In einer finalen Direct-Konferenz hat Nintendo gestern noch einmal den Superlativ-Anspruch im Namen von Super Smash Bros. Ultimate zementiert und einige der letzten brennenden Fragen zum Prügler beantwortet. Einige zur Zufriedenheit der Fans, andere eher nicht, doch der Reihe nach.

Die gute Nachricht: Jepp, nachdem der letzte Ableger für Wii U und 3DS keinen traditionellen Story-Modus im Gepäck hatte, findet ihr im Menü des Switch-Teils endlich wieder einen entsprechenden Reiter. "World of Light" heißt das Abenteuer im Englischen, und bekanntermaßen gehen Licht und Schatten selten getrennt einher. Entsprechend nehmt ihr es hier mit rotäugigen Schattenversionen der gesamten Kämpferriege auf, während ihr über eine charmant illustrierte Weltkarte wandert, die verschiedenen Zweige eures Fähigkeitenbaums freischaltet und weitere dezente Rollenspiel-Einschläge nutzt. Im imposanten Ankündigungstrailer werden die Helden des Spiels von einer Meister-Hand-Armada eingefangen, wobei lediglich Kirby die Flucht gelingt. Ob ihr standardmäßig mit der drolligen Knutschkugel ins Abenteuer startet oder euch einen Charakter aussuchen könnt, ist nicht die einzige ungeklärte Fragte in Bezug auf "World of Light". Weitere Infos erfahren wir laut Chef-Entwickler Masahiro Sakurai allerdings erst, wenn Smash im Dezember erscheint.

Noch mehr Zeit könnt ihr voraussichtlich ins Sammeln und Trainieren der ebenfalls angekündigten Geister pumpen. Gleich mehrere dieser charaktergewordenen Perks könnt ihr für verschiedene Vorteile und Boni ausrüsten. Die Geister sind nicht nur in einem Schere-Stein-Papier-System organisiert, sondern unterscheiden sich auch hinsichtlich ihres Seltenheitsgrades. Außerdem gibt es primäre und sekundäre Versionen, ein Dojo zum Trainieren und überhaupt allerlei beachtenswerte Facetten. Ihr solltet euch den entsprechenden Abschnitt der Direct-Konferenz schon mehrmals ansehen, um auch nur ansatzweise alles aufzunehmen und zu verarbeiten, was Sakurai dort in Rekordzeit herunterbetet.

Leichter verständlich sind hingegen die letzten Neuzugänge der ohnehin üppigen Kämpferriege. Mit Street-Fighter-Ken kommt ein weiterer Echo-Kämpfer hinzu, der zwar lose auf Ryus Fähigkeiten basiert, sich aber doch in entscheidenden Nuancen unterscheidet. Völlig eigenständig ist hingegen Fuegro, ein Pokémon mit dem Moveset eines, nun, Wrestlers.

Der dritte Charakter ist gleich in mehrerlei Hinsicht eine Überraschung: Zum einen dürften wohl die wenigstens mit der Piranha-Pflanze als Kämpfer gerechnet haben. Jupp, ganz recht: Die bissige Topfpflanze aus dem Pilzkönigreich ist ebenfalls am Start, wenn's ums Verdreschen der über 70 Figuren geht. Ungewöhnlich ist vor allem die Art und Weise, mit der ihr den Grünling erhaltet: Lediglich Frühkäufer können die abgedrehten Manöver des einzigen Kämpfers mit der Fähigkeit zur Photosynthese ausprobieren, wenn sie ihr Spiel bis zum 31. Januar 2019 beim My-Nintendo-Service registrieren. Die Piranha-Pflanze erscheint jedoch erst nach Veröffentlichung von Super Smash Bros. Ultimate im Februar 2019.

Super_Smash_Bros_Ultimate

Das passt zur erst im Rahmen der jüngsten Investorenkonferenz durch Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa dargelegten künftigen Marschrichtung des Unternehmens. Dem 46-Jährigen zufolge wolle man künftig verstärkt auf DLCs für "große" Spiele setzen. Mit Zelda: Breath of the Wild oder Mario Kart 8 gab es bereits zarte Vorstöße in diese Richtung, doch Super Smash Bros. Ultimate wird diesem Ansatz noch weit konsequenter folgen, wie die gestrige Direct-Konferenz zeigte.

Der "Fighters Pass" genannte Season-Pass umfasst zum Preis von ca. 25 Euro insgesamt fünf DLC-Pakete, die aus je einem Charakter, einer Arena sowie mehreren Songs bestehen. Diese Pakete stehen jeweils auch einzeln zu einem Kaufpreis von rund sechs Euro zur Verfügung. Sämtliche Sets sollen bis zum Februar 2020 erschienen sein. Der Pass kann ab sofort gekauft werden, wobei sich Nintendo durchaus bewusst ist, dass sie Käufern hier gewissermaßen die Katze im Sack anbieten. "Eigentlich sollten bei dem Fighters Pass sämtliche Inhalte im Vorfeld angekündigt sein. Doch wir erlauben uns, den Pass bereits vor Bekanntgabe des Inhalts anzubieten. Jene, die genug Vertrauen in seinen Wert haben, greifen hoffentlich zu", räumte Sakurai ein.

Super Smash Bros. Ultimate erscheint am 7. Dezember exklusiv für die Nintendo Switch.

Anzeige

Über den Autor:

Gregor Thomanek

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Mehr Artikel von Gregor Thomanek

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Nintendo startet Festtags-Angebote im eShop

Nachlässe auf Switch-, 3DS und Wii-U-Titel ...

Pokémon Go: Ditto fangen - Wie ihr den Gestaltwandler findet

Alles, was ihr über den seltenen Formwandler wissen müsst.

Fortnite: Geheimer Banner / Stern in Woche 2 finden (Schneefall-Herausforderung)

So findet ihr das geheime Banner in Ladebildschirm 2 "Katze durch und durch" und in der Spielwelt.

Pokémon Let's Go: TM-Liste mit allen Fundorten der Attacken

Hier findet ihr die mächtigen Attacken für eure Taschenmonster.

Werbung