Habt ihr noch den Überblick? Battlefield 5 hat jetzt drei verschiedene Release-Termine

Spielt bis zu elf Tage früher.

Erinnert ihr euch noch an die Zeit, als ein Spiel einen Veröffentlichungstermin hatte und jeder es erst dann kaufen und spielen konnte?

In Zeiten von Ultimate Editions, Gold Editions und wie sie auch immer heißen erhaltet ihr mitunter früheren Zugang zu Spielen.

Beim kommenden Battlefield 5 gibt es mittlerweile drei verschiedene Termine. Es sind anscheinend so viele Optionen, dass EA dafür einen Guide erstellen musste.

"Es gibt eine Menge Optionen, um Battlefield 5 vor dem offiziellen Launch am 20. November zu spielen", heißt es.

Also, wir haben 20. November als Termin für die Standard Edition. Habt ihr ein "Origin Access Premier"-Abo, spielt ihr bereits ab dem 9. November die Vollversion, also ganze elf Tage früher. Allerdings nur auf dem PC, denn nur dort gibt es Origin Access. Zusätzlich dazu erhaltet ihr hier alle Extras der Deluxe Edition.

Als Origin-Access-Standardmitglied spielt ihr ebenfalls ab dem 9. November, aber nur eine zehnstündige Trial-Version. Das Gleiche gilt für EA Access auf der Xbox One. PlayStation-4-Nutzer gehen hier leer aus.

Mit der Trial-Version habt ihr Zugriff auf alle zum Launch verfügbaren Multiplayer-Modi und -Maps, ebenso auf den Prolog und die Kriegsgeschichte "Under no Flag".

Weiter geht es dann mit der Deluxe Edition, die am 15. November erscheint - fünf Tage vorher. Und am 20. November folgt dann eben die Standard Edition.

Das Ziel dahinter dürfte klar sein: Die Spieler dazu bewegen, mehr Geld auszugeben, um das Spiel früher zu erhalten. Denn schließlich sind bis zu elf Tage Erfahrungsvorsprung in einem Multiplayer-Titel eine ganze Menge. Das dürfte sich auch der ein oder andere Spieler denken.

Natürlich ist es nicht das erste Mal, dass Electronic Arts das tut. Und auch andere Publisher sind hier munter mit dabei. Was es insgesamt nicht besser macht.

Ihr könnt Battlefield 5 hier vorbestellen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading