FIFA 19: EA zeigt sich besorgt angesichts der Vergewaltigungsvorwürfe gegen Coverstar Cristiano Ronaldo

Man behält die Situation im Auge.

Electronic Arts behält die Geschehnisse rund um die aktuellen Vergewaltigungsvorwürfe gegen FIFA-19-Coverstar Cristiano Ronaldo genau im Auge.

Kathryn Mayorga wirft dem bei Juventus Turin unter Vertrag stehenden Ronaldo vor, sie 2009 in Las Vegas vergewaltigt zu haben. Ronaldo nennt dies "fake news".

Den dazugehörigen Bericht im Spiegel bezeichnete ein Sprecher von EA gegenüber Eurogamer als "besorgniserregend".

"Wir haben den besorgniserregenden Bericht mit Details zu den Vorwürfen gegen Cristiano Ronaldo gelesen", heißt es. "Wir behalten die Situation genau im Auge, da wir erwarten, dass Coverstars und Botschafter sich in einer Art und Weise verhalten, die den Werten von EA entspricht."

Dass ein Bild von Ronaldo auf dem FIFA-Twitter-Account gegen ein Bild mit FIFA-19-Logo und einigen Zitaten aus Tests ersetzt wurde, habe damit nichts zu tun.

Einen Vertrag mit Ronaldo hat auch Nike, die sich gegenüber der Associated Press ebenfalls besorgt über die Berichte zeigten.

In den beiden anstehenden Spielen der portugiesischen Nationalmannschaft gegen Polen und Schottland wird Ronaldo nicht im Kader stehen, sein aktueller Verein Juventus unterstützt ihn auf Twitter (siehe unten).

"Ich weise die Anschuldigungen gegen mich entschieden zurück", schreibt Ronaldo auf Twitter. "Eine Vergewaltigung ist ein abscheuliches Verbrechen, das allem widerspricht, was ich bin und woran ich glaube."

Weiterhin betont er, dass er sich nicht umfassend dazu äußern möchte, obwohl es ihm wichtig sei, seinen Namen von den Vorwürfen reinzuwaschen. Daher werde er "in aller Ruhe" das Ergebnis der Untersuchungen abwarten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureDer Multiplayer von Last of Us 2 kann nicht früh genug kommen!

Eine Erinnerung daran, warum The Last of Us 2 noch nicht ganz komplett ist.

FeatureSind Spiele wie Liberated die Zukunft der Comics?

Piotr Gnyp von Walkabout Games versucht, Antworten darauf zu geben.

FeatureRocket Arena: Wenn Smash Bros. auf Quake trifft

Der Name passt, auch wenn er jemand anderes gehört.

GTA 5 Cheats: Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

The Last of Us 2: Alle Safe Codes und Tresor Kombinationen

Wo ihr Safes und Tresore findet und mit welchen Codes ihr sie öffnet.

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading