Eines der immer wiederkehrenden Probleme als Trainer sowohl in der Realität als auch in FIFA 19 ist der fortwährende Nachschub an neuen Spielern. Man will schließlich die Leistungskurve des Teams stetig nach oben treiben und von Zeit zu Zeit lässt es sich nicht vermeiden, dass gute Spieler von anderen Klubs abgeworben werden - besonders, wenn man für sie ein unwiderstehliches Angebot erhält. Ganz davon zu schweigen, dass selbst die besten Profis früher oder später ihre Laufbahn an den Nagel hängen müssen.

Selbstverständlich wünscht man sich als Chef für anfallende Neubesetzungen möglichst hochkarätige Leistungsträger wie die oftmals bekannten Topstars. Dummerweise zählen diese Kicker nicht nur wegen ihrer Expertise zur Oberklasse, auch ihre Ablösesummen und Gehaltsvorstellungen spielen oftmals in einer Magenschmerzen verursachenden Klasse. Sofern ihr euch solche Profis leisten könnt, ist daran nichts auszusetzen. Sie sind eine schnelle, aber oftmals auch recht Teure Lösung, um euer Team voranzubringen, Lücken in der Mannschaft zu schließend oder Schwächen auf bestimmten Positionen auszubügeln.

Teure Topstars könnt ihr euch allerdings eher nur selten leisten und schon gar nicht, wenn ihr mit eurem Verein erst am Anfang steht. Daher ist es unumgänglich, dass ihr stetig nach günstigen Talenten in FIFA 19 sucht, die ihr aufbauen könnt. So spart ihr euch das Geld für die Stars und könnt mit Glück und etwas Einsatz auch selbst den nächsten Profi heranziehen, der euer Team voranbringt oder die Vereinskasse füllt. Seht es als eine Langzeitinvestition, auf die ihr nach und nach aufbauen könnt, um später auch mal die Topstars anzuwerben. Dieses Vorgehen solltet ihr auch dann noch fortsetzten, wenn ihr im späteren Spiele deutlich mehr Moneten zur Verfügung habt.

FIFA 19 Karrieremodus - Talente billig und ablösefreie kaufen

Zig Millionen teure Starspieler können euch immer weiterhelfen, schon alleine durch ihre Qualität. Bevor ihr aber das ganze Team damit besetzen könnt, braucht ihr sehr, sehr viel Kohle. Schnelle Erfolge lassen sich damit erzielen, aber es gibt auch eine kostengünstige Alternative, die euch fähige Spieler beschert. Ihr findet durchaus gute Kicker, wenn ihr auf dem Transfermarkt nach vereinslosen Spielern sucht.

Haltet dabei Ausschau nach Spielern, die nicht älter als 22 oder 23 sind. Ihr Stärkewert sollte bereits über 70 betragen. Das Gute daran, dass sie vereinslos sind, ist, dass ihr für sie keine Ablöse zahlen müsst.

karriere4

Achtet gleichermaßen auf ihr Potential und mit ein bisschen Glück findet ihr richtige Schnäppchen, die sich noch gut weiterentwickeln. Sollte ihre Entwicklung nicht wie erhofft verlaufen, habt ihr immer noch die Möglichkeit, sie weiterzuverkaufen. Und dabei macht ihr ja noch Gewinn, schließlich habt ihr sie umsonst verpflichtet.

Das finanzielle Risiko ist gering und ihr kommt ohne größere Investitionen an sehr gute Spieler, findet gute Ersatzspieler oder habt durch den späteren Weiterverkauf eine gute Einnahmequelle. Ihr könnt nur gewinnen.

Zugleich seid ihr nicht an das Transferfenster gebunden, da ihr vereinslose Spieler jederzeit unter Vertrag nehmen dürft. Das hilft vor allem dann, wenn ihr aufgrund einer oder mehrerer verletzter Spieler dringend Ersatz benötigt.

Hier findet ihr weitere Tipps zu FIFA 19:

Günstige Talente in FIFA 19 verbessern und entwickeln - Verbessert eure Spieler mit dem Spielertraining

Jede virtuelle Woche im Karrieremodus habt ihr die Möglichkeit, eine Trainingseinheit zu absolvieren. Dafür wählt ihr bis zu fünf Spieler aus eurem Team aus und legt fest, in welchem Bereich sie das Training durchführen. Die Übungen unterscheiden sich je nach Position, wodurch ein Torwart zum Beispiel Eins-zu-eins-Situationen oder Abwürfe übt, während die andren Spieler sich mit Dribblings und Schüssen befassen oder ihr Durchsetzungsvermögen verbessern.

Sind die Spieler erfolgreich, steigen ihre Werte und mit der Zeit auch der Gesamtwert. Je erfolgreicher das Training ist, desto größer ist die Verbesserung. Logisch, oder?

Es liegt an euch, ob ihr Trainingseinheiten (Skill-Spiele) selbst spielt oder das Ganze automatisch simulieren lasst. Je nach Übung ist das schwierig oder zeitintensiv und beim automatischen Ablauf erzielen sie schlechte, mittelmäßige oder gute Bewerungen.

Wenn ihr könnt, solltet ihr das Training immer ausnutzen. Dabei ist es völlig egal, ob ihr Starspieler oder junge Talente dafür einsetzt. Es eignet sich aber gut, um die Stärke von Jungspielern zu pushen, damit ihr sie möglichst bald einsetzen oder zu einem besseren Preis weiterverkaufen könnt.

Wägt daher ab, was euch wichtiger ist. Lieber den eigenen Kader durch das Training stärken oder Geld verdienen, damit ihr euch eure Wunschspieler leisten könnt? Manchmal geht auch beides, aber am Ende entscheidet ihr.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte