Wer wäre besser für die Jagd auf Verbrecher geeignet, auf deren Visage ein Kopfgeld ausgesetzt ist, als einer von ihnen? Auch wenn ihr die meiste Zeit von Red Dead Redemption 2 selbst gesucht werdet, sollte euch das nicht davon abhalten, euch trotzdem als Kopfgeldjäger zu verdingen. Sofern ihr eine Städtchen nicht gerade zu Klump geballert habt, werden die örtlichen Sheriffs bereitwillig mit Arthur zusammenarbeiten, um entlaufene Sträflinge und andere Unholde dingfest zu machen.

Dafür müsst ihr verschiedene Qualitäten mitbringen. Zunächst einmal gilt es, den gesuchten Verbrecher überhaupt aufzuspüren. Da sich die Kerle vor dem langen Arm des Gesetzes verstecken, werdet ihr ihnen nicht gerade im nächstbesten Saloon über den Weg laufen. Und selbst wenn ihr sie gestellt habt, ist es eher unwahrscheinlich, dass sie sich bereitwillig Handschellen anlegen lassen. Um ein wenig Gewalt kommt ihr daher in den meisten Fällen nicht herum, aber: Übertreibt es nicht. Das ausgesetzte Kopfgeld erhaltet ihr stets nur dann, wenn ihr die gesuchten Bösewichte lebendig im Gefängnis abliefert.

Auf diesen und den folgenden Seiten findet ihr eine Übersicht aller Kopfgeldjagden.

Inhaltsverzeichnis

  • Gute alte Quacksalbe: Benedict Allbright (siehe unten)

Zurück zu: Red Dead Redemption 2: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Gute alte Quacksalbe: Benedict Allbright

Missionsziele:

  • Verhindere, dass Benedict Allbright von der Klippe fällt.
  • Fessle Allbright innerhalb von einer Minute und 15 Sekunden.
  • Bringe Allbright innerhalb von einer Minute und 30 Sekunden zum Sheriff.

Während des zweiten Kapitels von Red Dead Redemption schaltet ihr eure erste Kopfgeldjagd mit dem Titel Gute alte Quacksalbe frei (bei uns war dies übrigens nach Abschluss der Uncle-Mission Feine Gesellschaft nach Valentine-Art der Fall). Dazu ein paar Worte: Obwohl diese Mission nicht als reguläre Hauptmission gehandelt wird, zählt das Spiel sie dennoch im Menü unter dem Storyfortschritt des zweiten Kapitels auf. Anders als die üblichen Quests erkennt ihr diesen Auftrag allerdings nicht an einem gelben Marker, der mit den Initialen des jeweiligen Auftraggebers beschriftet ist. Stattdessen handelt es sich hier um ein spezielles Kopfgeldjagd-Symbol.

Ihr startet diese Suche, indem ihr dem Sheriff von Valentine einen Besuch abstattet. Dessen Polizeistation ist das nordöstlichste Haus der kleinen Stadt. Sobald ihr das Gebäude betretet, beginnt auch schon eine Sequenz, in der ihr damit beauftragt werdet, einen gewissen Kerl namens Benedict Allbright lebendig in die Finger zu bekommen. Er dreht Leuten wohl wissentlich ein vergiftetes "Wunderheilmittel" an und hat damit schon etliche unschuldige Leben auf dem Gewissen. Klar, dass das so nicht weitergehen kann. Der Verbrecher wurde zuletzt nördlich von hier in einer Schlucht gesehen.

Red_Dead_Redemption_2_Loesung_70

Benedict Allbright finden und lebendig zum Sheriff bringen

Eure Hinweise mögen dünn sein, sind aber bereits völlig ausreichend: Tatsächlich müsst ihr vom Sheriff aus lediglich wie an der Schnur gezogen nach Norden zum Dakota River reiten. Dort gelangt ihr zu einer riesigen Schlucht mit einer langen Holzbrücke. Irgendwo dort versteckt sich der Gesuchte. Besonders schnell entdeckt ihr seinen Unterschlupf, wenn ihr die Brücke überquert und euch an dessen Nordwestseite stellt. Werft von dort aus einen Blick zum anderen Ende (in südöstlicher Richtung) und schaut etwas nach unten.

Red_Dead_Redemption_2_Loesung_71
Red_Dead_Redemption_2_Loesung_72

Ungefähr auf halber Höhe des Felsens seht ihr einen Pfad im Steinmassiv. Dort hat Allbright ein kleines Lagerfeuer entzündet, an dem er sich wärmt. Begebt euch vorsichtig dorthin (vorsichtig, weil ihr hier schnell abstürzen könnt, nicht weil von dem Kerl irgendeine Gefahr ausgehen würde). Ihr müsst euch weder anschleichen noch sonst welche Sperenzchen machen, da der Quacksalber keine Anstalten macht, die Flucht zu ergreifen oder euch gar anzugreifen.

Visiert ihn mit L2/LT an und stellt ihn mittels Kreis/B zur Rede. Er streitet zunächst alles ab, doch Arthur, das alte Schlitzohr, tischt ihm die perfekte Lüge auf. Der Möchtegernheiler geht dem Cowboy auf den Leim und gibt sich als der gesuchte Benedict Allbright zu erkennen. Dummerweise ist er weniger damit einverstanden, dem langen Arm des Gesetzes ausgeliefert zu werden.

Er weicht immer weiter vor euch zurück - bis er schließlich sogar den Abhang hinabstürzt. Arthur bekommt ihn allerdings glücklicherweise noch gerade rechtzeitig zu fassen. Zieht den linken Stick nach oben und hämmert währenddessen auf X/A, um den Kerl wieder nach oben zu hieven.

Red_Dead_Redemption_2_Loesung_73

Hier gehen die Sperenzchen allerdings unvermittelt weiter. Allbright springt freiwillig in den reißenden Dakota River, dessen Strömung ihn regelrecht wegkatapultiert. Auf dem Rücken seines Pferdes nehmt ihr die Verfolgung auf und wetzt hinterher. Haltet euch einfach immer neben dem Fluss, den ihr einmal sogar überqueren könnt. Ihr solltet euch zwar beeilen, müsst es aber nicht übertreiben, da ihr den Kerl sowieso nicht sofort retten könnt. Erst nachdem er Stromschnellen hinabgepurzelt ist, lässt die Strömung des nun deutlich breiter werdenden Flusses spürbar nach. Auch ist das Wasser hier etwas flacher, sodass ihr etwas in den Fluss hineinreiten könnt.

Red_Dead_Redemption_2_Loesung_74

Mit einem präzisen Lassowurf könnt ihr den Flüchtenden nun einfangen. Haltet R2/RT gedrückt, um ihn aus dem kühlen Nass zu ziehen, und fesselt ihn sofort, wenn er wieder im Trockenen ist. Verladet ihn nun aufs Pferd und macht euch auf den Rückweg zum Sheriff. Doch Achtung: Reitet mit ihm nicht durch tiefes Wasser. Dort besteht die Gefahr, dass er hinabstürzt und ertrinkt (weil gefesselt und so). Ihr könnt den Fluss zwar durchqueren, aber nur an flachen Stellen.

Liefert Allbright schließlich in einer leeren Zelle ab, um die Mission abzuschließen und eure Belohnung in Höhe von 50 Dollar einzustreichen.

Zurück zu: Red Dead Redemption 2: Alle Nebenmissionen und wie ihr sie löst

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte