Fallout 76: Bethesda warnt vor unvorhersehbaren, "spektakulären Problemen" und verspricht sie zu lösen

Die Veröffentlichung ist erst der Anfang.

In einem offenen Brief wendet sich Bethesda derzeit an die Fallout-Fans und spricht die bevorstehende Veröffentlichung von Fallout 76 an.

Dabei hebt man hervor, wie neu der Gedanke hinter Fallout 76 für das Studio sei und wie viel Kopfzerbrechen er den Entwicklern bereitete.

"Normalerweise stellen wir ein Spiel nach mehreren Jahren der Entwicklung fertig, veröffentlichen es und machen eine Pause", heißt es. "Bei Fallout 76 haben wir das Gefühl, noch nicht fertig zu sein, sondern die Startlinie erreicht zu haben, bei der komplett neue Arbeit beginnt."

"Wir alle wissen, dass es beim Umfang unserer Spiele und den Systemen, die wir euch nutzen lassen, immer zu unvorhersehbaren Bugs und Problemen kommt", ergänzt der Publisher. "In Anbetracht dessen, was wir mit Fallout 76 machen, wissen wir, dass wir euch mit komplett neuen, spektakulären Problemen konfrontieren. Dinge, mit denen wir noch nicht in Berührung kamen."

1

Über manche Dinge wisse man bereits Bescheid, zum Beispiel dass sich die Performance verbessern müsse. Andere Sachen seien noch gänzlich unbekannten und zeigen sich wahrscheinlich erst im Live-Betrieb.

"Wir brauchen eure Hilfe dabei, diese Probleme aufzuspüren", sagen die Entwickler. "Und euren Rat, was davon am wichtigsten ist. Wir werden alles beheben, jetzt und nach dem Launch."

Digital Foundrys erste Eindrücke von der Xbox One X waren zuletzt wenig erbaulich (siehe Video). Selbst in 4K-Auflösung seien die Texturen zum Teil sehr matschig und die allgemeine Grafikqualität zeige nicht viele Verbesserungen gegenüber Fallout 4. Und die Framerate bleibe bei 30 Frames pro Sekunde, auch wenn auf dem Bildschirm nicht viel los sei.

Bethesda zufolge ist die Preview-Version kein Indikator für das finale Produkt, was durchaus der Fall sein kann. Warten wir ab, was Digital Foundry zur Beta und zur Release-Version sagt.

Heute startet übrigens die Beta des Spiels auf der Xbox One. Teilnehmen können daran Vorbesteller des Open-World-Titels. Hier erfahrt ihr mehr zur Beta von Fallout 76 und ihren Startzeiten.

Das Spiel erscheint am 14. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Fallout 76 ist hier vorbestellbar. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

Assassin's Creed Odyssey: Alle Kultisten und wo ihr sie findet

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: So legt ihr dem Kult des Kosmos das Handwerk.

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading