season 6: Alle Neuerungen und Infos

Loot-Lamas in Fortnite finden - So geht's

Fortnite Skins - Alle kostenlosen und kaufbaren Outfits

Diese Versionen können zusammen spielen

Der Übersicht halber findet ihr nachfolgend noch eine Überlist aller Fortnite-Versionen und ihrer Kompatibilität untereinander - auch wenn diese Tabelle seit Sonys Einknicken glücklicherweise inzwischen sehr leicht verständlich ist.

System PS4 Switch PC/Mac Xbox One iOS
PS4 Ja Ja Ja Ja Ja
Switch Ja Ja Ja Ja Ja
PC/Mac Ja Ja Ja Ja Ja
Xbox One Ja Ja Ja Ja Ja
iOS Ja Ja Ja Ja Ja

Anzeige

Kommentare (5)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte