Der zermürbende Black-Market-Grind in Call of Duty: Black Ops 4 geht jetzt schneller

Deutlich weniger Zeit erforderlich.

Treyarch hat das Fortschrittssystem von Call of Duty: Black Ops 4 angepasst, damit der Grind nicht mehr so lange dauert.

Der zeitlich begrenzte Black Market verlangt von den Spielern, über 200 Stufen hinweg aufzusteigen, um eine Reihe kosmetischer Items wie Sprays, Emotes, Outfits oder Charaktere freizuschalten.

Euer Fortschritt basiert auf der gespielten Zeit und nicht auf eurer Leistung. Ihr schaltet die Items also frei, je länger ihr dafür spielt.

Seit dem Start ging das jedoch extrem langsam voran. Das zeigen Berechnungen von Spielern. Um Stufe 200 in der 52 Tage verfügbaren Operation: First Strike zu erhalten, wären im Durchschnitt 23 Spiele pro Tag nötig gewesen, was acht Stunden am Tag entspricht.

Wie Treyarch angibt, funktionierten die Black-Market-Berechnungen nicht wie beabsichtigt. Daher wurden Änderungen vorgenommen. Das Studio bezeichnet dies als fortlaufenden Prozess, weitere Anpassungen sind also möglich.

Aktuell schreitet ihr dadurch jedenfalls deutlich schneller in Blackout und den Multiplayer-Modi voran. Geplant sind außerdem Möglichkeiten zur Beschleunigung des Fortschritts und Herausforderungs- sowie Event-basierte Optionen zur Verbesserung eurer Stufe.

Erste Berichte bestätigen, dass es signifikant schneller voran geht.

"Wir beobachten sorgfältig die gesamte Performance, um sicherzustellen, dass Updates wie erwartet funktionieren, bevor wir uns der nächsten Phase an Updates widmen", erklären die Entwickler.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading