Update (01.11.2018): Inzwischen hat Netflix weitere Schauspieler des Witcher-Casts vorgestellt. Triss Merigold, eine der prominentesten verbleibenden Figuren, wird etwa von Anna Shaffer porträtiert. Harry-Potter-Fans unter euch sollten sie noch als Romilda Vane in Erinnerung haben, das Mädel, das Harry den Liebestrank überreichte.

Weitere Darsteller im Überblick:

  • Eamon Farren (The ABC Murders, Twin Peaks) als Cahir
  • Joey Batey (Knightfall, Strike) als Jaskier
  • Lars Mikkelsen (House of Cards, Sherlock) als Stregobor
  • Royce Pierreson (Wanderlust, Judy) als Istredd
  • Maciej Musiał (1983) als Sir Lazlo
  • Wilson Radjou-Pujalte (Jamillah & Aladdin, Dickensian)
triss_anna_shaffer
Dürfen wir vorstellen: Triss Merigold, dargestellt von Anna Shaffer.

Originalmeldung (31.10.2018): Netflix hat heute einen ersten kurzen Clip zur kommenden Witcher-Serie veröffentlicht.

Darin ist Hauptdarsteller Henry Cavill erstmals in seinem Geralt-Outfit zu sehen.

Haare und Outfit passen zwar durchaus, aber irgendwas ist noch nicht ganz richtig. Vielleicht der fehlende Bart?

Zugegeben, Geralt hatte auch in den Spielen nicht immer einen Bart, aber der stand ihm in Witcher 3 doch recht gut zu Gesicht. Es wäre vielleicht das i-Tüpfelchen, um das Ganze abzurunden. So wirkt Geralt noch recht jung.

Der Start der Witcher-Serie auf Netflix ist für 2019 geplant, zuletzt wurden auch die Rollen von Ciri und Yennefer besetzt.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (24)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

The Witcher

Sex, Drugs & Fantasy

The Witcher 2: Assassins of Kings

Update: Das finale Urteil

The Witcher 2: Assassin's of Kings - Enhanced Edition - Test

Kann man das aktuell vielleicht schönste PC-Spiel auf eine sechs Jahre alte Hardware portieren? Sicher. Kann man es ohne Verluste tun? Sicher nicht. Gibt es einen sinnvollen Mittelweg? Unendlich viele, in feinen Abstufungen.

HerausragendThe Witcher 3: Blood and Wine - Test

Die letzte Zugabe hätte nicht besser ausklingen können.