No One Lives Forever wird morgen 18 Jahre alt

Seht erstmals, wie der männliche Protagonist aussehen sollte.

Am 9. November 2000 erschien Monolith Productions' First-Person-Shooter No One Lives Forever. Morgen wird das Spiel also 18 Jahre alt.

Obwohl das Spiel und sein Nachfolger nie den gewünschten Erfolg verbuchen konnten, haben viele Spieler gute Erinnerungen an beide Titel.

Monolith feiert den Geburtstag am Freitag mit einem Livestream auf Twitch und verlost im Zuge dessen zwei GOTY-Editionen des Originals.

Darüber hinaus zeigt man auf Facebook erstmals eine Konzeptzeichnung von Adam Church. Dieser war ursprünglich als Hauptcharakter für das Spiel geplant.

1

Nach der Ankündigung des Spiels wurden viele Vergleiche zu den James-Bond-Spielen gezogen, was nicht im Sinne von Monolith war. Daher gab es einige Änderungen am Spiel und die spätere Protagonistin Cate Archer wurde geboren.

Über die Jahre hinweg gab es immer mal wieder Spekulationen über eine mögliche Neuveröffentlichung der Titel. Dummerweise ist die Rechtesituation hier besonders schwierig.

Zuletzt unternehmen die Night Dive Studios im Jahr 2014 einen Versuch, an die Lizenz zu gelangen. Dazu waren Gespräche mit 20th Century Fox, Activision und Warner Bros nötig. Am Ende zeigte keines der Unternehmen ein echtes Interesse daran.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading