Habt ihr die Zügel in FIFA 19 erst einmal in die Hand genommen, gehört es zu den wichtigsten Dingen, dass ihr euch nicht auf euren erzielten Erfolgen ausruht, sondern euren Fortschritt unermüdlich weiter vorantreibt. Es ist ein niemals enden wollender Prozess des Feintunings, bei dem ihr die Spieler eurer Mannschaft perfekt aufeinander abstimmt und sie zu einem harmonischen Team zusammenwachsen lasst. Auch in FIFA 19 kann diese Tatsache einmal mehr auf nachvollziehbare Art und Weise seinen Spielern vermitteln.

Die Wahl der Aufstellung und Taktik nimmt großen Einfluss auf das Zusammenspiel eurer Mannschaft und ist im Grunde eine Wissenschaft für sich. Viele verschiedene Faktoren spielen hierbei eine Rolle: Die individuellen Stärken und Schwächen eurer Spieler sowie der gesamten Mannschaft, die aktuelle Form eurer Sportler, gegen welche Mannschaft und Spieler ihr im nächsten Match spielt und so weiter.

Es sind dynamische Faktoren, die sich ständig verändern und dementsprechend müsst ihr eure Strategie regelmäßig überdenken, über den Haufen werfen und neu austüfteln. Es gibt nicht die eine, universelle Aufstellung, mit der eure Truppe alle niederringt. Es ist ein komplexes Thema und mit viel Zeit und Erfahrung kommt ihr zum gewünschten Ergebnis.

Was ihr bei euren Überlegungen beachten solltet und welche Formationen für welche Spielweise am besten geeignet sind und welche Taktik dazu passt, lest ihr auf dieser Seite.

Die passende Aufstellung in FIFA 19 finden

grundlagen5

Das maximale Potential entfaltet ihr mit eurer Mannschaft, wenn jeder Spieler seine Aufgabe kennt und richtig steht. Welche Taktik ihr dabei verwendet, hängt von eurer Spielweise ab. Wirklich entscheidend sind dafür aber die Spieler, die sich in eurer Mannschaft befinden. Analysiert euren Kader und schaut euch die Spieler gut an. Dann wisst ihr, ob ihr mit ihnen eure Vorstellungen in die Tat umsetzen könnt.

Passt eure Aufstellung an die Werte und Attribute der Spieler an, damit jeder die ihm zugedachte Rolle übernimmt und optimal ausfüllt. Wenn ihr zum Beispiel offensiv über die Flanken attackieren möchtet, braucht ihr schnelle Mittelfeldspieler und Außenverteidiger. Habt ihr nicht? Dann verpflichtet sie oder wählt eine andere Strategie. Beachtet, dass sich nicht jeder Spieler für jede Position eignet. Ihr solltet Spieler immer auf ihren Lieblingspositionen spielen lassen, da sie dort am effektivsten sind. Ein Cristiano Ronaldo bringt euch wenig, wenn ihr in der Innenverteidigung spielt. Und das gilt dementsprechend für alle Kicker.

Befindet ihr euch im Team-Management-Bildschirm, drückt ihr dort Dreieck/Y auf der jeweiligen Position und ihr könnt zwischen allen Spielern durchschalten, die sich dort am effektivsten einsetzen lassen. Das Spiel schlägt allerdings alle Spieler aus dem jeweiligen Bereich (Sturm, Mittelfeld und Abwehr) vor, also achtet schon noch darauf, ob es wirklich die bestmögliche Position für den Spieler ist.

Aufmerksam sein solltet ihr beim Wechsel eurer Formation. Dabei geht es vor allem um die korrekte Positionierung der Spieler. Je nachdem, wie ihr die Formation wechselt, würfelt das Spiel eure Aufstellung ein wenig durcheinander und Spieler stehen dort, wo sie nicht stehen sollten. Nehmt dann Anpassungen vor.

Eine manuelle Änderung kann lästig sein. Zum Glück gibt es die Möglichkeit, mehrere Aufstellungen und Taktikvorlagen abzuspeichern, damit ihr schnell zwischen diesen wechseln könnt. Ihr legt jeweils individuell Formation, Anweiseungen, Spielerrollen und Taktiken fest. So könnt ihr euch auf verschiedene Gegnertypen vorbereiten und wählt dann nur noch die passende Vorlage. Schnell und bequem.

FIFA 19: Welche Formationen ihr nutzen solltet

Auch im neuen Teil der Fußballreihe aus dem Hause EA könnt ihr wieder aus einer Vielzahl verschiedener Spielsysteme wählen. Einige der beliebtesten findet ihr nachfolgend.

Formation Ausrichtung Hinweise
3-4-4;
4-3-3
Offensiv über die Flanken Dafür braucht ihr Flankenspieler mit hohen Werten bei Geschwindkeit und Pass. Hilfreich ist zudem ein kopfballstarker Stürmer, der die hohen Bälle mit seinem Schädel in Richtung Tor bringt.
4-1-2-1-2;
4-2-2-2
Defensiv mit Konterspiel Hierbei kommt es auf schnelle Mittelstürmer an, dazu sollten sie eine gute Schussstärke haben. Auf die Flankenspieler müsst ihr hier nicht so großen Wert legen.
4-4-2;
4-4-1-1
Klassische Allrounder-Aufstellung Eine ausgeglichene und mittelfeldlastige Formation, bei der ihr nicht auf Ausnahmespieler angewiesen seid. Optional könnt ihr sie mit einem Fokus auf Flankenläufe verwenden.
3-5-2 Mittelfeldlastige Aufstellung mit schwacher Verteidigung Habt ihr ein starkes Mittelfeld, könnt ihr als fortgeschrittener Spieler mit dieser Aufstellung dominant auftreten und Überzahlsituationen herbeiführen.
5-3-2 Defensivbollwerk Eine abwehrstarke Aufstellung. Die schnellen Außenverteidiger sorgen hier für schnelle Flankenläufe.
5-4-1;
4-5-1
Sehr defensive Ausrichtung Liegt ihr knapp in Führung, ist das hier eine klassische Formation, um den Vorsprung über die Zeit zu retten. Habt ihr einen schnellen Mittelstürmer im Team, ergeben sich womöglich gute Konterchancen.
3-4-3;
3-4-1-2;
3-4-2-1
Offensive, risikohafte Spielweise Mannschaften im Rückstand setzen oft auf diese Formation. Da sie nur auf einen Innenverteidiger setzt, ist sie mit Risiko verbinden. Das flexible Mittelfeld lässt sich aber auch defensiv einsetzen.

FIFA 19 Taktik: Anweisungen des Taktikbildschirms

Die folgenden Anweisungen könnt ihr eurer Mannschaft im Taktikbildschirm geben:

Aufbauspiel

  • Geschwindigkeit: Legt das Tempo der Angriffe fest.
  • Passspiel: Passdistanz und die Unterstützung eurer Mitspieler werden beeinflusst.
  • Positionsspiel: Sorgt für ein geordnetes Spiel oder freie Wahl in den ersten zwei Dritteln des Spielfeldes.

Chancenerarbeitung

  • Passspiel: Laufunterstützung und das Risiko beim Spielen von Pässen werden angepasst.
  • Flanken: Legt die Tendenz und Häufigkeit von Flanken in den Strafraum fest.
  • Schussverhalten: Bestimmt die Tendenz und Häufigkeit von Schüssen.
  • Positionsspiel: Bestimmt ein geordnetes Spiel oder freie Wahl in den ersten zwei Dritteln des Spielfeldes.

Verteidigung

  • Druck: Legt fest, ab welchem Punkt eure Mannschaft mit der Verteidigung beginnt.
  • Aggressivität: Bestimmt die Verteidigungshaltung der Spieler gegenüber dem ballführenden Gegner.
  • Verschieben: Wie sich das Team in Richtung Ball verschiebt.
  • Verteidigungslinie: Setzt auf die Abseitsfalle oder eher auf die Abschirmung der Gegner

Schnelltaktiken und dynamische Taktik in FIFA 19 nutzen und individuelle Taktiken

grundlagen6

Im laufenden Spiel stehen euch zum einen vorgefertigte Schnelltaktiken mit dem D-Pad zur Verfügung. Damit bringt ihr eure Mannschaft dazu, mehr Pressing auszuüben, stärker auf Ballbesitz zu dringen oder mehr Angriffe zu starten. Drückt das D-Pad dazu nach oben und wählt die entsprechende Option aus.

Mithilfe eines Schiebereglers gebt ihr den Spieler individuelle Anweisungen für noch mehr Feintuning. Ihr könnt zum Beispiel einzelne Verteidiger dazu bestimmen, auf Pressing zu spielen. Pressing setzt allerdings eine hohe Kondition voraus und sorgt schneller für eine Ermüdung. Achtet darauf, wenn ihr Anweisungen erteilt.

Neu in FIFA 19 sind die dynamischen Taktiken. Diese funktionieren anders als die Schnelltaktiken und stellen die taktische Auslegung des Teams permanent um. Das Besondere daran ist, dass ihr dafür nicht mehr das Spiel pausieren müsst. Mit dem Steuerkreuz wählt ihr aus, welche zuvor festgelegten Taktiken angewendet werden.

Damit will man es euch vor allem ermöglichen, schnell auf den Gegner und sein Vorgehen zu reagieren. Habt ihr die Taktik des Gegenübers erkannt, nutzt ihr das entsprechende Gegenmittel dafür.

Gleichzeitig gibt es neue Optionen dafür, beliebte und schwer zu knackende Abwehrtaktiken zu knacken. Ihr könnt eure Spieler bei Fehlern sofort nachsetzen und den Gegnern auf den Füßen stehen lassen, wodurch ihr sie zu riskanten Aktionen zwingt.

Hier findet ihr weitere Tipps zu FIFA 19:

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte