Vom Erfolg der Switch würde sich manch einer gerne ein Scheibchen abschneiden.

So zum Beispiel auch das chinesische Unternehmen Huawei, das sein neues Smartphone Mate20 X als direkten Konkurrenten betrachtet.

Es nutzt ein 7,2 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 1080p - die Switch bietet ein 6,2 Zoll großes Display mit 720p-Auflösung - und den Kirin-980-Prozessor. Durch die Verwendung dieses Prozessors erhalte das Smartphone den nötigen Platz, um einen 5.000-mAh-Akku unterzubringen, der für eine doppelt so hohe Laufzeit sorge.

Mit dabei sind ein Touchpen für den Bildschirm und ein optionales Gamepad, das auf der linken Seite des Smartphones angebracht werden kann. Allerdings wird nur ein solches Pad unterstützt, die rechte Hand nutzt den Touchscreen.

Huawai hob dabei gezielt die Switch als Wettbewerber hervor. Die technischen Daten klingen gut, aber ob das Smartphone mit seinem Preis von 899 Euro tatsächlich eine Gefahr für die Switch darstellt, ist mehr als fraglich.

Nachfolgend seht ihr Präsentation des Geräts, das Huawei als "bestes portables Spielgerät" bezeichnet.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (17)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Werbung