Die Demo von World of Warcraft Classic schickt euch nach 60 Minuten zurück in die Warteschlange

Gegen die Horde. 

Solltet ihr euch den gesamten Abend für die heute startende Demo von World of Warcraft Classic freigeschaufelt haben, wirft Blizzard eure Pläne nun womöglich mit dieser Ankündigung über den Haufen: Die Testversion ist auf eine Spielzeit von 60 Minuten beschränkt. Anschließend müsst ihr 90 Minuten warten, ehe ihr euch erneut einloggen könnt.

Damit möchte Blizzard eine "maximale Verfügbarkeit für Spieler" gewährleisten, wie der Entwickler in einem Battle.net-Forenpost mitteilt. Die Abklingzeit soll auch bei einem großen Andrang sicherstellen, dass jeder Interessierte die Möglichkeit hat, ein paar Testrunden zu drehen. Um zu diesem erlesenen Kreis zu gehören, müsst ihr allerdings zwingend das virtuelle Blizzcon-Ticket kaufen. Nur dadurch erhaltet ihr Zugriff auf die zeitlich begrenzte Demo.

Die Abklingzeit ist auf beinahe absurde Weise durchdacht. Im erwähnten Post liefert Blizzard gleich noch ein paar Rechenbeispiele für die Fragmentierung der Spielzeit:

  • Wenn ihr 30 Minuten spielt und euch danach für 60 Minuten ausloggt, habt ihr danach wieder die vollen 60 Minuten zur Verfügung.
  • Wenn ihr 60 Minuten spielt, kappt die Demo eure Verbindung automatisch und ihr müsst 30 Minuten warten, ehe ihr erneut spielen könnt.
  • Wenn ihr 20 Minuten spielt, euch für 20 Minuten ausloggt und danach wieder 40 Minuten spielt, wird eure Verbindung ebenfalls getrennt. In diesem Fall müsst ihr allerdings nur zehn Minuten warten, ehe ihr wieder loslegen könnt.

Läuft technisch alles rund, soll das Zeitlimit schnellstmöglich entfernt werden. Blizzard hält sich jedoch das Recht vor, es jederzeit wieder zu aktivieren, sollte der Ansturm schlagartig überhandnehmen.

Die Demo ist planmäßig ab heute Abend um 22:00 Uhr verfügbar und kann bis zum 8. November um 18:00 Uhr gespielt werden. Stellt ihr euch auf Seiten der Allianz, beginnt ihr eure Tour in Westfall, wohingegen ihr als Mitglied der Horde im Brachland loslegt. In jedem Fall startet ihr mit einem Charakter auf Level 15, wobei die Maximalstufe bei 19 liegt. Es gibt weder Dungeons noch PVP.

Die eigentliche Blizzcon startet mit der Eröffnungszeremonie heute bereits um 19:00 Uhr und wer weiß: Womöglich nennt Blizzard im Rahmen des Events endlich auch einen Termin für World of Warcraft Classic. Wollt ihr euch noch ein virtuelles Ticket gönnen, könnt ihr das für 39,99 Euro hier tun.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Gregor Thomanek

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

FeatureThe Elder Scrolls Online: Elsweyr - Endlich Drachen

Das neue TESO-Kapitel führt erstmals in die Heimat der Khajiit und lässt euch einen Nekromanten spielen.

Red Dead Online: Tipps und Tricks

Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen des Mehrspielermodus' von RDR2.

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading