Fallout 76 enthält zwei neue Fraktionen und einige alte vertraute

Fünf Stück sind bekannt.

Fünf der Fraktionen aus Fallout 76 wurden vorgestellt, zu ihnen zählen auch zwei brandneue.

Bethesda präsentierte sie auf dem Twitter-Account des Spiels. Mit dabei sind alte Favoriten - abhängig davon, wen ihr mögt - und zwei Neuzugänge für das Franchise.

Zu den vertrauten Vertretern gehören die Enklave, die Stählerne Bruderschaft und die Raider. Ergänzt werden sie um die Responders und die Free States.

Die Responders bestehen überwiegend aus früheren Feuerwehrleuten, Polizisten oder medizinischem Personal. Ihr Ziel ist, anderen zu helfen - ganz egal, was es sie kostet.

Unter dem Banner der Free States haben sich diejenigen versammelt, die sich schon vor dem großen Krieg auf den Weltuntergang vorbereitet haben. Sie versteckten sich in ihren Bunkern und überlebten den Krieg. Bis jetzt jedenfalls.

Heute startet übrigens die Beta des Spiels auf der Xbox One. Teilnehmen können daran Vorbesteller des Open-World-Titels. Hier erfahrt ihr mehr zur Beta von Fallout 76 und ihren Startzeiten.

Das Spiel erscheint am 14. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Fallout 76 ist hier vorbestellbar. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading